Zubau an PV-Anlagen stabilisiert sich

Bewerte diesen Artikel!

energieheld-SolarContact-Index_Oktober-2013_Grafik_SonnewindwaermeDas Interesse und der Zubau an Photovoltaikanlagen ist im Vergleich zum Vorjahr 2012 gesunken. Dies liegt vor allem an den weiterhin sinkenden Sätzen der Einspeisevergütung für den Photovoltaik-Strom. Wie entwickelt sich der Zubau und das Interesse an PV-Anlagen in Deutschland momentan? Unsere Kollegen von SolarContact.de haben einmal nachgerechnet:

Der Zubau an Photovoltaik-Leistung ist gesunken

In den ersten drei Quartalen (Januar bis September) des Jahres 2012 wurden insgesamt Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 6.200 Megawatt installiert. Die Bundesregierung hatte mit so einem starken Zubau nicht unbedingt gerechnet. Angestrebt ist für das Jahr 2013 nun ein Zubau von insgesamt nur noch 3.500 Megawatt Leistung durch Photovoltaik. Dieses Ziel scheint bisher auch relativ gut eingehalten zu werden. Im gleichen Zeitraum (Januar bis September) des aktuellen Jahres 2013 wurden hingegen lediglich Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 2.700 Megawatt  hinzu gebaut. Das ist eine Zubau-Reduktion um  67%.

Negativtrend ist relativ zu betrachten

Dieser negative Trend relativiert sich in absoluten Zahlen. In den ersten 3 Quartalen 2012 wurden 136.000 neue Photovoltaikanlagen hinzu gebaut, im gleichen Zeitraum des Jahres 2013 waren es zwar nur 98.000 PV-Anlagen, jedoch sind das noch weitaus mehr, als der Leistungsrückgang von 67 % vermuten ließe. Der Zubau von Photovoltaik-Kleinanlagen ist somit lediglich um 28% gesunken.

Tendenz geht hin zu kleineren Photovoltaikanlagen

zubau-von-photovoltaik-kleinanlagen-2013Man kann also sagen, dass der Rückgang des Leistung-Zubaus hauptsächlich durch einen verringerten Zubau an PV-Großanlagen erklärt wird. Kleinere Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von unter 30 kWP werden trotzdem noch weiterhin nachgefragt. Dies sind die typischen Photovoltaikanlagen für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Dies heißt, es wurden weniger Großanlagen gebaut. Die durchschnittliche Leistung einer Photovoltaikanlage lag im Jahre 2012 bei 45 kWp, im Jahre 2013 liegt der Durchschnitt aktuell bei 27 kWp.

Zubau von Photovoltaikanlagen bleibt weiterhin großes Thema

Ein stabiler und konstanter Markt für Kleinanlagen ist also weiterhin vorhanden. Bemerkenswert. Laut SolarContact nimmt seit Juli das Interesse an Photovoltaikanlagen wieder kontinuierlich zu. Diese Erkenntnis deckt sich auch mit unseren Erfahrungen von energieheld. Mal schauen wie lange die Installateure noch auf den Dächern PV-Anlagen installieren können, bis der Winter endgültig einbricht. Der Ausbau von Photovoltaik geht also weiter voran!

Für mehr Infos:

Der SolarContact-Index wurde auf Basis der Nachfrage an PV-Anlagen im Internet (Deutsche Auftrags Agentur) entwickelt. Mit einem breiten Netz von Partner-Webseiten aggregiert die DAA einen signifikanten Teil der deutschlandweiten Internet-Anfragen für Photovoltaik-Anlagen. Aus all diesen Projekten bildet die DAA monatlich den SolarContact-Index, der die momentane Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen bewertet.

Mehr Infos unter: http://de.solarcontact.com/photovoltaik/solarcontact-index

Bildverzeichnis:
PV-Tacho: sonnewindwaerme.de
PV auf Dach: Otmar Smit / shutterstock.com

Share Button

Stephan Günther

"Für eine erfolgreiche Energie- und Wärmewende ist eine realistische und unabhängige Informationsbereitstellung wichtig. Bei Energieheld ist dies unser tägliches Bestreben."