Wallbox gesucht?
  • kostenlose Angebote
  • regionale Betriebe
  • 100 % unverbindlich
Jetzt Handwerker in Ihrer Region finden.

Preis-Vergleich - Ladekarten für Elektroautos und E-Tankstellen

Bild: Ladestation Ladekarte
Die Ladekarte schaltet die Ladestation frei | © ACE / Tschovikov

Zurzeit gibt es eine ganze Flut von Ladekarten und Ladeapps für Elektroautos. Nicht immer ist klar, was diese unterm Strich kosten oder ob sie überhaupt gebraucht werden. Der Ladekarten Vergleich kann schnell sehr mühsam werden.

Um das Auto an einer Stromtankstelle zu laden, wird in jedem Fall mindestens eine Ladekarte benötigt. Aber welche Ladekarte braucht man? Wir klären auf und geben hilfreiche Tipps zu den verschiedenen Anbietern. Lesen Sie hier mehr über Aufladung, Preise, Zukunftstrends, Vorteile und Nachteile im Ladekarten Vergleich für Elektroautos.

Inhalt


    Der Markt für Ladestationen

    Der Markt für Ladestationen befindet sich zurzeit etwas im Ausnahmezustand. Seit Einführung des Eichgesetzes für Ladestationen 2019 müssen Ladevorgänge von Elektroautos in Kilowattstunden abgerechnet werden, wodurch sich die Transparenz bei der Preisbildung erhöhen soll. Da das technisch nicht überall so schnell realisierbar war, sind einige Anbieter auf einen Pauschalpreis pro Ladevorgang als Zwischenlösung umgestiegen oder aktualisierten ihre Preispolitik. Doch auch heute gibt es noch ein Preis-Chaos an den Ladesäulen. Der zu zahlende Preis hängt von verschiedenen Faktoren wie dem gewählten Anbieter ab und variiert stark von Ladesäule zu Ladesäule.

    Das hat zur Folge, dass die Preisstruktur weiterhin unübersichtlich ist. Immer mehr Anbieter kombinieren inzwischen den Ladevorgang mit einer digitalen Lösung, z. B. einer Smartphone-App, und versuchen so, den Bezahlvorgang zu erleichtern und die Reichweite der Ladekarten zu erweitern.

    Zusätzlich haben sich verstärkt Ladekartenverbund-Netzwerke herausgebildet, wodurch die Anzahl der benötigten Ladekarten reduziert wird. Nutzen Sie einen Anbieter mit einem großen Partner-Netzwerk, dann reicht mit etwas Glück sogar schon eine einzige Karte aus und Sie erhalten Zugang zu über 200.000 Ladestationen in ganz Europa.

    Energieheld-Hinweis

    Flatrate-Angebote oder monatliche Pauschalpreise sind fast komplett vom Markt für Ladestationen verschwunden. Der Trend geht in Richtung einer Bezahlung pro genutzter Kilowattstunde. Ab 2023 soll es außerdem möglich sein, an allen Ladesäulen mit EC- oder Kreditkarten zu bezahlen. Wir versuchen diese Übersicht regelmäßig zu aktualisieren, aber es besteht kein Anspruch auf absolute Vollständigkeit.

    Wallbox für die Garage anfragen

    Kosten einer Aufladung

    Bild: Elektroauto laden
    So erfolgt das Laden der Elektroautos | © MENNEKES

    Von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor ist man natürlich die Verbrauchs-Angabe pro 100 Kilometer gewohnt. So kann anhand des Literpreises leicht errechnet werden, wie viel eine Fahrt über 100 Kilometer kostet. Beim Elektroauto sieht das etwas anders aus. Die einfachste Rechnung betrifft die Haushaltssteckdose:

    Bei einem Strompreis von 35,47 Cent pro Kilowattstunde (3-Jahresdurchschnitt) kostet die Aufladung für 100 Kilometer zu Hause etwa 5,32 Euro und dauert beim Nissan Leaf 5 bis 6 Stunden. An einigen Stromtankstellen wird jedoch pro Stunde abgerechnet. Hier wird es dann etwas komplizierter. Mit einem Typ 2-Stecker (1-phasig) dauert eine volle Aufladung beim BMW i3 etwa 4 bis 5 Stunden und kostet mit der BMW Charging Ladekarte 4,6 Cent pro Minute, also 2,80 Euro pro Stunde.

    Eine volle Aufladung kostet demnach bei 5 Stunden 14 Euro. Teilt man diesen Preis noch durch die Reichweite von 250 Kilometern, dann kostet ein Kilometer also etwa 5,6 Cent. Dementsprechend ist bei einer vollen Aufladung eher ein Pauschal-Preis zu empfehlen. Der Pauschal-Preis pro Ladevorgang liegt aktuell zwischen 5 und 10 Euro und macht somit vor allem Sinn, wenn Sie das Auto vollständig aufladen.

    Reichweite Aufladung / Betankung Füllmenge Preis pro Einheit Preis pro km
    250 km Benzin 20 Liter 1,76 € pro Liter 14 Cent
    250 km Strom (Naturstrom) 30 kWh 5,90 € pro Ladung 2,4 Cent
    250 km Strom (BMW Charging) 5 Stunden 14 € pro Ladung 5,6 Cent
    250 km Strom (Haushaltssteckdose) 13 Stunden 35,47 Cent pro kWh 5,3 Cent

    (Stand: April 2022)


    Empfehlung: Die besten Ladekarten & Apps

    Bild: Eine Ladekarte von Plugsurfing schaltet eine Ladestation frei
    Besitzt das größte eRoaming-Netzwerk: Der Anbieter Plugsurfing | © Plugsurfing GmbH

    Der Markt rund um das Betanken von Verbrennungsmotoren wird von einigen wenigen Anbietern dominiert. Rund um die Aufladung von Elektroautos verhält sich das allerdings anders, da es zahlreiche Lademöglichkeiten von unterschiedlichen Anbietern gibt.

    Schnell fällt es schwer, den gesamten Markt zu überblicken und das beste Angebot zu finden. Energieheld schafft Abhilfe. Ist einem der günstigste Strompreis nicht so wichtig, sondern die Reichweite der Ladekarte, dann gibt es kaum ein Vorbeikommen an den großen Roaming-Anbietern. Zu diesen zählen Plugsurfing, Shell Recharge, Chargemap und Hubject.

    Mit diesen Ladekarten oder Apps erhalten Sie Zugang zu einem Großteil der Ladestationen in ganz Europa. Innerhalb Deutschlands empfiehlt sich das Ladenetz.de, welches Zugang zu den Großteilen aller Ladesäulen der Stadtwerke ermöglicht oder der Anbieter EnBW.

