Anspruch auf Förderung für einen Scheitholzvergaserkessel in Kombination mit einer Solaranlage?

+1 Punkt
Gefragt 13, Mär 2017 in Heizung von Marcel (160 Punkte)
Bearbeitet 13, Mär 2017 von Marcel
Hallo,

habe ich bei einem Neubau mit einem Fröhling Turbo S4 Scheitholzvergaserkessel und kombinierter Solaranlage für Warmwasseraufbereitung und Heizungsunterstützung (Größe 10,5 Quadratmeter) Anspruch auf Förderung.

Wenn ja wieviel?

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 14, Mär 2017 von Andre (4,520 Punkte)
ausgewählt 14, Mär 2017 von Basti
 
Beste Antwort

Hallo Marcel,

du kannst einen Zuschuss von der BAFA bekommen, wenn du die Anforderungen der Innovations- und Zusatzförderung erfüllst.

Bedeutet, dass der Scheitholzvergaserkessel Brennwerttechnik nutzt (3.500€ Zuschuss) oder einen zusätzlichen Partikelabscheider hat (2.000€ Zuschuss).
Entsprechende Produkte gibt es von Fröling, der Turbo S4 fällt aber meines Wissens nicht darunter.
Alternativ kann man beides auch als extra Bauteil zusätzlich einbauen.

Bei der Solaranlage müsste man hingegen einen solaren Deckungsgrad von 50% erreichen, was aber mindestens 20m² Kollektorfläche voraussetzt bzw. berechnet werden muss (150€/m² Kollektorfläche Zuschuss).

Wird beides erfüllt, gibt es außerdem einen Kombinationsbonus von 500€.
Und sollte das System dann in einem Effizienzhaus 55 errichtet werden, steigt die Förderung noch um 50%.

Alle Informationen findest du auch auf der Seite des BAFA HIER und HIER.

145 Fragen

228 Antworten

46 Kommentare

317 Nutzer

...