PV Anlage mit Speicher zur Eigennutzung, eigen finanziert und keine Förderung beantragt

0 Punkte
Gefragt 5, Jun 2018 in Photovoltaik von Sonnenkind (120 Punkte)
Hallo an die Profis

ich habe folgendes Problem, ich plane eine 7,5 KWP PV Anlage mit einem 6,4 KW Speicher, der Verbrauch zu Hause liegt etwa bei 6ooo

KW im Jahr. Weiterhin ist ein E Fahrzeug vorhanden.

Ich möchte keine Steuer zurück und keine Förderung sondern einfach ohne Finanzamt die Anlage für meinen Eigenbedarf nutzen.

Es würde jedoch ein Überschuss durch Rest Einspeisung von etwa 250-350€ im Jahr anfallen, muss ich hierzu wirklich das ganze

Theater mit Finanzamt und Steuer mit machen oder gibt es hierzu einen anderen Weg außer die Einspeisung im Wechselrichter auf 0

abzuregeln?

Danke für einen guten Tip

2 Antworten

0 Punkte
Beantwortet 6, Jun 2018 von Philipp Kloth (1,420 Punkte)
Hallo Sonnenkind,

da dürfte die Kleinunternehmerregelung greifen. Meines Wissens nach, wird man 1 Jahr nach Anschaffung automatisch so eingestuft, wenn man sich nicht gesondert beim Finanzamt meldet.

Beste Grüße
0 Punkte
Beantwortet 9, Jul 2018 von Andi80 (190 Punkte)
Hi,

ich denke deine Fragen werden beantwortet, wenn du mal nach Sonnenkraft Freising googlest.

Da gibt es neben einem Video auch ein Excel-Sheet zum runterladen, in das du deine Eckdaten eingibst und am Ende ein fertiges Schreiben ans Finanzamt raus kommt. Hab ich auch schon gemacht. Wurde vom FA ohne Rückfrage akzeptiert.

Viel Spaß

128 Fragen

229 Antworten

47 Kommentare

324 Nutzer

...