    Anbieter (Ladekarte / Tarif) Besondere Vorteile Preis DC Preis AC
    ADAC
    (ADAC e-Charge)
    Kooperation mit EnBW ermöglicht großes Lade- und Roamingnetz. Keine Roaming-Gebühren, keine Grundgebühr: Ein Preis für AC-Ladung (38 Cent pro kWh) und ein Preis für DC-Ladung (48 Cent pro kWh) 48 Cent / kWh 38 Cent / kWh
    Chargemap
    (Chargemap Pass)
    Die Ladekarte bietet einen universellen Zugang zu fast allen Ladestationen in Europa. Kooperationen mit allego, ionity und vielen weiteren europäischen Ladestationsbetreibern. betreiberabhängig betreiberabhängig
    Energie Baden-Württemberg AG
    (EnBW mobility+)
    Großes Ladenetz in Deutschland und Europa. EnBW mobility+ App ermöglicht die Kontrolle und Bezahlung des gesamten Ladevorgangs über das Smartphone. 55 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    Hubject
    (Intercharge)
    Wenn Ihr Fahrstromanbieter mit Hubject zusammenarbeitet, erhalten Sie Zugang zu allen öffentlichen Ladestationen im Netzwerk von Hubject. Dadurch reicht eine Ladekarte aus, um Zugang zu einem großen Ladenetzwerk zu erhalten. betreiberabhängig betreiberabhängig
    Ladenetz.de
    (Ladepay)
    Netzwerk von Stadtwerken ermöglicht den Zugang zu bis zu 3.000 Ladepunkten in Deutschland. Außerdem vergrößern zahlreiche Roaming-Partner die Reichweite der Ladekarte. betreiberabhängig betreiberabhängig
    Leipziger Stadtwerke
    (Leipziger Ladekarte)
    Mit der Leipziger Ladekarte stehen dir in Leipzig 340 und bundesweit 2.000 Ladepunkte zur Verfügung. Kunden der Leipziger Stadtwerke bekommen zusätzliche Vorteilspreise an den Ladestationen. 48 Cent / kWh 38 Cent / kWh
    Maingau Energie
    (EinfachStromLaden)
    Günstiger Preis pro kWh und großes Ladenetzwerk (9.000 Ladepunkte in Deutschland / 35.000 in Europa). Mit einem Normalpreis von 25 Cent pro kWh mit der günstigste Anbieter im Bereich der verbrauchsbezogenen Abrechnung. 59 Cent / kWh + 10 Cent / Minute (ab 60 Minuten laden) 49 Cent / kWh + 10 Cent / Minute (ab 240 Minuten laden)
    Shell Recharge
    (Shell Recharge App)
    Haben keine eigenen Tarife, sondern Sie bezahlen an der Stromtankstelle den jeweiligen Tarif der Stromtankstellen-Anbieter, erhalten dafür aber mit der Shell Karte Zugang zu fast allen Ladepunkten in Deutschland. betreiberabhängig betreiberabhängig
    Plugsurfing
    (Plugsurfing App)
    Großes Ladenetzwerk in Europa und ermöglicht Zugang zu den meisten Stromtankstellen in Deutschland. Kosten entstehen allerdings in Abhängigkeit vom Anbieter der Stromtankstelle. betreiberabhängig betreiberabhängig
    Stadtwerke Dresden
    (Stromticket)
    Mit der E-Charging App kann ohne Vertragsbindung geladen werden. Beim eRoaming wird die RFID-Ladekarte eines vernetzten Elektromobilproviders benötigt. betreiberabhängig betreiberabhängig
    Vattenfall
    (InCharge Netzwerk)
    Verhältnismäßig günstiger Anbieter mit großem Ladenetz im Norden und speziell in Hamburg. 65 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    VW
    (Charge&Fuel APP)

    Mehrere Tarife vorhanden mit monatlicher Grundgebühr

    betreiberabhängig betreiberabhängig

    (Stand: April 2022)

    Tipps und Tricks

    Bild: Verschiedene Elektroautos
    Die Elektroautomodelle von BS | ENERGY | © BS | ENERGY

    Macht man sich auf die Suche nach einer Ladekarte für eine Ladestation, dann stolpert man schnell über eine Vielzahl an verschiedenen Anbietern. Einige Ladekarten sind nur in bestimmten Regionen verfügbar und nutzbar, andere können europaweit verwendet werden. Allerdings wird vor allem ein Problem deutlich:

    Möchte man sich nicht nur auf einen Anbieter verlassen, dann ist das Portmonee im Handumdrehen voll mit einer großen Anzahl an Ladekarten. Insgesamt ist jede Ladekarte und Stromtankstelle also immer mit gewissen Vorteilen und Nachteilen verbunden.

    Für welche Region benötigen Sie eine Ladekarte? Reicht eine Stadt-Karte aus oder benötigen Sie deutschlandweit Zugang zu den jeweiligen Tankstationen? Möchten Sie einen Vertrag eingehen oder immer direkt vor Ort bezahlen? Benötigen Sie überhaupt eine Ladekarte oder reicht die Verwendung einer Handy-App aus? Damit Ihnen die Suche nach der passenden Ladekarte ein wenig leichter fällt, haben wir für Sie in der folgenden Tabelle die 3 wichtigsten Tipps zusammengefasst.

    Tipp Erläuterung Ihr Vorteil
    Kostenloses Laden vor Geschäften Im Regelfall auf einzelne Filialen reduziert und die Nutzung der Ladesäulen ist meist auf ein oder zwei Stunden beschränkt Sie können kostenlos Ihr Auto während des Einkaufs aufladen, z.B. baut Aldi Süd die Ladestruktur vor den Filialen immer weiter aus
    Ladeverbund-Netzwerke nutzen Immer mehr Stadtwerke oder Netzbetreiber schließen sich zu Netzwerken zusammen (z. B. Shell Recharge) und vergrößern so die Reichweite der Ladekarte Sie profitieren von einem Zugang zu über 275.000 Ladepunkten in Europa mit nur einer Ladekarte
    Anbieter mit Smartphone-App wählen Über einen QR-Code und eine App wird die Tanksäule freigeschaltet Sie erhalten Zugang zu der Stromtankstelle ohne Ladekarte, können bargeldlos bezahlen und weitere Features (z. B. Stromtankstellenfinder) der App nutzen

    Ladeverbände für Deutschland und Europa

    Bild: Die Ladekarte vom Ladeverbund ACE (Automobil Club Europa)
    Reichweite der Ladekarte mit Ladenetzwerken vergrößern, z.B. mit der Ladekarte vom ACE | © ACE Auto Club Europa e.V.

    Viele Ladesäulen-Anbieter schließen sich heutzutage zu Netzwerken zusammen, damit die jeweilige Ladekarte nicht nur an den hauseigenen Ladesäulen funktioniert, sondern auch bei anderen Anbietern genutzt werden kann.

    Im Regelfall sind die Karten kostenlos, höchstens eine einmalige Aktivierungsgebühr kann fällig werden. Zwar müssen Sie auch mit einer Ladekarte von einem Ladekartenverbund-Netzwerk an den Ladesäulen verschiedener Hersteller einen unterschiedlichen Preis zahlen, aber dafür können Sie die Ladestation immerhin überhaupt nutzen. Gleiches gilt bei regionalen Zusammenschlüssen wie dem ladenetz.de. Die Ladekarten großer Netzwerke empfehlen sich besonders, wenn Sie regelmäßig quer durch Deutschland unterwegs sind und nicht nur in einer Stadt verkehren.

    Aktuell haben sich auf dem europäischen Lade-Markt die Anbieter Hubject, Shell Recharge und Plugsurfing etabliert. Oft reicht sogar eine Karte dieser Anbieter aus und Sie können fast alle Ladestationen in ganz Europa anfahren und ihr Elektroauto betanken. In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht der gängigsten Ladeverbände und die dazugehörenden Reichweiten der Ladekarten.

