Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu
ssl-certificate

Erfahrungsberichte

Bild: Praktikantin Pia Feldmayer
Pia Feldmeyer - Praktikantin Online Marketing | © Energieheld

Pia Feldmeyer – Mein Praktikum bei Energieheld

"Am besten hat mir die eigenständige Arbeit an sich gefallen, bei der mir insbesondere die kreative Bildbearbeitung Spaß gemacht hat."

Pia Feldmeyer hat bei Energieheld im Online-Marketing ein zweimonatiges Praktikum absolviert und arbeitet seit April 2015 als Werkstudentin weiterhin bei uns. Wie ihr das Praktikum gefallen hat und was sie bei Energieheld machen und lernen durfte, erzählt sie uns im Folgenden selbst.

Wodurch bist Du auf Energieheld aufmerksam geworden?

Ich bin bei einer Praktikumsbörse im Internet auf Energieheld gestoßen. Wo genau ich die Anzeige gesehen habe, weiß ich nicht mehr.

Warum hast Du Dich für ein Praktikum bei Energieheld entschieden?

Die Aufgaben klangen sehr vielversprechend und ich wollte mehr über das Thema Online-Marketing lernen. Gleichzeitig hat es mich auch interessiert in ein StartUp Unternehmen zu schnuppern.

Musstest Du besondere Anforderungen bzw. Kenntnisse mitbringen?

Vorab reichte ich einen selbstgeschriebenen Artikel ein, da die Texterstellung den Schwerpunkt des Praktikums darstellte.

In welcher Abteilung hast Du das Praktikum absolviert?

Im Bereich Online-Marketing mit dem Schwerpunkt auf dem Content-Marketing. Die Texterstellung und SEO-Optimierung gehörten zu den Schwerpunkten des Praktikums.

Hattest Du auch die Möglichkeit in andere Bereiche hineinzuschnuppern?

Die Möglichkeit in andere Bereiche reinzuschnuppern bestand zu jeder Zeit. Neben der Texterstellung, tat ich mein Interesse an Bildbearbeitungsprogrammen kund und bekam dort eine Einführung und habe dann auch in dem Bereich einige Aufgaben erledigt.

Für welchen Zeitraum warst Du bei Energieheld Praktikantin?

Ich habe ein zweimonatiges Praktikum vom 01. Februar 2015 bis zum 31. März 2015 bei Energieheld gemacht.

Fühltest Du Dich gut betreut?

Auf jeden Fall! Am Anfang wurde ich in das Thema eingeführt und dann ging es ziemlich schnell an das eigenständige Arbeiten. Ich konnte mich aber jeder Zeit bei Fragen an die Kollegen wenden, die sehr hilfsbereit waren.

Fühltest Du Dich wohl im Team?

Durch das gute Arbeitsklima, das zwischen den Kollegen herrscht und die gemeinsamen Mittagspausen fühlte ich mich ziemlich schnell wohl bei Energieheld. Wohl typisch für ein StartUp gab es keine starren Hierarchien, wodurch ich mich als Praktikant schnell integriert fühlte.

Hast Du Dir Dein Praktikum so vorgestellt?

Ich hatte vor dem Praktikum keine starren Vorstellungen, sondern wollte einfach einen Einblick in das Unternehmen und Online-Marketing gewinnen. Dies wurde auf jeden Fall erfüllt.

Gibt es etwas, das Dir nicht gefallen hat, etwas, das wir ändern können?

Die Einführung an den ersten Tagen in das Thema Content-Marketing war sehr theoretisch und textlastig. Dies könnte vielleicht in Zukunft etwas praktischer gestaltet werden.

Hat Dich Dein Praktikum für Dein Studium bzw. Deine künftige Berufswahl weitergebracht?

Ja. Das Praktikum hat mir einen Einblick in den Bereich Online-Marketing, insbesondere dem Content-Marketing gegeben, welches in meinem weiteren Studium und im späteren Beruf einen Schwerpunkt darstellen kann.

Welche Aufgabe hat Dir am meisten Spaß gemacht?

Am besten hat mir die eigenständige Arbeit an sich gefallen, bei der mir insbesondere die kreative Bildbearbeitung Spaß gemacht hat. Allgemein hat mir vor allem die Arbeitsatmosphäre im Büro gefallen, bei der es nie langweilig wurde.

Bild: Praktikantin Anne Luft
Anne Luft - Praktikantin Online Marketing / Redaktion | © Energieheld

Anne Luft - Mein Praktikum bei Energieheld

"Ich konnte meine Fähigkeiten gezielt einsetzen und habe zudem unglaublich viel dazugelernt."

