Interview: Autor Martin Frey

Grafik: Erneuerbare EnergienIn der Blog-Reihe energieheld fragt – Experten antworten, interviewt energieheld regelmäßig Experten aus den verschiedensten Bereichen der Energiebranche. Diverse wichtige Punkte zur Technik oder zur aktuellen energiepolitischen Lage werden angesprochen, ein Ausblick auf Trends sowie Tipps, wie im Alltag etwas für die Umwelt getan werden kann, wird gegeben. In der Reihe kommen Blogger, Politiker, Unternehmen und viele mehr zu Wort.

Zu Gast: Martin Frey

Der Autor Martin Frey hat einen Reiseführer „Deutschland: Erneuerbare Energien erleben“ geschrieben. Der Reiseführer lädt ein, 190 Energieprojekte in Deutschland kennenzulernen. Martin Frey ist studierter Geograf und Fachjournalist. Seine besondere Leidenschaft ist die Sonnenenergie und sein Einsatz für bezahlbare Photovoltaikanlagen. Mit dem Reiseführer möchte Martin Frey die Menschen auf die Möglichkeiten von erneuerbaren Energien aufmerksam machen. Entstanden ist der Reiseführer in einer Kooperation mit dem Verlag Baedeker und der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE).

Diese Idee finden wir von energieheld hervorragend, deshalb haben wir Kontakt zu Martin Frey aufgenommen und ihm einige Fragen gestellt:

Zum Artikel

Interview: SPD Niedersachsen

Karsten Becker SPD NiedersachsenIn der Blog-Reihe “energieheld fragt – Experten antworten” interviewt energieheld regelmäßig Experten aus den verschiedensten Bereichen der Energiebranche. Diverse wichtige Punkte zu Techniken oder zur aktuellen energiepolitischen Lage werden angesprochen, ein Ausblick auf Trends, sowie Tipps, wie im Alltag etwas für die Umwelt getan werden kann, werden gegeben. In der Reihe kommen Blogger, Politiker und Fachkundige jeder Art zu Wort.

Zu Gast: Karsten Becker (SPD)

Am heutigen Montag (11.08.2014) hat sich Karsten Becker für energieheld Zeit genommen. Herr Becker ist SPD Politiker und Abgeordneter des Niedersächsischen Landtags. Dort ist er als Sprecher der SPD-Fraktion für Energiepolitik zuständig. Herr Becker ist ausgebildeter Polizeibeamter des Landes Niedersachsen. Bis zum Einzug in den Landtag im Jahre 2013 war Herr Becker als Erster Polizeikommissar im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport tätig. Darüber hinaus ist er Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Energie und Klimaschutz. Im Jahr 1980 ist Herr Becker der SPD beigetreten.

Zum Artikel

Interview: Dipl.-Ing Martin Schlobach

martin-schlobach-im-energieheld-interview

© Martin Schlobach

In der Blog-Reihe “energieheld fragt – Experten antworten” interviewt energieheld regelmäßig Experten aus den verschiedensten Bereichen der Energiebranche. Diverse wichtige Punkte zu Techniken oder zur aktuellen energiepolitischen Lage werden angesprochen, ein Ausblick auf Trends sowie Tipps wie im Alltag etwas für die Umwelt getan werden kann werden gegeben. In der Reihe kommen Blogger, Politiker und Fachkundige jeder Art zu Wort.

Heute wird uns Martin Schlobach die Antworten auf unsere Fragen geben.

Martin Schlobach (31) ist seit 2007 Diplom-Ingenieur (FH) mit einem Abschluss in „Technischem Gebäudemanagement“ und arbeitet in Kiel für das Gebäudemanagement Schleswig-Holstein im Bereich „Energie- und Abfallmanagement“.

Seit September 2013 bloggt er auf der Website www.haustechnikverstehen.de über die Themen der Gebäudetechnik. Sein Ziel ist es dabei, die doch recht komplexen, technischen Hintergründe sinnvoll aufzuarbeiten und so dem Laien verständlicher zu machen. Um allen Menschen die Energiewende ein Stück weit näher zu bringen, sollen auf diesem Weg bestehende Wissensbarrieren zum Thema Energieeffizienz aufgehoben werden.

Dieses Interview mit Martin wird hauptsächlich Fragen zu Heizungssystemen und der Warmwasserbereitstellung in Gebäuden beinhalten.

Zum Artikel

Interview mit dem BMUB

energieheld interviewt bmub

In regelmäßigen Abständen interviewt energieheld, Experten aus den verschiedensten Bereichen der Energiebranche. Diverse wichtige Punkte zur aktuellen energiepolitischen Lage werden angesprochen, ein Ausblick auf Trends wird gegeben, Tipps wie im Alltag etwas für die Umwelt getan werden kann und jeweils zum Ende hin wird ein Fazit mit den wichtigsten und spannendsten Erkenntnissen aufgezeigt.