    Anbieter (Ladekarte/Tarif) Ladestationen Besondere Vorteile
    ADAC
    (ADAC e-Charge)
    200.000+ Deutschland, Schweiz, Österreich und 6 weiteren europäischen Ländern Kooperation mit EnBW und zwei transparente Ladepreise für AC- und DC-Ladung
    Allego
    (Keine eigene Ladekarte vorhanden)
    3.000 Deutschland
    28.000+ Europa
    Anbieter für Ladelösungen (350 kW Schnellladesäule) und Technologien rund um das Themenfeld E-Mobilität
    Auto-Club-Europa
    (POWER ME)
    6.500 Deutschland
    180.000+ Europa
    Kooperation mit The Shell Recharge. Sollte mal der Akku schlapp machen, wird man kostenlos zur nächsten Stromtankstelle abgeschleppt
    Automobil-Club-Verkehr
    (e-drive)
    200.000+ Europa Kooperation mit The Shell Recharge. Die Ladekarte kann kostenlos angefordert werden
    Chargemap
    (Chargemap Pass)
    450.000 Europa Bezahlkarte und universelle Zugangslösung für Elektrofahrzeugen, nutzbar an zahlreichen europäischen Ladestationen
    DKV
    (DKV APP +Charge)
    50.000 Deutschland
    200.000+ Europa
    Alle Ladevorgänge werden über eine Rechnung abgerechnet und können jederzeit online eingesehen werden
    e-laden
    (e-laden APP)
    27.700 Deutschland Kooperation der Stadtwerke Bruchsal, Bretten, Ettlingen und der Gemeindewerke Niefern-Öschelbronn
    GP JOULE Connect GmbH & Co. KG
    (Connect Ladekarte)
    100.000+ Europa Geladen wird über eine Ladekarte, Smartphone-App oder über ein webbasiertes Portal
    Greenpeace Energy
    (Greenpeace Energy Ladekarte)
    30.000+ Europa Kooperation mit GP JOULE, Ladenetz mit mehr als 30.000 Ladepunkten europaweit
    Hubject
    (Intercharge)
    400.000 weltweit eRoaming-Plattform ermöglicht bargeldloses Bezahlen an zahlreichen Ladestationen in der Welt
    Ladenetz.de
    (Ladepay)
    17.500 Deutschland
    119.000+ Europa
    Ladenetzwerk verschiedener Energieversorger nach dem Motto "Von Stadtwerken für Stadtwerke"
    Ladeverbundplus
    (Ladeverbund+)
    750 Deutschland Ladeverbund aus aktuell 65 Mitgliedern aus der Region Nürnberg, Baden-Württemberg, Bayern, Hessen & Rheinland-Pfalz
    Shell Recharge Solutions
    (Shell Recharge)
    275.000+ Europa Ermöglicht Zugang zum Großteil aller Ladestationen in Deutschland und Europa, insgesamt in 35 Ländern vertreten
    Novofleet
    (NOVOFLEET App +Charge)
    12.000 Deutschland, Österreich und Luxemburg Abrechnung erfolgt über eine Rechnung und die Stationen können über eine Ladekarte oder App aktiviert werden
    Plugsurfing
    (Plugsurfing App)
    250.000+ Europa RFID-Schlüssel oder Smartphone-App garantiert Zugang zum Großteil aller Ladepunkte in Europa
    TankE
    (TankE-Netzwerk)
    1.100+ Deutschland Ladenetzwerk im Bereich Köln, Rheinland und weiterer Umgebung mit 100 Prozent Ökostrom
    Vereinigte Stadtwerke
    (VS Ladekarte)
    29 eigene Stationen in Deutschland + ladenetz.de Partner Ladenetzwerk für die Gemeinden Ratzeburg, Bad Oldesloe, Mölln, Nusse und Reinfeld sowie die Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn

    (Stand: April 2022)


    Ladekarten von Stadtwerken und Gemeinden

    Bild: ENTEGA Ladekarte
    Die Ladekarte für Elektroautos von ENTEGA | © ENTEGA Energie GmbH

    Der Großteil aller Ladekarten-Anbieter ist als Energieversorger tätig. Darüber hinaus versuchen auch einige Gemeinden, ein Ladeangebot für Elektroauto-Besitzer zu schaffen. Allerdings ist die Preispolitik bei den Anbietern stellenweise sehr unterschiedlich.

    Dennoch empfiehlt es sich, bei der Suche nach einer Ladekarte den ersten Blick auf die Anbieter aus der direkten Nachbarschaft zu werfen. Dadurch können Sie sicherstellen, dass Sie zumindest in Ihrer Region keine Probleme mit dem Laden bekommen. Allerdings können Sie mit der Ladekarte von einem regionalen Energieanbieter nur bedingt durch ganz Deutschland reisen. Wenn Sie sich aber eine Ladekarte von Ihrem regionalen Energieanbieter holen und eine zweite Karte aus einem Ladenetzwerk, dann benötigen Sie mit etwas Glück keine weitere Ladekarte und können in ganz Deutschland Ihr Auto laden.

    Die Anzahl der Unternehmen am Energiemarkt in Deutschland beträgt über 1.000 einzelne Anbieter. Die meisten Stadtwerke oder Energieanbieter besitzen hauseigene Ladekarten oder haben sich mit anderen Anbietern zu größeren Ladenetzwerken zusammengetan. Dementsprechend ist es fast aussichtslos, alle Angebote der verschiedenen Energieanbieter detailliert und in vollem Umfang darzustellen. In der folgenden Tabelle finden Sie Informationen über die Anzahl der Ladestationen und den Preis für eine Standard-AC-Aufladung. Detaillierte Preise aller Anbieter finden Sie hier.