Anne Luft hat bei Energieheld im Online-Marketing ein dreimonatiges Praktikum am Ende ihres Bachelorstudiums absolviert. Sie pendelte regelmäßig aus Bielefeld nach Hannover und war deshalb drei Tage im Büro und arbeitete dazu noch von Zuhause aus.

Wodurch bist Du auf Energieheld aufmerksam geworden?

Ich habe eine Stellenanzeige auf backinjob.de gelesen und bin dadurch auf Energieheld aufmerksam geworden.

Warum hast du dich für ein Praktikum bei Energieheld entschieden?

Aufgrund meiner Leidenschaft am Verfassen von Texten habe ich nach einem Praktikum gesucht, in dem genau dieses Interesse gefragt war. Auch war es mir wichtig, meine Kreativität bei der Arbeit einsetzen zu können. In der Stellenanzeige von Energieheld wurde deutlich, dass Praktikanten zur Erstellung und Pflege von Texten gesucht werden, was mich direkt neugierig gemacht hat. Zudem wollte ich schon immer einmal in einem StartUp mit einer interessanten Geschäftsidee, wie es bei Energieheld der Fall ist, tätig sein.

Musstest Du besondere Anforderungen bzw. Kenntnisse mitbringen?

Bereits in der Stellenanzeige hieß es, dass sich das Praktikum für Studenten aller Fachrichtungen eignet. Dies hat mir sofort gezeigt, dass keine bestimmten Kenntnisse aus dem Studium notwendig waren. Während der Arbeit habe ich gemerkt, dass ich auch ohne besondere Vorkenntnisse die mir zugestellten Aufgaben erfüllen konnte.

In welcher Abteilung hast Du das Praktikum absolviert?

Das Praktikum habe ich im Bereich Online Marketing / Redaktion absolviert.

Hattest Du auch die Möglichkeit in andere Bereiche hineinzuschnuppern?

Aufgrund der Tatsache, dass es sich um ein Großraum-Büro handelt, arbeiten die Abteilungen sehr eng zusammen und unterstützen sich gegenseitig. So wusste ich meist, womit sich die anderen Abteilungen zurzeit beschäftigen. Außerdem gab es wöchentliche Meetings im Konferenzraum, bei denen sich die Mitarbeiter austauschen konnten.

Für welchen Zeitraum warst Du bei Energieheld Praktikantin?

Ich war für drei Monate, von Februar bis April 2015, Praktikantin bei Energieheld.

Fühltest Du Dich gut betreut?

Ich fühlte mich bestens betreut. Die mir zugestellten Aufgaben wurden mir ausführlich erklärt und bei Fragen konnte ich mich immer an die Mitarbeiter wenden. Ich wurde sehr gut unterstützt, wenn mir Aufgaben mal nicht ganz leicht fielen und konnte oft sogar selbst wählen, zu welchen Themen ich Texte schreiben möchte.

Fühltest Du Dich wohl im Team?

Ich fühlte mich in dem Team sehr wohl, da man mich vom ersten Tag an wie eine vollwertige Mitarbeiterin behandelt hat. Ich hatte nie das Gefühl, als Praktikantin unerwünscht zu sein. Die Mitarbeiter harmonieren alle sehr gut und geben alles dafür, dass das Unternehmen weiter wächst. Da das Unternehmen aus einem sehr jungen Team besteht, herrscht eine lockere Atmosphäre mit einer niedrigen Hierarchieordnung. Alle verstehen sich sehr gut, arbeiten gerne zusammen, unterstützen sich gegenseitig und verbringen auch die Mittagspause zusammen.

Hast du Dir Dein Praktikum so vorgestellt?

Das Praktikum war insgesamt noch viel besser, als ich es mir vorgestellt habe. Ich konnte meine Fähigkeiten gezielt einsetzen und habe zudem unglaublich viel dazu gelernt. Trotz meiner geringen Vorkenntnisse, gelang es mir, die mir zugestellten Aufgaben zu erfüllen. Man hat sich immer Zeit für mich genommen und mir viel erklärt. Auch habe ich immer Feedback zu den von mir geschriebenen Texten bekommen, sodass mir klar gemacht wurde, was ich gut gemacht habe und was ich noch verbessern musste. So konnte ich mich weiterentwickeln.

Gibt es etwas, das Dir nicht gefallen hat, etwas, das wir ändern können?

Mit dem Praktikum war ich sehr gut zufrieden. Die Arbeit, sowie das Team haben mir gut gefallen und es gibt aus meiner Sicht nichts zu verbessern.

Hat Dich Dein Praktikum für dein Studium bzw. Deine künftige Berufswahl weitergebracht?

Das Praktikum hat mich für meine künftige Berufswahl weitergebracht. Seit meinem Praktikum weiß ich, dass ich zukünftig in einer Online-Redaktion tätig sein möchte. Ich habe gemerkt, dass es mir viel Spaß macht, Webseiten zu gestalten und Texte für diese zu erstellen.

