Umweltfreundliche Außenbeleuchtungen

Umweltfreundliche Außenbeleuchtungen
5 (100%) 3 Stimmen

Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind in aller Munde und nicht nur im Bereich der Ernährung ein sehr präsentes Thema. Gerade die Energieerzeugung und Energieeffizienz genießt eine recht hohe mediale Aufmerksamkeit. Nachdem die alte Glühbirne aufgrund des hohen Strombedarfs Schritt für Schritt durch Energiesparlampen ersetzt wurde, werden zunehmend auch verstärkt LED-Lampen angeboten und nachgefragt. Diese energieeffizienten und damit umweltfreundlichen Alternativen finden immer mehr Anklang, auch im Außenbereich.

Lichtemittierende Dioden (LEDs), erzeugen Licht ohne dabei viel Wärme zu produzieren.
Aus diesem Grund sind sie effizienter, als die herkömmlichen Glühbirnen.
© Kasza / shutterstock.com

Energiesparen auch im Außenbereich

Moderne, nachhaltige Beleuchtungsmethoden sparen durch ihren geringeren Strombedarf neben den Energiekosten auch in der erzeugten CO2-Emission ein. Elektrizität wird schließlich in Deutschalnd zu einem großen Teil konventionell und nicht regenerativ hergestellt. Beispielsweise durch die Verbrennung von Gas, Öl oder Kohle in Kraftwerken. Natürlich sind auch die immer noch vorhandenen Atomkraftwerke nicht zu vergessen. Je weniger Energie unsere Lampen also benötigen, desto besser für die Umwelt. Wenn man bedenkt, dass etwa zwei Drittel aller installierter Außenbeleuchtungssysteme noch auf alten Standards basieren, würde eine Umstellung auf erneuerbare Energiequellen und nachhaltige Produkte einen deutlichen Vorteil für die Umwelt bringen und den CO2-Ausstoß verringern.

Die Ergebnisse einer NABU-Studie erbringen einen wissenschaftlichen Nachweis darüber, dass LED-Beleuchtungen bezüglich der Wahrnehmbarkeit von Objekten (im Straßenverkehr), der Farbwiedergabe, des Helligkeitseindrucks und der „gefühlten Sicherheit“ besser als herkömmliche Lichtquellen abschneiden. Die genauen Ergebnisse können Sie hier nachlesen.

Das Energiesparpotential durch LED-Lampen im Außenbereich ist enorm, bedenkt man die diversen Straßenlaternen, Parkplätze und -häuser, Freiflächen und Co.

Staatliche Förderungen für nachhaltige Außenbeleuchtung

Sowohl die KfW, als auch die BAFA bieten Förderungen an. Das KfW Programm 218 ermöglicht Kommunen und kommunale Unternehmen einen zinsgünstigen Kredit zur Finanzierung der Investition in eine energieeffiziente Stadtbeleuchtung. Die BAFA unterstützt ebenfalls Unternehmen bei der Umstellung durch finanzielle Zuschüsse.

State of the Art – Wie sieht die wirtschaftliche Praxis aus?

Die Firma Philips entwickelte eine grüne Produktlinie, die nicht nur den Energieverbrauch senkt, sondern auch sonst mit den knappen Ressourcen recht sparsam um zu gehen versucht. Die sechs Schlüsselbereiche Energieeffizienz, Verpackung, gefährliche Inhaltsstoffe, Gewicht, Entsorgung/Wiederverwertbarkeit und lebenslange Zuverlässigkeit stehen dabei im Vordergrund und wurden speziell in der „grünen Linie“ von Philips beachtet. Nicht nur die Leuchtmittel entsprechen der neuesten Technik, auch in der Herstellung, dem Vertrieb und in der Verpackung wurde nach umweltschonenden Möglichkeiten gesucht. Besonders gekennzeichnet ist die „grüne Linie“ von Philips mit dem Umweltlogo, das eine Verbesserung von mindestens 10% in den sechs Schlüsselbereichen garantiert.

Beliebte Produkte für die Außenbeleuchtung

Es geht also voran; in der Technik, auf dem Markt und in der Politik (Förderungen). Ob nun auf öffentlichen Plätzen, im Garten oder auf der Loggia: Schönes Licht sorgt für ein angenehmes Wohlfühlklima und sollte bei der Gestaltung des Außenbereiches gut durchdacht werden. Auf Basis der LED-Technologie gibt es mittlerweile eine große Palette an Formen und Farben auf dem Markt. Klassische Beleuchtungsmittel in vielen verschiedenen Größen, Formen und Ausführungen ermöglichen eine individuelle, moderne Gestaltung. Aber auch dekorative Beleuchtungselemente sind ein beliebtes Produkt der LED-Technologie, sodass Gartenteiche oder ganze Anlagen dekorativ beleuchtet werden können. Die Kosten für LED-Lampen liegen in der Anschaffung etwas höher als die anderer Leuchtmethoden. Jedoch kann durch die Licht emittierenden Dioden, wofür LED steht, auch eine Menge an Energie eingespart werden.

Innovative Beleuchtungssysteme „ohne Kabel“ möglich

Im Outdoorbereich sind die LED-Lampen ganz besonders sinnvoll einsetzbar. Aufgrund des geringen Strombedarfs dieser Lampen wird oft kein direkter Anschluss an das Stromnetz benötigt. So ist es möglich LED-Lampen mit einem kleine Solarpanel zu betreiben. Ähnlich wie dies schon seit Jahrzehnten bei Taschenrechnern oft angewandt wird, können nun auch kleine Lampen im Garten per Solarpanel betrieben werden. Doch auch im etwas größeren Stil, etwa bei Straßenlampen mit Solarpanelen, wird diese Technik angewandt und ist weiter zukunftsträchtig.

Umrüsten auf LEDs?

Die Umrüstung auf LED-Lampen ist in den meisten Fällen sinnvoll. Sowohl im privaten Wohnbereich, als auch in Produktionshallen oder Büroräumen. Durch die hoghen Stromkosten und weiter steigenden Preisentwicklungen werden sich die Kosten der LED-Lampen mittelfristig amortisieren.
Hier gelangen Sie zu unserem LEDcheck.

Share Button

Stephan Günther

"Für eine erfolgreiche Energie- und Wärmewende ist eine realistische und unabhängige Informationsbereitstellung wichtig. Bei Energieheld ist dies unser tägliches Bestreben."