Kosten für Energiedienstleistungsgesetz

0 Punkte
Gefragt 12, Apr 2018 in Solarthermie von aquamarin (300 Punkte)
Hallo,

ich arbeite in einer Filiale und es werden in nächster Zeit Kürzungen vorgenommen, weil die Durchführung eines
Energieaudits (für das Energiedienstleistungsgesetz) angeblich so teuer sein soll... erzählen die uns Mitarbeitern nur
Käse oder ist es eine Tatsache??

1 Antwort

0 Punkte
Beantwortet 19, Apr 2018 von Mobbi (330 Punkte)
Bearbeitet 19, Apr 2018 von Mobbi

Also das kann ja nicht möglich sein. Du hast du einen Arbeitsvertrag unterschrieben aus dem hervorgeht wie lange du beschäftigt bist oder wie hoch dein monatliches Gehalt sein soll. Daran muss sich die Firma halten, egal welche Kosten sie selbst haben.

Natürlich kann man sich intern über schwere Zeiten austauschen und zum Erhalt eines Arbeitsplatzes lieber mal auf einen kleinen Teil des Verdienstes verzichten. Aber das kenne ich nur von ganz kleinen Teams oder wirklich Start Ups.

Wenn ihr aber von dem Energieaudit bzw Energiedienstleistungsgesetz betroffen seid, dann seid ihr das nicht. Laut https://www.esa-energieberatung.de/fuer-unternehmen/energiemanagementsystem/energiedienstleistungsgesetz betrifft das nämlich nur Großunternehmen. Das sind dann Unternehmen mit bis zu 249 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einem Jahresumsatz von maximal 50 Millionen Euro. Ergo, die Firma hätte sicher Mittel und Wege  Kürzungen zu umgehen.

145 Fragen

228 Antworten

46 Kommentare

317 Nutzer

...