Welche Aufgabe hat Dir am meisten Spaß gemacht?

Am besten hat es mir gefallen, Texte nach den gängigen SEO-Kriterien zu verfassen. Sehr interessant fand ich es, geeignete Keywords zu ermitteln und diese in den Texten zu verwenden.

Bild: Lisa Neumann
Lisa Neumann - Praktikantin Online Marketing | © Energieheld

Lisa Neumann – Mein Praktikum bei Energieheld

"Bei Fragen konnte ich mich immer an jemanden aus dem Team wenden."

Lisa Neumann hat bei Energieheld im Online-Marketing ein zweimonatiges Praktikum absolviert und arbeitet seit Juli 2015 als Werkstudentin weiterhin bei uns. Wie ihr das Praktikum gefallen hat und was sie bei Energieheld machen und lernen durfte, erzählt sie uns im Folgenden selbst.

Wodurch bist Du auf Energieheld aufmerksam geworden?

Eine Kommilitonin hat mir geraten, mich bei Energieheld zu bewerben

Warum hast Du Dich für ein Praktikum bei Energieheld entschieden?

Das Unternehmen und die Mitarbeiter schienen mir gleich beim ersten Besuch der Website sympathisch und ich konnte mir gut vorstellen, in diesem Umfeld zu arbeiten. Beim Bewerbungsgespräch hat sich mein Eindruck bestätigt – alle waren sehr freundlich und wirkten kompetent.

Musstest Du besondere Anforderungen bzw. Kenntnisse mitbringen?

Mit dem PC und Standardprogrammen wie Word und Excel sollte man sich natürlich auskennen. Grundkenntnisse in den Bereichen Bildbearbeitung, SEO (Search-Engine-Optimisation) und html können auch nicht schaden.

In welcher Abteilung hast Du das Praktikum absolviert?

In der Abteilung Marketing / Content.

Hattest Du auch die Möglichkeit in andere Bereiche hineinzuschnuppern?

Ja, ich habe auch Aufgaben für den Vertrieb übernommen. In diesem Zusammenhang habe ich z. B. Vertriebsmaterial bestellt und an einem Ordner gearbeitet, der neuen Kundenberatern den Einstieg in das Unternehmen erleichtern soll. Durch Schulungen konnte man außerdem weitere Einblicke in die Arbeit der Kollegen gewinnen z. B. in die Bereiche SEA (Search-Engine-Advertising) und verschiedene Analyse-Tools.

Für welchen Zeitraum warst Du bei Energieheld Praktikantin?

Von März bis Juni 2015.

Fühltest Du Dich gut betreut?

Ja, bei Fragen konnte ich mich immer an jemanden aus dem Team wenden.

Fühltest Du Dich wohl im Team?

Ja, ich habe mich sehr wohl gefühlt. Bei Energieheld gibt es sehr flache Hierarchien, einen lockeren Umgangston und man wird schnell in das Team aufgenommen. Alle Mitarbeiter waren immer sehr freundlich und haben bei Fragen weitergeholfen. Außerdem konnte ich von Anfang an sehr selbstständig arbeiten und wurde nicht ständig kontrolliert. Super für die Zusammenarbeit sind auch das wöchentliche gemeinsame Pasta-Essen und Frühstück, sowie die Tischtennispartien in der Pause.

Hast Du Dir Dein Praktikum so vorgestellt?

Ja, meine Erwartungen haben sich gut mit den Erfahrungen aus dem Praktikum gedeckt.

Gibt es etwas, das Dir nicht gefallen hat, etwas, das wir ändern können?

Eine Zeit lang habe ich jeden Tag SEO-Texte für das Lexikon geschrieben, da hätte ich mir vielleicht ein bisschen mehr Abwechslung gewünscht, da die Aufgabe nach und nach doch ziemlich eintönig wurde.

Hat Dich Dein Praktikum für Dein Studium bzw. Deine künftige Berufswahl weitergebracht?

Ich studiere zurzeit Medienmanagement - zwar haben wir im Rahmen des Studiums über Online-Marketing gesprochen, sind dabei aber nicht wirklich in die Tiefe gegangen. Bei Energieheld konnte ich praktisch anwenden, was ich sonst nur von Vorlesungsfolien kannte und das Thema so besser nachvollziehen. Ich kann mir durchaus vorstellen, später in dem Bereich zu arbeiten.

Welche Aufgabe hat Dir am meisten Spaß gemacht?

Das Arbeiten mit dem Content-Management-System hat mir am besten gefallen, aber die Inventur war eine nette Abwechslung zum Arbeitsalltag.