    Stadtwerke & Energieanbieter (Ladekarte / Tarif) Ladestationen Preis AC
    AlbWerk
    (ENERGIE-TO-GO-Ladekarte)
    140.000+ Europa 2,99 € pro Monat Grundgebühr + 35 Cent / kWh an eigenen Ladestationen
    AllgäuStrom
    (AllgäuStrom Mobil)
    154 eigene Stationen & 30.000+ Partnerstationen ab 39 Cent / kWh + 2 Cent / Min. (ab 120min)
    BEW
    (BEW Lokalstrom)
    23 eigene Stationen & 3.000+ Partnerstationen 29,99 Cent / kWh
    BS|ENERGY
    (BS|Energy)
    23 39 Cent/kWh
    DEW21 Dortmunder Energie- und Wasserversorgung
    (fahr-e)
    180 45 Cent / kWh
    EGT
    (EGT Stromtankstellen)
    13 39 Cent / kWh
    Enercity Hannover
    (Plugsurfing)
    157 39 Cent / kWh (+2 Cent / Min. von 8 bis 22 Uhr) (3 € / Ladevorgang in Parkhäusern)
    Energie aus der Mitte (EAM)
    (Ladenetz-, Hubject-, E-clearing.net-Karten)
    198 betreiberabhängig
    Energie Baden-Württemberg
    (EnBW mobility+ App)
    200.000+ Europa 45 Cent / kWh
    ENTEGA
    (ENTEGA Ladekarte)
    42.500 betreiberabhängig
    Enspire Energy
    (Stromladekarte enspire)
    5.200+ (ladenetz.de Netzwerk) Ladestationen der Stadtwerke Konstanz - 34 Cent / kWh
    enviaM (Mitteldeutsche Energie AG)
    (eCharge+App)
    200.000+ Europa betreiberabhängig
    E.ON
    (E.ON Drive App)
    96.000 Europa 39 Cent / kWh
    Erdgas Schwaben
    (Mein GünstigStrom Ladekarte)
    24 eigene Stationen, 26.000 Partnerstationen 39 Cent / kWh (44 Cent / kWh bei Roaming-Partnern)
    e-regio
    (e-TANKEN)
    100+ 39 Cent / kWh
    ESWE
    (ESWE Lade KARTE)
    180 eigene Stationen & 140.000+ (ladenetz.de Netzwerk) 6,49 € pro Monat Grundgebühr + 35 Cent / kWh
    E-WALD
    (E-Wald FlexCharge)
    1.048 (Roaming-Netzwerk) 45 Cent / kWh
    EWE Go
    (EWE Go Mobility Card)
    50.000 Ladepunkte in Deutschland (darunter über 1.000 von EWE Go), 150.000 europaweit 42 Cent / kWh
    EVH-GmbH
    (Halplus MOBIL+)
    20 vertragsabhängig
    FairEnergie
    (FairStromEmobil-Ladekarte)
    92 eigene Ladestationen & 140.000+ (ladenetz.de Netzwerk) 3,99 € pro Monat Grundgebühr + 43 Cent / kWh
    Hamburger Energie AG
    (Horizont Mobil)
    1.000+ 49,9 Cent / kWh
    Stromnetz Hamburg
    (E-Charging Hamburg)
    1.300+ 32 Cent / kWh (DirectPay-Zuschlag in Höhe von 2.06 € + 19 % auf den Gesamtbetrag pro Ladevorgang)
    Leipziger Stadtwerke
    (Leipziger Stadtkarte)
    340 Leipzig 38 Cent/ kWh
    Lichtblick
    (FahrStrom)
    200.000+ 55 Cent / kWh
    Maingau Energie
    (EinfachStromLaden-App)
    250.000+ 49 Cent / kWh
    Mainova
    (TankE Netzwerk App)
    1.100+ betreiberabhängig
    Mark-E
    (DriveCard)
    13.000 39 Cent / kWh + 1,99 € Grundgebühr pro Monat
    Naturstrom
    (naturstrom smartcharge-App)
    600+ (Allego + E-Wald Netzwerk) 39 Cent / kWh + 1 Cent pro Minute + 6,90 € monatlicher Grundpreis
    OVAG (Oberhessische Versorgungsbetriebe)
    (OVAG Energie)
    60+ 36 Cent / kWh
    RheinEnergie
    (TankE Netzwerk App)
    580+ 39 Cent / kWh
    Stadtwerke Aschaffenburg
    (Stadtwerke-Karte)
    15 eigene Ladestationen & 140.000+ (ladenetz.de Netzwerk) 35 Cent / kWh + 8,25 € monatlicher Grundpreis
    Stadtwerke Bruchsal
    (e-laden APP)
    200 (Ladeverbund) 1 € / Ladevorgang + 33 Cent / kWh + 3 Cent / Min.
    Stadtwerke Dresden
    (StromTicket)
    43 35 Cent / kWh
    Stadtwerke Düsseldorf AG
    (Düsselstrom mobil flat / mobil flex)
    400+ 39 Cent / kWh
    Stadtwerke Erfurt
    (SWE Ladekarte oder Ladeapp)
    29 32,77 Cent / kWh 2,94 € Grundgebühr
    Stadtwerke Eschwege
    (Ladekarte)
    6 33 Cent / kWh + 4 € Monatspauschale
    Stadtwerke Ingolstadt
    (SWI e-motion)
    23 2,50 € pro Ladevorgang + 39,99 Cent / kWh
    Stadtwerke Kiel
    (Stromfahrer-App)
    20+ 39 Cent / kWh
    Stadtwerke Konstanz
    (Ladekarte)
    15 eigene + 8.000+ (ladenetz.de Netzwerk) 34 Cent / kWh eigene Stationen, 42 Cent ladenetz Ladestationen + 3, 6 oder 12 € monatliche Gebühr (tarifabhängig)
    Stadtwerke Lauterbach
    (Dauer Karte)
    4 29 Cent / kWh
    Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim
    (SWLB-Ladekarte)
    77 39 Cent / kWh
    Stadtwerke München
    (SWM Ladekarte)
    1.200 49 Cent / kWh
    Stadtwerke Nürtingen
    (SWN Ladekarte)
    23 33 Cent / kWh
    Stadtwerke Radolfzell
    (E-Ladekarte)
    30 eigene Ladestationen & 25.200+ (ladenetz.de Netzwerk) 37 Cent / kWh + 5 € Grundgebühr (tarifabhängig)
    Stadtwerke Rastatt
    (Ladekarte oder App "Rastatt E-Mobil")
    8 29 Cent / kWh
    Stadtwerke Rostock
    (E-Charging App)
    19 29 Cent / kWh + 4,99 € monatliche Grundgebühr
    Stadtwerke Trier
    (Laderechnung (mit Ladekarte - 4,99 € monatlicher Grundpreis) oder via Ladepay ohne Ladekarte)
    64 eigene Ladestationen & 5.200+ (ladenetz.de Netzwerk) 39,14 Cent / kWh mit Ladekarte / 49,14 Cent / kWh ohne Ladekarte
    Stadtwerke Troisdorf
    (Tro4me-App)
    28 eigene Stationen & 920+ TankE Netzwerk 26,99 Cent / kWh
    Stadtwerke Schwabach
    (Strom-Kunden)
    9 eigene Stationen & 500+ Ladeverbund+ Netzwerk 36 Cent / kWh
    Stadtwerk am See GmbH & Co.
    (Mein Auto Strom)
    43 eigene Stationen & 1215+ (innogy Netzwerk) 39,6 Cent / kWh + 1,95 € / Monat
    swb
    (swb Stromtankkarte)
    438 (einschließlich EWE-Ladesäulen) 3,90€ monatliche Grundgebühr + 39 Cent / kWh
    Wuppertaler Stadtwerke
    (WSW eMobil Flatrate)
    51 eigene Stationen & 140.000+ (ladenetz.de Netzwerk) 39 Cent / kWh 5 € / Monat
    Vattenfall
    (InCharge Go)
    95.000+ (europaweites Ladenetzwerk) 45 Cent / kWh (bei Vattenfall und den Roamingpartnern)

    (Stand: April 2022)


    Ladekarten von Automobil-Herstellern

    Bild: Charge NOW Ladekarte
    Die spezielle Charge NOW Ladekarte | © BMW AG, München

    Nahezu alle Hersteller von Elektroautos haben auch eine eigene Ladekarte im Angebot. Lange Zeit haben davon besonders die Besitzer von Tesla-Elektrofahrzeugen profitiert, da diese ihr Auto an den sogenannten Supercharger-Ladestationen nicht nur besonders schnell aufladen konnten, sondern auch kostenlos.

    Gleiches galt lange Zeit für die Ladekarte des Herstellers Nissan. Inzwischen erhalten Sie mit den Ladekarten der Automobil-Anbieter zwar immer noch Zugang zu einem Großteil aller verfügbaren Ladestationen, kostenlos aufladen können Sie das Auto allerdings auch mit den Karten der Auto-Hersteller im Regelfall nicht mehr. Bei vielen Anbietern, zum Beispiel bei Porsche, erhalten Sie die Ladekarte direkt beim Kauf des Elektroautos.

    Die Tarife bei diesen Ladekarten sind allerdings weiterhin verhältnismäßig kostengünstig. Im Regelfall müssen Sie eine einmalige Aktivierungsgebühr bezahlen, monatliche Gebühren fallen nur bei vereinzelten Automobil-Herstellern an (BMW und Porsche). Die Preise werden üblicherweise pro Kilowattstunde berechnet und betragen im Durchschnitt zwischen 39 und 59 Cent. In der folgenden Tabelle erhalten Sie einen Überblick über die gängigen Ladekarten der Automobil-Anbieter.

