Gasanbieterwechsel - Einfach Geld Sparen

Günstig heizen mit Gas – Einfach sparen mit Gasanbieterwechsel

Günstig heizen mit Gas – Einfach sparen mit Gasanbieterwechsel
5 (100%) 2 Stimmen

Ungefähr 50 Prozent der deutschen Haushalte nutzen Gas, um ihren Energiebedarf zu decken. Ein Nachteil ist jedoch, dass die Gaspreise relativ stark schwanken. Mal müssen Kunden mehr zahlen, mal weniger.Vergleichsportale mit Gasrechnern ermöglichen Ihnen einen guten Überblick über den aktuellen Gasmarkt und die Preise der Anbieter, die weit auseinander gehen können. Zusätzlich bieten solche Portale die Möglichkeit, dass Verbraucher die Tarifbedingungen der Anbieter vergleichen und kostenfrei wechseln können.

Das erwartet Sie in diesem Artikel

Bis zu 30 Prozent Ersparnis und weitere Vorteile durch Anbieterwechsel

Ein Gasvergleich und anschließender Anbieterwechsel lohnt sich für Sie gleich mehrfach. In erster Linie bringt es natürlich finanzielle Vorteile. Denn wer zu einem günstigeren Anbieter wechselt, kann bis zu 30 Prozent Gaskosten sparen. Kunden, die jedes Jahr wechseln, profitieren zusätzlich regelmäßig vom Neukundenbonus.

Sie sind übrigens dann ein Neukunde, wenn Sie mindestens sechs Monate nicht als Kunde bei einem bestimmten Gasanbieter gemeldet sind. So können Sie auch zwischen zwei günstigen Anbietern hin und her wechseln.

Neben den finanziellen Vorzügen haben Sie auch die Möglichkeit sich regelmäßig über den Gasmarkt und die aktuellen Preise zu informieren. Mit einem Vergleichsrechner haben Sie jederzeit einen guten Überblick über die aktuellen Gastarife und Vertragskonditionen.

Heizkosten im Vergleich

Laufende Heizkosten im Vergleich | © Energieheld GmbH

So funktioniert ein Gasvergleich und Anbieterwechsel

Bei einem Gasvergleich müssen Sie nur Ihren durchschnittlichen Gasverbrauch pro Jahr und Ihre Postleitzahl eingeben. Sofort werden Ihnen die für Sie günstigsten Gastarife angezeigt. Ein wirklich unabhängiger Vergleichsrechner zeigt Ihnen das tatsächlich günstigste Ergebnis gemessen am Endpreis als erstes an. Denn es gibt auch Vergleiche, in denen eine Anzeige am Anfang steht. Diese Anzeigen sind durch die Gasanbieter bezahlt und nicht das günstigste Ergebnis. Ein neutraler, unabhängiger Vergleich lässt solche Ergebnisse nicht einkaufen, sodass am Anfang tatsächlich der günstigste Tarif für den Gaskunden steht.

Sobald Sie die Ergebnisliste sehen, können sie die Tarife auch noch einmal individuell filtern. Die Standardeinstellungen sollten jedoch schon jetzt nur seriöse Tarife gefiltert haben. Das heißt, in den Standardeinstellungen sind nur Tarife mit zwölf Monaten Preisgarantie und gleich langer Laufzeit enthalten. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Wochen. Pakettarife sowie Tarife mit Mindestverbrauch sind ausgeschlossen. Ist das der Fall, dann sind Sie vor Kostenfallen geschützt.

Anschließend suchen Sie sich den für Sie günstigsten Anbieter heraus und wechseln kostenfrei zu ihm. Am schnellsten ist der Wechsel online durchgeführt. Dafür geben Sie Ihre Adresse, Zählernummer und Bankdaten an. Die Wechselformalitäten wird Ihr neuer Anbieter für Sie übernehmen. Nach drei bis sechs Wochen ist der Wechsel vollzogen. Sie, als Verbraucher, haben also keine Arbeit bei einem Gasanbieterwechsel.

Daran erkennen Sie gute Gastarife

Seit 01. Oktober 2006 können sich Gaskunden in Deutschland ihren Anbieter frei wählen. „Der Gasmarkt ist seitdem sehr umkämpft“, so Dirk Oschmann, Geschäftsführer von stromvergleich.de. Er fügt hinzu: „Einzelne Gasanbieter locken Verbraucher mit Angeboten, die auf den ersten Blick auch sehr interessant sind. Leider sind aber nicht alle seriös. Mit einem genauen Blick auf die Tarifbedingungen können Verbraucher schwarze Schafe unter den Anbietern aber leicht erkennen.“

Laut dem Experten für Energievergleiche erkennen Gaskunden einen guten Tarif daran, dass die Preisgarantie sich über die gesamte Laufzeit erstreckt, die nicht länger als zwölf Monate sein sollte. Weil wechselwillige Verbraucher oft die Kündigungsfrist vergessen, verlängert sich ihr Vertrag ungewollt automatisch um ein Jahr. Mit einer kurzen Kündigungsfrist von höchstens sechs Wochen ist das kein Problem. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Bezahlweise. Eine Zahlung in monatlichen Abschlägen ist seriöser als eine Einmalzahlung für das gesamte Jahr per Vorauskasse.

Das sind unter anderem Kriterien, die auch Stiftung Warentest an einen seriösen Tarif stellt und die in einem guten Gasvergleich berücksichtigt werden. Besonders verbraucherfreundlich sind die Gasvergleiche, die diese Kriterien bereits als Standardeinstellung haben.

Ein Gasvergleich ist schnell gemacht und bringt Ihnen viele Vorteile. Wer regelmäßig die Anbieter vergleicht, hat den Gasmarkt immer bestens im Blick und kann direkt über das Vergleichsportal zu einem seriösen, günstigen Anbieter wechseln. So sparen Sie trotz der relativ starken Schwankungen des Gaspreises.


Bildquelle:  Titelbild: © 2016 Vaillant GmbH, Remscheid

Share Button

Sebastian Zahn

Literatur, Redaktion und Energiewende - das sind meine Themen. Bei energieheld bin ich daher genau richtig.