Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu
ssl-certificate

Angebote für eine Beratung

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Einleitung: Förderung für Sanierungen

Energiekosten für Heizwärme und die Erwärmung von Brauchwasser steigen stetig weiter an. Etwa 40 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs entfallen dabei auf die Wärmeerzeugung. Große Einsparpotenziale bieten hier energetische Gebäudesanierungen, die den Geldbeutel und gleichzeitig unsere Unwelt schonen.

Hierbei will der Staat unterstützen und stellt spezielle Fördermöglichkeiten in Form von Zuschüssen, Krediten oder Steuervergünstigungen zur Verfügung, von denen jeder Bundesbürger profitieren kann. Die am weitesten verbreiteten Anbieter dieser Programme sind die Kreditanstalt für Wiederaufbau (kurz KfW) und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz BAFA).

Video: KfW-Förderung für die Gebäudehülle (Dämmung, Fenster, Dach)

Quelle: © Energieheld / youtube.com

In diesem Energieheld-Whiteboard informieren wir über die KfW-Förderungen für die Gebäudehülle. Also für Dämmungen, Fenster und Dacharbeiten.

*ACHTUNG: Angaben zu Förderungen beziehen sich in den Energieheld-Whiteboards immer auf den aktuellen Stand bei Videoveröffentlichung und können sich mittlerweile geändert haben.

Förder-Institutionen und ihre Programme

Eigenheimbesitzer, die ihr Eigenheim sanieren wollen, schrecken angesichts der hohen Kosten häufig zunächst zurück. Wer sich allerdings etwas intensiver mit dem Thema beschäftigt stellt schnell fest, dass sich erhebliche Teile der Kosten mithilfe staatlicher Förderungen sparen lassen.

Denn da die Bundesregierung sich im Rahmen des Kyoto-Protokolls verpflichtet hat die CO2-Emissionen deutlich zu senken, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) als Träger diverse Förderprogramme initiiert, die von verschiedenen Institutionen auf Bundesebene angeboten werden.

Bei den anbietenden Institutionen handelt es sich um die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Beide Institutionen bieten Förderprogramme zur energetischen Sanierung an. Dabei vergibt das BAFA ausschließlich Zuschüsse, während die KfW sowohl Zuschüsse als auch Kredite vergibt.

Gewöhnlich sind die Programme der beiden Institutionen nicht kumulierbar und man muss sich für einen der beiden Anbieter entscheiden. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, wie etwa beim BAFA-Programm "Heizen Mit Erneuerbaren Energien", das sich zusätzlich mit dem dem KfW Programm 167 (Ergänzungskredit) und dem KfW Programm 153 (Energieeffizient Bauen) kombinieren lässt.

Zudem gibt es auf Länderebene weitere Förderprogramme. Diese bestehen jedoch häufig aus Sonderregelungen und sind oftmals an Mindestanforderungen geknüpft. Außerdem sind sie nicht immer mit den Förderprogrammen von KfW und BAFA kummulierbar.

Förderung nach Gewerk / Maßnahme geordnet

Wie hoch die Förderung für Ihre Eigenheimsanierung im Einzelnen ist, hängt von vielen Faktoren ab und lässt sich hier pauschal nicht sagen. Dennoch möchten wir Ihnen mit der folgenden Tabelle einen Überblick darüber geben, wie hoch die Förderbeträge ausfallen können.

Gewerk Maßnahme Übliche Kosten Möglicher Kredit Möglicher Zuschuss
Heizung Ölheizung 7.000 - 9.000 € 0,75 - 0,85 % Zinsen
7,5 % Tilgungszuschuss
max. 50.000 €
15 % der Sanierungskosten
max. 7.500 €
Gasheizung 6.000 - 9.000 € 0,75 - 0,85 % Zinsen
7,5 % Tilgungszuschuss
max. 50.000 €
15 % der Sanierungskosten
max. 7.500 €
Pelletheizung 19.000 - 25.000 € 1,15 % Zinsen
max. 50.000 €
mindestens 3.500 €
Wärmepumpe 12.000 - 25.000 € 1,15 % Zinsen
max. 50.000 €
mindestens
1.300 - 4.500 €
BHKW 20.000 - 40.000 € 1,15 % Zinsen
max. 50.000 €
mindestens
1.900 - 3.500 €
Dämmung Kerndämmung 15 - 30 € pro m² 0,75 % Zinsen
7,5 % Tilgungszuschuss
max. 50.000 €
10 % der Sanierungskosten
max. 5.000 €
WDVS 90 - 150 € pro m² 0,75 % Zinsen
7,5 % Tilgungszuschuss
max. 50.000 €
10 % der Sanierungskosten
max. 5.000 €
Kellerdämmung 15 - 40 € pro m² 0,75 % Zinsen
7,5 % Tilgungszuschuss
max. 50.000 €
10 % der Sanierungskosten
max. 5.000 €
Dach Aufsparrendämmung mit Dacheindeckung 150 - 200 € pro m² 0,75 % Zinsen
7,5 % Tilgungszuschuss
max. 50.000 €
10 % der Sanierungskosten
max. 5.000 €
Zwischensparrendämmung 50 - 80 € pro m² 0,75 % Zinsen
7,5 % Tilgungszuschuss
max. 50.000 €
10 % der Sanierungskosten
max. 5.000 €
Geschossdeckendämmung 15 - 40 € pro m² 0,75 % Zinsen
7,5 % Tilgungszuschuss
max. 50.000 €
10 % der Sanierungskosten
max. 5.000 €
Fenster Dreifachverglasung 900 - 1.800 € 0,75 % Zinsen
7,5 % Tilgungszuschuss
max. 50.000 €
10 % der Sanierungskosten
max. 5.000 €
Photovoltaik Photovoltaik-Anlage ca. 1.500 € pro kWp 1,21 % Zinsen
max. 25 Mio. €
-
Solarthermie Warmwasserbereitung 4.000 - 6.000 € 1,15 % Zinsen
max. 50.000 €
mindestens
500 €
Heizungsunterstützung 9.000 - 12.000 € 1,15 % Zinsen
max. 50.000 €
mindestens 2.000 €