    Anbieter Ladekarte / Tarif Aktivierung o. Grundgebühr Preis DC Preis AC
    Audi e-tron Charging Service City 12 Monate Mindestvertragslaufzeit + 4,95 € pro Monat 59 Cent / kWh + 10 Cent ab 180 Minuten 39 Cent / kWh + 6 Cent ab 180 Minuten
    e-tron Charging Service Transit 12 Monate Mindestvertragslaufzeit + 17,95 € pro Monat (neue Audi e-tron Kunden sind im ersten Jahr von der Grundgebühr befreit) 59 Cent / kWh + 10 Cent ab 180 Minuten 39 Cent / kWh + 6 Cent ab 180 Minuten
    BMW ChargeNow Flex nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    ChargeNow Active 4,99 € monatliche Kosten (neue BMW-Kunden sind im ersten Jahr von der Grundgebühr befreit) 39 Cent / kWh + 20 Cent ab 90 Minuten 33 Cent / kWh + 6 Cent ab 180 Minuten
    Hyundai EnBW mobility+ nein (Standard) 55 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    5,99 € monatliche Kosten (Viellader) 46 Cent / kWh 36 Cent / kWh
    Mercedes IONITY-Paket nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Porsche Porsche Charging Service 179 € / jährliche Grundgebühr (Taycan Kunden sind erste 3 Jahren befreit) 39 Cent / kWh oder 0-45 Cent / Min. 39 Cent / kWh oder 5 Cent / Min.
    Tesla Supercharger nein 48 Cent / kWh 48 Cent / kWh
    Volkswagen Charge & Fuel Card 4,17 €(STANDARD), 8,66 € (IONITY M), 17,16 € (IONITY L) betreiberabhängig betreiberabhängig

    (Stand: April 2022)


    Ladestationen vor Supermärkten und Co.

    Bild: Ein Supermarkt mit einem Parkplatz für Elektroautos
    Immer mehr Supermärkte besitzen Lade-Parkplätze für Elektroautos | © AKrebs60 / pixabay.com CC0

    Immer mehr Supermarkt-Ketten setzen auf das Thema Elektromobilität und ermöglichen ihren Kunden während des Einkaufens das Laden von Elektroautos. Im Regelfall sind die Ladestationen kostenlos, in einigen wenigen Fällen können allerdings Kosten anfallen. Zur Freischaltung der Ladestation wird oft eine RFID-Karte benötigt, welche Sie an der Supermarkt-Kasse erhalten können.

    Besonders die Discounter Lidl und Aldi Süd sowie die Supermärkte Rewe, Edeka und Kaufland bieten bereits an einigen ausgewählten Standorten Ladestationen an, die während der Öffnungszeit kostenlos genutzt werden können. Im Regelfall ist der Strom an den Ladesäulen zu 100 Prozent Ökostrom. Vereinzelt kann man aktuell auch bei den Supermärkten Famila, Sky und Norma sowie bei den Hagebau- und Bauhaus-Märkten von den Stromtankstellen profitieren.

    Viele Angebote sind allerdings noch regional bedingt. In der Zukunft werden immer mehr Supermärkte und Discounter, aber auch Baumärkte und Schnellrestaurants, das Angebot an Ladestationen ausweiten. Darüber hinaus muss ab März 2020 (Gebäudeeffizienzrichtlinie) ein neu errichteter Markt mit mehr als zehn Parkplätzen mindestens einen E-Ladepunkt anbieten. Ob der Strom an Supermärkten und Co. allerdings auch in der Zukunft noch kostenlos bleibt, lässt sich aktuell noch nicht vorhersagen.

    Supermärkte & Co. Ladestationen in Deutschland Besonderheiten
    Aldi Süd An etwa 380 Standorten (150 DC-Schnellladestationen) in den Regionen Düsseldorf, Frankfurt (Main), Köln, Mülheim an der Ruhr, München und Stuttgart Der Strom ist kostenlos und eine vorherige Registrierung nicht nötig
    Maximal eine Stunde darf geladen werden
    Burger King An etwa 20 Filialen In Kooperation mit dem Investor Cut Power. Die Stromtankstellen werden gemeinsam mit dem Energieanbieter EnBW betrieben
    Geplant sind "Ultra-Fast-Charger" (30 Minuten Aufladung)
    Edeka Etwa 200 (geplant: 250) Kooperation mit EWE
    Laden ist aktuell kostenlos und das Angebot wird stetig erweitert
    Famila Aktuell 37 Ladepunkte in Deutschland Die Aufladung ist kostenlos
    Ladeplätze sind grün markiert und werden für E-Autos freigehalten
    Hagebau Aktuell 16 Standorte (geplant: 100) Kooperation mit EnBW
    Die erste Ladestation ging im August 2019 ans Netz
    Hornbach An 41 Standorten in Betrieb (geplant: 100) Zusammenarbeit mit dem Energieversorger Pfalzwerke
    Eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern soll innerhalb von 20 Minuten erreicht werden
    IKEA Alle 54 Filialen in Deutschland sind mit Ladesäulen ausgestattet Schnellladestationen und kostenloser Strom aus Solarenergie
    Laut Ikea haben die Ladestationen eine Gesamtkapazität, um 45.000 Autos pro Monat aufzuladen
    Kaufland Aktuell über 120 Schnellladestationen (bis 2028 sollen alle Standorte über Elektroladesäulen verfügen) Die ersten Ladestationen wurden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit 40 Prozent gefördert.
    Das Laden ist kostenlos
    Lidl Aktuell mehr als 450 Ladestationen in Deutschland (geplant: 400 Filialen) Langfristiges Ziel ist es, in allen etwa 3200 Filialen Lademöglichkeiten anzubieten
    Laden an den Stationen ist kostenlos
    McDonald's Bei 168 Filialen geplant, aktuell in mehr als 45 Filialen Kooperation mit Tochterunternehmen Nuon von Vattenfall
    Das Laden ist kostenlos
    Rewe Group Etwa 130 Schnellladestationen (mehr geplant) Kooperation mit den Schnellladestationen von Allego
    Aufladung in nur 20 Minuten

    (Stand: April 2022)


    Reine App-Anbieter und bargeldloses Aufladen

    Bild: Die Lade-App von EnBW zum Betanken von Elektroautos
    Koordiniert den gesamten Ladevorgang: Die Lade-App | © EnBW Energie Baden-Württemberg AG

    Bei vielen Anbietern rückt die Ladekarte zunehmend in den Hintergrund und der Ladevorgang wird über eine Smartphone-App koordiniert. Mit einer App erhalten Sie Zugang zu vielen Funktionen und einen transparenten Überblick über die jeweiligen Kosten der Stationen.

    Auch Tankstellen-Finder und andere technische Spielereien sind im Regelfall in den verschiedenen Apps integriert. Die Aufladung über eine App funktioniert bei allen Anbietern gleich: Sie koppeln die App an eine gewünschte Zahlungsmethode und durch das Scannen des QR-Codes am Ladeautomaten wird Ihnen auf dem Handy direkt der Preis angezeigt und die Ladesäule (sofern eine Registrierung vorliegt) für Ihr Auto freigeschaltet. Dementsprechend wird mit der Verwendung einer Smartphone-App die Ladekarte obsolet, sofern Sie das Handy bei sich tragen.

