Neue Fenster gesucht?
  • kostenlose Angebote
  • regionale Betriebe
  • 100 % unverbindlich
Jetzt Handwerker in Ihrer Region finden.

Gaubenfenster - Hinweise zu Kosten, Förderung, Einbau

Bild: Gaubenfenster
Gaubenfenster | © Energieheld

Gaubenfenster sind stehende Dachfenster und ermöglichen einen nahezu unbegrenzten Ausblick. Sie sind im Vergleich zu liegenden Dachfenstern schwerer einzubauen, wenn nicht bereits eine Gaube im Dach vorhanden ist. Eine nachträgliche Dachgaubenkonstruktion ist sehr teuer.

Doch nicht nur in Altbauten, sondern auch in der modernen Architektur steigt ihre Beliebtheit. Lesen Sie hier mehr zu Kosten, Fördermöglichkeiten und Einbau von Gaubenfenstern.

Inhalt


    Gaubenfenster - Natürliches Licht unterm Dach

    Eine Dachgaube wertet das Gebäude nicht nur von außen optisch auf, sondern auch von innen. Die Fensternische in der Dachschräge schafft zusätzlichen Platz, sodass eine Vergrößerung des Raumes entsteht. Während man sonst im Dachgeschoss häufig nur kleinere Schiebe- oder Dreiecksfenster findet, kann durch die Dachgaube ein einfaches Wandfenster eingesetzt werden. Dieses ermöglicht einen guten Ausblick, ausreichenden Lichteinfall und außerdem gute Lüftungsmöglichkeiten.

    Es besteht auch die Möglichkeit, anstatt einem Fenster eine Tür in die Dachgaube einbauen zu lassen, dies sollte jedoch schon bei der Fertigung der Gaube berücksichtigt werden. Reicht die Fensterfläche bis an die Bodenfläche des Raumes heran, so ist wie bei bodentiefen Fenstern eine hüfthohe Absturzsicherung als bauliche Zusatzmaßnahme vorgeschrieben.

    Außerdem bestehen gewisse Anforderungen an Wärme- und Schalldämmung. Laut Gebäudeenergigesetz (GEG)(vormals EnEV) sollte der U-Wert nicht höher als 1,3 sein, da sonst Energie verschwendet wird. Dem kann mit einer Wärmeschutzverglasung entgegen gewirkt werden. Um auch im Sommer eine angenehme Temperatur zu erhalten, empfehlen sich Wärmeschutzfenster die zugleich Sonnenschutz beinhalten.

    Neue Gaubenfenster vom Fachmann

    Gaubenfenster-Arten

    Bild: Schleppgauben
    Ein Fachwerkhaus mit Schleppgauben | © markus53 / www.pixabay.com CC0

    Dachgauben besitzen im allgemeinen Giebel und Gaubendach und treten bei historischen Gebäuden und Altbauten vor allem bei Satteldächern oder Walmdächern auf. In der modernen Architektur sind sie bei Flachdächern sehr beliebt.

    Die Gaubenarten definieren die Art der Gaubenfenster. Es gibt unter anderem Schleppgauben, Dreiecksgauben (auch Spitzgauben genannt), Flachdachgauben, Satteldachgauben, Fledermausgauben, Runddachgauben und Walmgauben.

    Schleppgaube

    Die Schleppgaube ist am beliebtesten in Deutschland. Sie wird v.a. an steilen Dächern eingebaut, da der geringe Neigungswinkel einen Einsatz von beinahe stehenden Gaubenfenstern erlaubt. Gaubenwangen und eine dreieckige Abgrenzung zum Dach sind charakteristisch für Schleppgauben.

    Dreiecksgaube

    Dreiecksgauben werden nicht durch Gaubenwangen vom Dach abgegrenzt. Dadurch entsteht ein gleitender Übergang. Sie werden oftmals in Satteldächer eingebaut und kennzeichnen sich durch ihre dreieckige Fensterform.

    Fledermausgaube

    Auch bei Fledermausgauben wird auf Gaubenwangen verzichtet. Sie bilden eine optische Einheit mit dem Dach, da sie in die Dachfläche eingebunden sind. Fledermausgauben sind eine der aufwändigsten Gaubenformen in der Herstellung wie im Einbau.

    Walmgaube

    Die Walmgaube wird meist in Walmdächern eingebaut. Auch diese Form der Gauben gehört zu den aufwendigsten in der Montage, da in den meisten Fällen an der entsprechenden Stelle die Ziegel extra zugeschnitten werden müssen.


    Übliche Preise von Gaubenfenstern

    Bild: Mehrere Gaubenfenster in einer Reihe
    Mehrere Gaubenfenster | © WikimediaImages / pixabay.com CC0

    Je nachdem was für eine Art von Gaubenfenster und in welcher Größe Sie es einbauen lassen wollen, können Sie bei einem Gaubenfenster mit Preisen ab 750 Euro pro Stück rechnen. Dies ist aber nur ein grober Richtwert, da auch die gewählte Art der Verglasung und der Art des Rahmenmaterials, sowie der Öffnungsmechanismus einen Einfluss auf den letztlichen Preis haben.