Zu Gast: Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Das Bundesministerium existiert seit über 25 Jahren und befasst sich mit den Themen Umwelt, Strahlung, schonender Umgang mit Rohstoffen, Klimaschutz und dem Schutz von Tier- und Pflanzenarten. Seit 2013 beschäftigt sich das Ministerium zusätzlich mit Stadtentwicklung, Wohnen, ländlicher Infrastruktur, öffentlichem Baurecht, Bauwesen, Bauwirtschaft und Bundesbauten. Vier Punkte sind dabei zentrale Arbeitsgrundsätze. Erstens, die Vorbereitung gesetzlicher Regelungen und damit verbunden, die Umsetzung von EU-Richtlinien in nationales Recht. Zweitens, unterstützt das Ministerium finanziell Forschung und Entwicklung von innovativen Technologien, sowie Projekte von Verbänden, Unternehmen und Kommunen. Drittens, koordiniert das Ministerium die Zusammenarbeit auf nationaler (mit einzelnen Bundesländern) und internationaler Ebene (EU und UN). Viertens, sind begleitende kommunikative Maßnahmen zur aktuellen Information der Bürger, zum Zwecke einer breiten Beteiligung Aufgabe des Ministeriums.

Zum Artikel

Interview: Thomas Schremmer (2.Teil)

Thomas Schremmer im Gespräch mit energieheld Gründer Michael KesslerIn der Reihe “energieheld fragt – Experten antworten” interviewt energieheld regelmäßig Experten aus den verschiedensten Bereichen der Energiebranche. Diverse wichtige Punkte zur aktuellen energie- politischen Lage werden angesprochen, ein Ausblick auf Trends wird gegeben, Tipps wie im Alltag etwas für die Umwelt getan werden kann und jeweils zum Ende hin ein Fazit.

 

Thomas Schremmer Bündnis 90/Die Grünen (Teil 2 von 2)

Thema: Energiewende, Verbrauch und Selbstversorgung

Speichertechnologie, da kommen wir gerade nicht drum herum!

energieheld: Warum fördert die Politik nicht noch mehr Speichertechnologien bzw. Batteriespeicher, diese sind besonders sinnvoll bei nicht konstant einsetzbaren Energieformen wie Photovoltaik oder Windkraft? Oder ist das eher ein bundespolitisches Thema?

Zum Artikel

Interview: Thomas Schremmer (GRÜNE)

Bündnis 90 Die GrünenIn der Reihe “energieheld fragt – Experten antworten” interviewt energieheld regelmäßig Experten aus den verschiedensten Bereichen der Energiebranche.

Diverse wichtige Punkte zur aktuellen energiepolitischen Lage werden angesprochen, ein Ausblick auf Trends wird gegeben, Tipps wie im Alltag etwas für die Umwelt getan werden kann und jeweils zum Ende hin ein zusammenfassendes Fazit mit den wichtigsten und spannendsten Erkenntnissen.

Zum Artikel

Interview: Smart Living mit Grünspar

Grünspar Smart Living
In regelmäßigen Abständen interviewt energieheld, Experten aus den verschiedensten Bereichen der Energiebranche. Diverse wichtige Punkte zur aktuellen energiepolitischen Lage werden angesprochen, ein Ausblick auf Trends wird gegeben, Tipps wie im Alltag etwas für die Umwelt getan werden kann und jeweils zum Ende hin ein Fazit mit den wichtigsten und spannendsten Erkenntnissen als Zusammenfassung.

Zu Gast – die Grünspar GmbH

Die Grünspar GmbH wurde 2010 von Sebastian Kotzwander gegründet. Aus dem Herzen Münsters verfolgt das Unternehmen seitdem die Mission, dass kein Haushalt in Deutschland mehr unnötig Ressourcen und Energie verschwendet. Grünspar besteht aus zwei Geschäftsbereichen, einem Online-Shop für energiesparende und ressourcenschonende Produkte und einem White Label Shop für ebendiese Produkte. Damit ist Grünspar ein Online-Versandhaus für energieeffiziente Haushaltswaren, zum Beispiel wassersparenden Duschköpfe oder LED-Lampen.

Zum Artikel

Im Interview: Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V.

Verbraucherzentrale_SachsenAnhalt

In regelmäßigen Abständen interviewt energieheld, Experten aus den verschiedensten Bereichen der Energiebranche.

Diverse wichtige Punkte zur aktuellen energiepolitischen Lage werden angesprochen, ein Ausblick auf Trends wird geben, Tipps wie im Alltag etwas für die Umwelt getan werden kann und zum Ende hin ein Fazit mit den wichtigsten und spannendsten Erkenntnissen als Zusammenfassung.

Was macht die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt:
Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V. bietet VerbraucherInnen gemeinnützige Beratung und Informationen zu Themen des privaten Konsums. Zusätzlich vertreten sie die Interessen der VerbraucherInnen im Raum Sachsen-Anhalt in dem sie sich öffentlich gegenüber der Politik positionieren. Schwerpunkt der Arbeit ist der wirtschaftliche und gesundheitliche Verbraucherschutz gegenüber Anbietern. Sie unterstützen den Verbraucher und leisten rechtlichen Beistand. In jedem Bundesland gibt es eine entsprechende Verbraucherzentrale.
Die Fragen dieses Interviews wurden von Frau Martina Angelus (Referentin Energie der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt) und von der Diplom-Ingenieurin Kerstin Spitz beantwortet. Die Antworten wurden uns per Mail zugesandt.

Zum Artikel