    Stellenweise bieten die Anbieter neben der App auch eine separate Ladekarte an, allerdings funktioniert der Ladevorgang bei allen in der folgenden Tabelle genannten Anbietern vollständig ohne RFID-Karte. Die Registrierung ist bei allen Anbietern kostenlos, bei einigen Anbietern benötigen Sie allerdings einen Authentifizierungsschlüssel. Die Apps können Sie sich auf den Internetseiten der Anbieter oder direkt über den Google Play Store (Android) bzw. den Apple App Store (iOS) herunterladen.

    Anbieter Ladeapp Funktionen
    Audi myAudi App (auch Ladekarte erhältlich) Suchen Sie nach Ladestationen, überprüfen Sie die Verfügbarkeit und steuern Sie den gesamten Ladevorgang über die App
    BEW eCharge+ App Kooperation mit innogy, QR-Code an Ladestation scannen und Ladevorgang über die App koordinieren
    DEW21 Dortmunder Energie- und Wasserversorgung fahr-e LadeApp Listenansicht über Ladepunkte, Echtzeit-Verkehrsinformationen und Live-Daten über Kilowattstunden, Kosten und Standzeit
    DKV DKV APP +Charge (auch Ladekarte erhältlich) Ladestations-Finder, schnelle Authentifizierung und Anzeige der maximalen Ladekosten direkt in der APP
    E.ON E.ON Drive App (auch Ladekarte erhältlich) Zeigt Ladestationen an und schaltet die Stromtankstelle frei
    EWE Go App Punktlandung (auch Ladekarte erhältlich) Übersicht über EWE Stromtankstellen, Live-Info und Aufzeichnung persönlicher Ladehistorie
    Energie Baden-Württemberg: EnBW mobility+ EnBW mobility+ App (auch Ladekarte erhältlich) Lademonitor, Tarifwechsel und Bezahlung direkt über das Smartphone möglich
    IONITY IONITY App App ermöglicht vollen Zugriff auf alle IONITY Ladestationen
    Ladenetz.de Ladepay (Auch Ladekarte erhältlich) App kann auch über den Browser geöffnet werden und ermöglicht Direktbezahlung von Stromladung
    Maingau Energie App EinfachStromLaden Überblick über Ladevorgänge, Freischalten der Ladesäule und Ladesäulen-Finder
    Mercedes Mercedes me App Die App zeigt den genauen Standort, die aktuelle Verfügbarkeit und den Preis an der ausgewählten Ladestation
    Shell Recharge Solutions Shell Recharge App (auch Ladekarte erhältlich) Gesamter Ladevorgang lässt sich über die App starten und stoppen, inklusive Echtzeitinformationen zur Verfügbarkeit, Ladegeschwindigkeit und Preisen der Ladestation
    Novofleet NOVOFLEET App +Charge (auch Ladekarte erhältlich) QR-Code scannen, alle Vorgänge über App steuern und Routenplanungs-Funktion
    Plugsurfing Plugsurfing App (auch Ladeschlüssel verfügbar) Im Gegensatz zum Ladeschlüssel ist die Plugsurfing App komplett kostenlos
    Porsche Porsche Connect App In der Porsche Connect App sehen die Kunden über den Porsche Charging Service außerdem die öffentliche Ladeinfrastruktur
    Stadtwerke Bruchsal e-laden App (auch Ladekarte erhältlich) Gesamter Bezahlvorgang über die App steuerbar
    Stadtwerke Kiel Stromfahrer-App Bezahlung nur über Stromfahrer-App oder via Ad hoc laden möglich
    Stadtwerke am See eCharge+ App Informationen über Ladestatus, Ladestations-Finder und Koordination des Ladevorgangs
    Stromnetz Hamburg E-Charging Hamburg (auch Ladekarte verfügbar) Abrechnung erfolgt über Mobilfunkrechnung, alle Aufgaben sind in App lösbar 
    TankE TankE Netzwerk-App Zentrales Zugangsmedium zur öffentlichen Ladeinfrakstruktur der Anbieter mit Listen- und Suchfunktion
    VW Charge&Fuel App (auch Ladekarte erhältlich) Komfortable Suchfunktion von favorisierten Ladepunkten, Überblick aller qualitätsgesicherten Ladepunkte inkl. hilfreicher Beschreibungen zum Auffinden des Ladepunktes und Starten und Beenden von Ladevorgängen

    (Stand: April 2022)


    Kostenlose Ladestationen und Flatrate-Angebote

    Bild: Eine Ladestation für kostenlose Aufladungen
    Auch kostenlose Ladekarten-Anbieter gibt es | © Capri23auto / pixabay.com CC0

    Nehmen Sie „alles mit, was geht". Wenn also eine Ladekarte kostenlos für Sie verfügbar ist, dann schlagen Sie zu. Im Fall der Fälle hat man lieber eine Ladekarte zu viel als zu wenig. Die kostenlosen Ladekarten sind meist auf einzelne Städte reduziert oder nur in bestimmten Regionen nutzbar.

    Darüber hinaus benötigen Sie bei fast allen Angeboten einen Kunden-Vertrag mit dem jeweiligen Energieanbieter, um den günstigen Tarif überhaupt buchen zu können. In der folgenden Tabelle finden Sie alle Anbieter, bei denen der Ladevorgang kostenlos ist. Aber Achtung: Nur mit den Ladekarten von den Leipziger Stadtwerken und den Stadtwerken Lauterbach ist der gesamte Ladevorgang auch kostenlos.

    Bei den anderen Anbietern in der Tabelle ist zwar der Ladevorgang kostenlos, allerdings wird eine monatliche Grundgebühr oder eine einmalige Aktivierungsgebühr fällig. Dennoch finden Sie auch diese Anbieter in dieser Tabelle, da sich die Flatrate- oder Monats-Tarife oft schon nach einer vollständigen Aufladung rentieren. Die Anbieter sind nach dem Preis aufsteigend sortiert.

    Anbieter Ladekarte / Tarif Ladestationen Aktivierung o. Grundgebühr Besondere Vorteile
    Energie aus der Mitte (EAM) keine eigene Ladekarte 108 ja Kooperation mit Ladenetz, Hubject, E-clearing.net und Shell Recharge
    Leipziger Stadtwerke Leipziger Ladekarte 340 nein Nach einer Registrierung können Sie an eigenen Ladestationen zum Vorteilspreis laden
    Stadtwerke Nürtingen SWN Ladekarte 23 nein Die Nutzung ist nur für Energiekunden möglich
    Stadtwerke Lauterbach Dauerkarte 4 nein Die Karte kann nur von Kunden der Stadtwerke Lauterbach erworben werden
    Ladekarten anderer Anbieter (z.B. Plugsurfing) 4 nein Spontanes ad-hoc Laden per Smartphone oder anderen Ladekarten wird möglich
    AlbWerk ENERGIE TO GO 140.000+ 2,99 € pro Monat + 35 Cent / kWh Teil des Ladenetz.de. Die Ladesäulen sind primär auf Parkplätzen und Parkdecks lokalisiert
    Stadtwerke Radolfzell Ladekarte Radolfzell 30 eigene Ladestationen & 25.200+ (ladenetz.de Netzwerk) 5 € pro Monat (Kunden, tarifabhängig) + 37 Cent / kWh Nicht-Strom-Kunde und ad-Hoc Lader können die öffentlichen Ladepunkte nutzen.
    Stadtwerke Eschwege Ladekarte 12 einmalige Gebühr von 30 € + 4,00 € pro Monat + 33 Cent / kWh (AC), 39 Cent / kWh (DC) Mit der Ladekarte können Sie auch an allen 70 kommunalen Ladestationen der SUN (Stadtwerke Union Nordhessen) tanken
    Stadtwerke Bremen swb Ladekarte 438 (einschließlich EWE-Ladesäulen) 3,90 € monatliche Grundgebühr + 39 Cent / kWh (AC) + 49 Cent / kWh (DC) Zugang zu allen Stromtankstellen der swb und EWE
    BS|ENERGY BS|ENERGY 23 39 Cent / kWh (AC), 49 Cent / kWh (DC) Stromkunden sparen zusätzlich auf den Preis.
    Stadtwerke Konstanz Ladekarte 15 Die monatliche Gebühr ist 3, 6 oder 9 €, je nach Tarif Deutschlandweit können Sie mit der Ladekarte Zugang zu über 5.200 Ladepunkten erhalten (ladenetz.de Netzwerk)
    enspire Energy Stromladekarte enspire 5.200 (ladenetz.de Netzwerk) 3 € monatliche Gebühr für Grüner-Strom-Kunden Zugang zu über 5.200 Ladestationen der Partner-Netzwerke
    Stadtwerke Troisdorf SWT Ladekarte 28 eigene Stationen & 900+ TankE Netzwerk nein Die Preise sind betreiberabhängig