Bild: Carsten Witte
Carsten Witte - Kundenberater mit Berufserfahrung | © Energieheld

Carsten Witte - Kundenberater

"Die Arbeit als Energieheld -Kundenberater ist sehr abwechslungsreich."

Seit Januar 2015 unterstützt Carsten Witte das Energieheld-Team als Kundenberater in Hannover. Dort ist er sowohl im Büro als auch bei Vor-Ort-Besuchen in Hannover und der Region unterwegs.

Wie bist Du zu Energieheld gekommen?

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Energieverbrauchsausweis für mein Haus. Bei energieheld.de stellte ich dafür eine Anfrage. So wurde ich aufmerksam auf das Unternehmen. Das Konzept des Unternehmens hat mich neugierig gemacht und da ich zu dem Zeitpunkt ohnehin auf der Suche nach beruflicher Veränderung war, bewarb ich mich bei Energieheld. Und war erfolgreich!

Wie sieht ein typischer Arbeitstag von Dir bei Energieheld aus?

Ich bearbeite die Kundenanfragen zu den Gewerken, auf die ich mich spezialisiert habe, das sind Dämmung, Fenster und Dachneueindeckung. Konkret bedeutet das, dass ich einen Kontakt zu den Kunden per Telefon oder per Email herstelle, Informationen zu ihrem Vorhaben einhole und dazu berate, z. B. informiere ich sie zu möglichen Fördermaßnahmen für ihre energetische Sanierung. Daraufhin schlage ich ihnen Fachpartner vor, die mit ihnen in Kontakt treten und ihre Angebote stellen.

Bei laufenden Projekten fasse ich regelmäßig nach, sei es bei den Kunden, aber auch bei unseren Fachpartnern, wie der aktuelle Stand des Sanierungsvorhabens ist und unterstütze das Vorhaben bei Bedarf. Gerne fahre ich auch zu einem Vor-Ort-Termin bei Kunden, um mir entweder vorher schon ein Bild von dem Vorhaben zu machen oder um bei dem Vor-Ort-Termin des Fachbetriebs dabei zu sein.

Eine andere Aufgabe ist es, unser Netzwerk an Fachbetrieben zu vergrößern. Handwerker sprechen uns an, weil sie von uns im Internet gelesen oder von Kollegen gehört haben und fragen nach einer Möglichkeit der Zusammenarbeit, wir erklären unser Konzept und kommen so meist zusammen.

Was gefällt Dir am meisten an Deiner Arbeit?

Ich weiß morgens nie, wie mein Tag konkret aussehen wird, er ist immer anders und genau das ist das Schöne an meinem Beruf.

Die Arbeit als Energieheld-Kundenberater ist sehr abwechslungsreich. Ich habe eigentlich nur mit netten Kunden Kontakt und freue mich immer wieder auf die freundlichen Gespräche am Telefon oder den schriftlichen Kontakt per Email. Der respektvolle Umgang mit den Kunden und unseren Partnern zahlt sich wirklich aus. In meinem vorherigen Job war leider Kaltakquise an der Tagesordnung, da ist die Stimmung am Telefon nicht so locker und offen. Was mir noch an der Arbeit gefällt, ist die Tatsache, dass ich nicht nur im Büro sitze, sondern auch bei den Kunden vor Ort bin und dort die Bindung zu ihnen und unseren Fachhandwerkern noch intensivieren kann.

Mit welchen Programmen arbeitest Du?

Ich arbeite mit unserem eigenen Projekt-Management-System „hero“. Das erleichtert die Kommunikation zwischen uns und den Fachpartnern enorm. Neben der Terminankündigung des Bauvorhabens können auch Dateien mit Angeboten, Aufträgen und Rechnungen hochgeladen werden. So halten die Handwerker mich als Kundenberater immer auf dem Laufenden, was das Bauvorhaben angeht und ich übermittle Ihnen andererseits wichtige Infos vom Kunden. Dadurch findet eine schnelle und einfache Kommunikation, mit den wichtigsten Infos zu den einzelnen Projekten auf einen Blick, statt. Natürlich arbeite ich auch noch mit den üblichen Microsoft-Office-Programmen.

Worin siehst Du die größte Herausforderung eines Kundenberaters?

Die größte Herausforderung ist es, fachliche Fragen der Kunden zu beantworten und Lösungen verständlich aufzubereiten. Wichtig ist aber auch einen engen Draht zu den Fachbetrieben zu haben und ihnen Arbeit abzunehmen.

Wie ist der Umgang unter den Mitarbeitern? Fühlst Du Dich wohl bei Energieheld?

Im Büro herrscht ein nettes und entspanntes Miteinander auf Augenhöhe. Ja, ich fühle mich sauwohl!

Wie ist Energieheld für Dich? Beschreibe die Arbeit im Unternehmen mit einem Adjektiv.

Abwechslungsreich.