Photovoltaik-Anlage auf dem Dach?

Lohnt eine Photovoltaik-Anlage für Eigenheime? Wir rechnen einmal vor:

Für Eigenheimsanierer ist das EEG besonders interessant. Private Photovoltaik Anlagen, welche Strom aus Sonnenstrahlung erwirtschaften, ermöglichen nämlich eine Einspeisung diesen Stroms in das deutsche Stromnetz. Wer also in eine Photovoltaik-Anlage investiert, hat die Möglichkeit seinen eigenen Strom selbst herzustellen und zudem überschüssigen Strom auch gut entlohnt selber zu verkaufen. Somit ist man unabhängig von fremden Stromanbietern und -preisschwankungen (welche, wie wir in vorigen Beiträgen schon zeigten tendenziell noch ansteigen werden). Desweiteren lässt sich mit einer Photovoltaik-Anlage nicht nur Geld sparen, sondern auch noch welches verdienen.
Von der täglichen CO²-Einsparung mal ganz abgesehen.

Eine kleine Rechnung:

Der aktuelle, durchschnittliche  Strompreis beträgt zur Zeit (Februar 2013) etwa:

Durchschnittlicher Netz-Strompreis: 0,285 bis 0,291 € pro kWh.
(inkl. MwSt.) (Zwischen 28,5 und 29,1 Cent/kWh)

Eine Kilowattstunde Photovoltaik-Strom kostet bei

  • Anschaffungskosten von etwa 13.000,- € und einer
  • Nennleistung von 4 kWp also rund
  • 3.500 kWh bei durchschnittlichen 900 Stunden Volllast im Jahr

(durchschnittlicher Stromverbrauch eines 3-Personen-Haushaltes 2012)

auf 13 Jahre gerechnet:

Privater Strompreis mit Photovoltaik-Anlage bei 13 Jahren angestrebter Amortisationszeit: 0,286 €/kWh.
(inkl. MwSt) (13.050,- € / 13 Jahre  = 1003,85 € / 3500 kWh = 0,286 €/kWh)

Man würde also sogar noch leicht unter dem normal Netzpreis bleiben und das beste: nach 15 Jahren wäre jeglicher weiterer Strom quasi umsonst! (Leichte Instandhaltungskosten belaufen sich etwa auf 50,- € jährlich und sind bereits mit eingerechnet.)
Nach 13 Jahren wäre die Investition also amortisiert/abbezahlt. Und dies auch nur bei gleichbleibenden Netz-Strompreisen von etwa 0,285 €/kWh, welcher aber sicher eher noch steigen wird, so dass sich diese Amortisationszeit noch verkürzen wird.

Besitzer von PV-Anlagen nehmen langfristig also mehr Geld ein, als sie für die Investition ausgegeben haben. (Je größer die Anlage, umso schneller die Amortisation.)

PV-Anlagen haben eine realistische Lebensdauer von etwa 35 Jahren. Viele Hersteller geben auf die Leistung der Module eine 25-Jahre-Garantie. Sie erwirtschaften pro m² PV-Modul in Deutschland über das Jahr aufsummiert, übrigens zwischen 1.100 und 1.300 kWh – größenordnungsmäßig etwa so effektiv wie ein Fass mit 100 Litern Heizöl!

„Also, Investitionen in Photovoltaik Anlagen lohnen sich! Wer investiert, kann mittelfristig Geld sparen und sogar verdienen – und das indem er die Energiewende unterstützen!“

 

Edit 1 (16.10.2012): Wir haben mittlerweile auch Informationen zu Aspekten des Umweltschutzes einer PV-Anlage.

Edit 2 (25.02.2013):

Hier die aktuellen und zukünftigen Vergütungssätze für Photovoltaik-Dachanlagen:

Ab November 2012 greift das System des so genannten „Atmenden Deckels“ – Die Degression (Kürzung der Vergütung) ist dabei abhängig vom bundesweiten Zubau im Vorquartal.  Die monatlich Kürzung der Einspeisevergütung greift bereits seit 01. Mai 2012. Bis Oktober 2012 wurde jeweils um 1% des Vormonats gekürzt, ab November ist die monatliche Degression dann variabel, also größer oder kleiner als 1%. Wie hoch genau diese Degression ausfällt hängt dann von dem bundesweiten Zubau an Photovoltaik Anlagen in einem gewissen Zeitraum ab. Je mehr Zubau, desto höher die Kürzung der Vergütung pro kWh. 

(Quelle BMU, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit)

*/**: bei einem  Zubau von insgesamt *8.500Mwp / **6.000Mwp auf ein Jahr hochgerechnet.

Inbetriebnahme ab 01.01.2013:
bis 10 KWp: 17,02
bis 40 kWp: 16,14
bis 1 MWp: 14,40
bis 10 MWp: 11,78

Inbetriebnahme ab 01.02.2013:
bis 10  KWp: 16,64 (16,39* / 16,80** Cent/kWh)
bis 40 kWp: 15,79  (15,55* / 15,93** Cent/kWh)
bis 1 MWp: 14,08 (13,87* /14,21** Cent/kWh)
bis 10 MWp: 11,52 (11,35* / 11,63** Cent/kWh)

Inbetriebnahme ab 01.03.2013:
bis 10 KWp: 16,28  (15,93* / 16,43** Cent/kWh)
bis 40 kWp: 15,44 (15,11* / 15,58** Cent/kWh)
bis 1 MWp: 13,77 (13,48* / 13,90** Cent/kWh)
bis 10 MWp: 11,27 (11,03* / 11,37** Cent/kWh)

Inbetriebnahme ab 01.04.2013:
bis 10 KWp: 15,92 (15,48* / 16,06** Cent/kWh)
bis 40 kWp: 15,10 (14,69* / 15,24** Cent/kWh)
bis 1 MWp: 13,47 (13,10* / 13,59** Cent/kWh)
bis 10 MWp: 11,02 (10,72* / 11,12** Cent/kWh)

 „Wir halten Sie auf dem laufenden.“

*Stephan von energieheld

Share Button

Stephan Günther

"Für eine erfolgreiche Energie- und Wärmewende ist eine realistische und unabhängige Informationsbereitstellung wichtig. Bei Energieheld ist dies unser tägliches Bestreben."