    (Stand: April 2022)


    Die Zukunft der Ladekarte

    Bild: Ein Mann steht vor einer Ladesäule und hält eine Lade-App in der Hand
    Die Zukunft: Bargeldloses Bezahlen mit Smartphone-App | © EnBW Energie Baden-Württemberg AG

    Aktuell ist der Markt rund um die Ladekarten für Elektroautos sehr unübersichtlich. Fast jeder Anbieter fährt seinen eigenen Weg und nur selten ist eine Ladekarte auch im Verbund mit anderen Ladestations-Anbietern verwendbar. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht alle Ladestationen eine einheitliche Preis-Politik besitzen.

    Möchte man mit seinem Elektroauto nun beispielsweise vom Norden in den Süden Deutschlands fahren, dann reicht vermutlich eine Ladekarte von einem einzelnen Anbieter schon nicht mehr aus. Das Portmonee quillt vor lauter Ladekarten über und man verliert den Überblick. Falls Ihnen das bekannt vorkommt - so geht es in Deutschland aktuell sehr vielen Elektroauto-Besitzern. Aber Besserung ist in Sicht.

    Immer mehr Anbieter vereinen Ihr Angebot in einer Smartphone-App und erleichtern so den Ladevorgang. Bezahlt wird mit verschiedenen Möglichkeiten (Kreditkarte, PayPal, DirectPay etc.) und Sie bekommen in der App bereits vor der Ladung den möglichen Preis angezeigt. Zusätzlich bilden sich verstärkt Anbieter wie Shell Recharge oder PlugSurfing heraus, die mehrere Ladekarten-Anbieter in einem Netzwerk bündeln und so die Reichweite der Lademöglichkeiten erhöhen. Allerdings sind auch diese Netzwerke nicht mit einer einheitlichen Preispolitik ausgestattet, sondern Sie bezahlen je nach Betreiber der Ladestation unterschiedliche Kosten.

    Energieheld-Hinweis

    Die Ladekarte verliert mehr und mehr an Bedeutung. Vor etwa 5 bis 10 Jahren sind zwar zahlreiche Unternehmen mit einer Ladekarte in die E-Mobilität gestartet, heutzutage werden die Ladestationen aber eher über eine App bedient. Es scheint sich ein deutlicher Zukunftstrend abzuzeichnen: Weg von der Ladekarte, hin zur Bezahlung via App oder einfacher Online-Registrierung.

    Wallbox für die Garage anfragen

    Alle Anbieter im gebündelten Überblick

    Bild: EON Ladekarte
    Ein Elektroauto beim Laden | © E.ON

    Hier finden Sie eine Übersicht zu den meisten Anbietern von Ladekarten und Ladeapps. Wir versuchen diese Liste regelmäßig zu aktualisieren, aber es besteht auch kein Anspruch auf absolute Vollständigkeit - der eine oder andere Anbieter wird sicher fehlen. Für die Übersichtlichkeit haben wir die Anbieter danach aufgeteilt, wer eine App & Ladekarte, wer nur eine App oder nur eine Ladekarte anbietet.

    Tendenziell werden vermutlich ohnehin viele kleinere Anbieter größeren Ladenetzen weichen, bzw. letztere breiten sich so weit aus, dass 1 bis 2 Anbieter genügen, um in ganz Europa mit Ladestrom versorgt zu sein. Die Interkompatibilität wird also sehr wahrscheinlich zunehmen, obgleich es weiterhin gewisse Preisunterschiede zwischen einzelnen Anbietern geben wird. Weiterhin sollte bei der Anbieterauswahl nicht nur der Preis an der Ladesäule entscheidend sein, sondern auch die monatlich anfallenden Gebühren. Viele Anbieter locken mit niedrigen kWh-Preisen, verlangen dafür jedoch deutlich höhere Monatsbeiträge. Am Ende zahlen Sie dann oft mehr, trotz des scheinbar günstigeren Angebots.