    Am günstigsten sind in der Regel Kunststofffenster, während die Kombination aus Holz und Aluminium für gewöhnlich am teuersten ist. Auch zusätzliche Extras wie Jalousien, Fensterbänke oder spezielle Griffe können die Preise schnell in die Höhe steigen lassen. In jedem Fall sollten Sie mehrere Angebote vergleichen. Gerne können Sie hierzu auch unser Angebotsformular nutzen.

    Neue Gaubenfenster vom Fachmann

    Wie hoch sind die Einbau-Kosten von Gaubenfenstern?

    Je nachdem, welche Art von Gaube Sie einbauen lassen wollen, ist die Herstellung und Montage mehr oder weniger aufwendig. Die benötigte Arbeitszeit hat einen wesentlichen Einfluss auf die letztlich entstehenden Kosten.

    In der Regel benötigt ein Fachmann für den Einbau einer gewöhnlichen Schleppgaube 2 bis 3 Stunden. Ausgehend von einem durchschnittlichen Stundensatz von 50 Euro, ergeben sich für eine Schleppgaube Einbau-Kosten von etwa 150 Euro. Für aufwendigere Gaubenarten entstehen aber schnell höhere Montage-Kosten.

    Damit machen die Montage-Kosten ca. 20 bis 30 Prozent der Gesamt-Kosten aus. Wenn Sie ein altes Gaubenfenster gegen ein neues mit Dreifach- oder Wärmeschutzverglasung tauschen, haben Sie außerdem die Möglichkeit, einen staatlichen Zuschuss oder Förderkredit zu erhalten.

    Gaubenart Einbau-Dauer Einbau-Kosten
    Schleppgaube 2 bis 3 Stunden 100 - 150 €
    Dreiecksgaube 3 bis 4 Stunden 150 - 200 €
    Fledermausgaube 4 bis 6 Stunden 200 - 300 €
    Walmgaube 4 bis 6 Stunden 200 - 300 €

    Förderung für neue Gaubenfenster

    Bild: Fledermausgaube
    Eine Fledermausgaube | © jogi031 / pixabay.com CC0

    Wie für alle neuen Fenster mit gutem Dämmstandard gibt es auch für Gaubenfenster Förderung. Alternativ steht ein zinsgünstiger Förderkredit zur Verfügung.

    Der Zuschuss wird auch 2022 über die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG EM) des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bereitgestellt, die eine Fenster-Förderung von 15 Prozent vorsieht. Eine wichtige Bedingung ist, dass die neuen Fenster einen U-Wert von 0,95 W/(m²K) nicht überschreiten. In Kombination mit einem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) eines für die Erstellung zertifizierten Energieberaters kann die Förderung auf insgesamt 20 Prozent erhöht werden - bei einer Höchstgrenze von 60.000 Euro pro Wohneinheit ist also eine Förderung von 12.000 Euro möglich.

    Für die Förderung gilt, dass ein Energie-Effizienz-Experte (Energieberater der dena-Expertenliste) in Planung und Durchführung der Maßnahme eingebunden werden muss. Die Option eines Kredits der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) steht seit dem 28. Juli 2022 nicht mehr zur Verfügung. Der KfW-Kredit 262 förderte Einzelmaßnahme in Form eines zinsgünstigen Darlehens mit Tilgungszuschusses, wurde aber mit der BEG Novelle 2022 gestrichen.

     Die Förderungen für Fenster in der Übersicht:

    Förderung Art Summe
    BAFA BEG EM Zuschuss 15 % der förderfähigen Ausgaben (zwischen min. 2.000 € und max. 60.000 € - also bis zu 9.000 €)

    + 5 % Bonus mit Individuellem Sanierungsfahrplan (bis zu 3.000 € zusätzlich)
    KfW 262 Darlehen Die Förderung wurde zum 28.07.2022 eingestellt
    Neue Gaubenfenster vom Fachmann

    Gaubenfenster kaufen

    Gaubenfenster kaufen Sie am sichersten vor Ort bei einem Fachbetrieb Ihrer Wahl. Hier ist Ihnen auch der sichere Einbau der Fenster garantiert und Sie haben einen Ansprechpartner vor Ort, sollten im Nachinein Probleme oder Fragen auftauchen.

    In der Regel sind die kleineren Anbieter etwas günstiger als die marktführenden Betriebe, in jedem Fall lohnt es sich mehrere Angebote zu prüfen und mindestens zwei verschiedene Kostenvoranschläge einzuholen. Wenn Ihnen die Suche nach Handwerkern zu mühsam ist, können Sie gern unser Angebotsformular nutzen. Hier werden Ihnen passende Betriebe aus Ihrer Näher vermittelt und Sie können in aller Ruhe von zuhause aus die Angebote vergleichen.

    Fenster aus Polen

    Auch hört man in den letzen Jahren immer mehr von Fenstern aus Polen. Doch können diese den deutschen qualitativen Anforderungen gerecht werden? Die Meinungen hierzu sind überwiegend geteilt. Von Bestellungen aus dem Internet raten wir eher ab, da hier die Qualität schwer überprüft werden kann.

    Mittlerweile haben sich aber auch einige deutsche Handwerksbetriebe auf den Import und die Montage von Fenstern aus Polen spezialisiert. In Zusammenarbeit mit einer solchen Firma besteht durchaus die Möglichkeit qualitativ hochwertige Fenster zu einem günstigeren Preis zu erhalten.