Energieeffizienz? Alte Vs. Neue Kühlschränke.

Stromverbrauch: Alte / neue Kühlschränke

Der Stromverbrauch wird aus zwei Gründen aktuell für viele immer wichtiger. Zum einen steigen die Stromkosten zusehends weiter an und zum anderen verursacht die Stromerzeugung eine Menge CO2. Eine Verringerung des eigenen Stromverbrauchs ist daher für so ziemlich jeden von Interesse, da somit Treibhausgase und Euros gespart werden können.

Jeder kann etwas für eine energieeffizientere Lebens-Umwelt beitragen. Durch sein Handeln (Stand-By am Fernseher ausschalten etc.), aber auch durch seinen Konsum hat es jeder ein Stück weit mit selbst in der Hand. In diesem Zusammenhang möchte ich hier einmal näher auf das Einsparpotenzial von neuen Technologien und Elektrogeräten eingehen.

Gestartet wird dieser Vergleich heute mit einer Gegenüberstellung von alten und neueren Kühlschränken.

Wie hoch ist das Strom-Einsparpotenzial?
Und sind die Mehrkosten gerechtfertigt?

Auf Elektrogeräte mit einer höheren Energie-Effizienz-Klasse (A+ und A++) zurückzugreifen, lohnt sich da schon sehr. Diese sind in der Anschaffung zwar teurer, sparen allerdings eine Menge Strom ein.
In den letzten Jahren hat sich hier in Sachen Energieeffizienz wirklich viel getan. Im Jahre 2000 verbrauchte ein durchschnittlicher Kühlschrank (Kühl-Gefrierkombination mit 300 Litern) noch etwa 367 kWh durch Strom. Ein modernes Gerät (A++) verbraucht heute jedoch lediglich ca. 188 kWh.* Also etwa die Hälfte weniger als ein alter. Manche, so wie dieser hier, benötigen sogar noch weniger Energie.

infografik-effiziente-haushaltsgeräte

© Daten: dena – www.stromeffizienz.de, Grafik: BMWi (Link)

 

Preis / Leistung neuer Kühlschränke

Ein Kühlschrank der Energie-Effizienz-Klasse A++ kostet im mittleren Marktsegment etwa 500 Euro. Dieser spart im Vergleich zu einem alten Kühlschrank jährlich etwa 180 kWh ein. Das sind bei dem gegenwärtigen Strompreis von ca. 0,27 €/kWh (April 2013) jährlich 48,60 Euro. Wobei im Laufe des Jahres noch von Strompreisen bis zu 0,28 €/kWh auszugehen sein wird, was die Rentabilität noch weiter erhöhen würde.

Co2-Einsparung neuer Kühlschränke

Die Einsparung von CO2 hängt natürlich stark von der Erzeugungsart des verwendeten Stroms ab. Solar-, wie auch AKW-Strom sind zum Beispiel CO2-neutral. Durchschnittlich verursacht eine kWh Strom in Deutschland jedoch etwa 800 Gramm CO2.** Somit spart der neue Kühlschrank ca. 144 kg CO2 jährlich. Was in etwa einer Autofahrt von 960 km (Flensburg – München) oder einer Bahnfahrt von 3.600 km entspricht.

Fazit:

Neue und energieeffiziente Kühlschränke verbrauchen im Schnitt etwa die Hälfte weniger Strom als ältere Geräte. In Einzelfällen und höheren Preiskategorien kann diese Differenz im Stromverbrauch noch höher ausfallen.

Stromverbrauch: Eisfach abtauenenergietipp:

Wer sofort tätig werden will:
Das Eisfach etwa alle 3-4 Monate abzutauen, um das Eis zu entfernen, bringt auch schon etwas. So verbraucht der Kühlschrank nämlich weniger Strom beim Kühlen.

Das Eis bildet sich beim Öffnen des Faches durch die eintretende Luftfeuchtigkeit, welche dann gefriert.

Sie interessieren sich für das Thema Energie sparen? Dann können Sie hier weitere Informationen finden.

Energieheld-Whiteboard zum Anbieterwechsel

In diesem Energieheld-Whiteboard informieren wir über die Erstellung von Ökostrom und den Wechsel des Stromanbieters.
ACHTUNG: Wir beziehen uns hierbei auf durchschnittliche Werte. Alle Zahlen und Kosten sind als ungefähre und durchschnittliche Näherungswerte zu verstehen.

Quellen: *Dena (Deutsche Energie Agentur) , sowie  **Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V.

Stephan von energieheld

Share Button

Stephan Günther

"Für eine erfolgreiche Energie- und Wärmewende ist eine realistische und unabhängige Informationsbereitstellung wichtig. Bei Energieheld ist dies unser tägliches Bestreben."