Wann macht eine Pelletheizung Sinn?

+1 Punkt
Gefragt 24, Okt 2016 in Heizung von Luisa Schmitz (170 Punkte)

1 Antwort

+1 Punkt
Beantwortet 26, Okt 2016 von Andre (4,520 Punkte)
Ökologisch macht eine Pelletheizung immer Sinn, da sie den nachwachsenden Rohstoff Holz als Energiequelle nutzt.

Aus wirtschaftlicher Sicht sieht es etwas anders aus.
Da die Investitionskosten im Vergleich zu herkömmlichen Öl- oder Gasheizungen höher liegen, muss die Anlage über die Betriebskosten punkten.
Da Pellets im langfristigen Mittel günstiger (etwa 5 Cent/kWh) als Gas (ca. 6,5 Cent/kWh) oder Öl (ca. 8Cent/kWh) sind, rechnet sich eine solche Anlage also vor allem über einen hohen Verbrauch.

Durch die Fördermittel des BAFA (mindestens 3.500€ pro Anlage mit neuem Pufferspeicher) werden die Investitionskosten allerdings ein gutes Stück geschmälert, so dass man bei einer Erneuerung seiner alten Heizung ruhig mal nachrechnen sollte.
Kommentiert 2, Nov 2016 von Sbe (250 Punkte)
Wie sieht das bei Neubau aus? Gibt es da auch Zuschüsse?

130 Fragen

236 Antworten

52 Kommentare

360 Nutzer

...