    Anbieter mit Ladekarten & Apps

    Anbieter /Tarif Aktivierungs- / Grundgebühr Preis DCPreis AC
    ADAC
    e-charge
    nein, die erste ADAC Ladekarte ist kostenlos, danach: 9,90 € pro Karte 48 Cent / kWH38 Cent / kWh
    AlbWerk
    ENERGIE TO GO Ladesäulen 2, 99 € im Monat 45 Cent / kWh 35 Cent / kWh
    Ladenetz 2,99 € im Monat 55 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    Roaming-Partner 2,99 € im Monat 55 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    Allego
    (keine eigene Ladekarte/App vorhanden
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    AllgäuStrom
    AllgäuStrom Mobil Ladekarte nein 53 Cent / kWh 39 Cent / kWh + 2 Cent / ab der 120. Minute
    Roaming 3 € im Monat 59 Cent / kWh 49 Cent / kWh
    Audi
    e-tron Charging Service City 12 Monate Mindestvertragslaufzeit + 4,95 € pro Monat 59 Cent / kWh + 10 Cent ab 180 Minuten 39 Cent / kWh + 6 Cent ab 180 Minuten
    e-tron Charging Service Transit 12 Monate Mindestvertragslaufzeit + 17,95 €pro Monat (neue Audi e-tron Kunden sind im ersten Jahr von der Grundgebühr befreit) 59 Cent 59 / kWh + 10 Cent ab 180 Minuten 39 Cent / kWh + 6 Cent ab 180 Minuten
    BMW
    ChargeNOW Flex nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    ChargeNow Active 4,99 € monatliche Kosten 39 Cent / kWh + 20 Cent ab 90 Minuten 33 Cent / kWh + 6 Centab 180 Minuten
    BS|ENERGY
    Ladekarte/App
    nein 49 Cent / kWh 39 Cent / kWh
    DKV
    DKV Card +Charge
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    EGT
    Stromtankstellen
    nein 49 Cent / kWh 39 Cent / kWh
    Energie aus der Mitte (EAM)
    Ladenetz, Hubject, E-clearing.net, Shell Recharge
    betreiberabhängig betreiberabhängig betreiberabhängig
    E.ON
    Drive Easy
    4,95 € monatliche Kosten 14,95 € / Ladung 5,95 € / Ladung
    ESWE
    ESWE Lade KARTE (Kunden) nein 55 Cent / kWh 40 Cent / kWh
    ESWE Lade KARTE (Nicht-Kunden) 6, 49 € pro Monat 50 Cent / kWh 35 Cent / kWh
    Direktbezahlung via Ladeapp nein 1 € Startgebühr + 49 Cent / kWh gleich wie DC-Preise
    FairEnergie
    FairStromEmobil-Ladekarte 3,99 € pro Monat 49 Cent / kWh 43 Cent / kWh
    LadeApp nein 58 Cent/ kWh 59 Cent / kWh
    JOULE Connect GmbH & Co. KG
    Connect Ladekarte
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Greenpeace Energy
    Greenpeace Energy Ladekarte (GP JOULE Connect)
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Ladenetz.de
    Ladekarte oder Ladepay
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Leipziger Stadtwerke
    Leipziger Stadtkarte
    nein 48 Cent/ kWh 38 Cent / kWh
    Lichtblick
    FahrStrom
    nein 75 Cent / kWh 55 Cent / kWh
    Maingau Energie
    MAINGAU-Ladekarte (Kunden) nein 49 Cent / kWh + 10 Cent / Minute (ab 60 Minuten laden) 39 Cent / kWh + 39 Cent / Minute (ab 240 Minuten laden)
    MAINGAU-Ladekarte (Nicht-Kunden) nein 59 Cent / kWh + 10 Cent/ Minute (ab 60 Minuten laden) 49 Cent / kWh + 10 Cent / Minute (ab 240 Minuten laden)
    Shell Recharge Solutions
    Shell Recharge
    keine Grundgebühr, aber Transaktionskosten von 0,35 € betreiberabhängig betreiberabhängig
    Stadtwerke Bremen
    swb Stromtankkarte
    3,90 € im Monat 49 Cent / kWh 39 Cent / kWh
    Stadtwerke Bruchsal
    Ladekarten & e-laden App nein 1 € / Ladevorgang + 30 Cent / kWh + 2 Cent / Min. gleich wie DC-Preise
    Roaming nein 1 € / Ladevorgang + 53,55 Cent / Min. 1 € / Ladevorgang + 17,85 Cent / Min.
    Ad-hoc nein 1,50 € / Ladevorgang + 38 Cent / kWh + 3 Cent / Min. gleich wie DC-Preise
    Stadtwerke Erfurt
    SWE Ladekarte
    3, 50 € monatlich 45 Cent / kWh (mit App: 49 Cent) 39 Cent / kWh ( mit App: 45 Cent)
    Stadtwerke Ettlingen
    Ladenetz e-laden (Kunden) 1 € Grundgebühr pro Ladevorgang nicht vorhanden 30 Cent / kWh + 2 Cent / Minute
    Ad-hoc 1,50 € Grundgebühr pro Ladevorgang nicht vorhanden 38 Cent / kWh + 3 Cent / Minute
    Stadtwerke Ingolstadt
    INstrom mobil-Kunde 0,99 € pro Ladevorgang 39,99 Cent / kWh + 10 Cent ab 60 Minuten 28,33 Cent / kWh
    Ladekunde mit App-Vertrag 1,49 € pro Ladevorgang 44,99 Cent / kWh + 10 Cent ab 60 Minuten 34,99 Cent / kWh
    Ad-hoc-Laden 2,50 € pro Ladevorgang 49,99 Cent / kWh + 10 Cent ab 60 Minuten 39,99 Cent / kWh
    Stadtwerke Konstanz
    Ladekarte Kunden im Tarif „SeeEnergie ÖkostromPlus" 3 € monatliche Kosten 34 Cent / kWh (Stadwerke Konstanz) 42 Cent / KWh (Stadtwerke-Partner) gleich wie DC-Preise
    Ladekarte Kunden in einem anderen „SeeEnergie Ökostrom"-Tarif 6 € monatliche Kosten 35 Cent / kWh (Stadwerke Konstanz) 42 Cent / KWh (Stadtwerke-Partner) gleich wie DC-Preise
    Ladekarte - Andere Kunden 9 € monatliche Kosten 36 Cent / kWh (Stadwerke Konstanz) 42 Cent / KWh (Stadtwerke-Partner) gleich wie DC-Preise
    Stadtwerke Lauterbach
    Dauer Karte nein 44 Cent / kWh 29 Cent / kWh
    Ad-hoc Laden nein 55 Cent / kWh 40 Cent / kWh
    Stadtwerke München
    SWM Ladekarte einmalig 5 € Kartengebühr 38 Cent / kWh gleich wie DC-Preise
    Direktbezahlung via Smartphone nein 38 Cent / kWh gleich wie DC-Preise
    Stadtwerke Nürtingen
    SWN Ladekarte
    nein 38 Cent / kWh 33 Cent / kWh
    Stadtwerke Rastatt
    Ladesäulen der Stadtwerke Rastatt (für Kunden) nein 45 Cent / kWh 29 Cent / kWh
    Roaming-Partner Ladesäulen 1 € pro Ladevorgang 45 Cent / kWh 29 Cent / kWh
    Ad-hoc 2 € pro Ladevorgang 29 Cent / kWh 29 Cent / kWh
    Stadtwerke Schwabach
    Normalpreis nein 52 Cent / kWh 42 Cent / kWh
    Ermäßigt nein 47 Cent / kWh 36 Cent / kWh
    Stadtwerke Trier
    Ladekarte 4,99 € pro Monat 49,14 Cent / kWh + 10 Cent ab 60 Minuten 39,14 Cent / kWh + 10 Cent ab 240 Minuten
    Ladepay nein 66,14 Cent / kWh + 10 Cent ab 60 Minuten 49,14 Cent / kWh + 10Cent ab 240 Minuten
    Vattenfall
    InCharge Netzwerk
    nein 59 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    Vereinigte Stadtwerke
    VS Ladekarte 3 € pro Monat (1 € pro Monat für Bestandskunden) 40 Cent / kWh 40 Cent / kWh
    Ladepay nein 7 € / Ladung 7 € / Ladung
    Ladeapp nein 45 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    Volkswagen
    Charge&Fuel App
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Wuppertaler Stadtwerke
    WSW eMobil Flatrate 5 € monatliche Grundgebühr (Kartenausgabe ist kostenlos für WSW Strom Grün-Kunden / 15 € für WSW Strom Kunden / 50 € für andere Nutzer) 49 Cent / kWh 39 Cent / kWh
    Ladepay nein 66 Cent / kWh 49 Cent / kWh

    Anbieter mit Apps

    Anbieter/Tarif Aktivierungs- / Grundgebühr Preis DC Preis AC
    BEW
    Lokalstrom mobil
    Flatrate bis 15 kWh pro Quartal nicht vorhanden 4,99 €
    Zonenpreis 16 bis 50 kWh nicht vorhanden 29,99 Cent / kWh
    Zonenpreis 51 bis 250 kWh nicht vorhanden 27,99 Cent / kWh
    Zonenpreis über 250 kWh nicht vorhanden 24,99 Cent / kWh
    DEW21 Dortmunder Energie- und Wasserversorgung
    fahre-e
    nein 55 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    Energie Baden-Württemberg AG
    EnBW mobility+ Standard nein 55 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    EnBW mobility+ Viellader 5,99 € 46 Cent / kWh 36 Cent / kWh
    enviaM
    MEIN AUTOSTROM
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    e-regio
    e-TANKEN (Sonderpreis Kunden) nein 39 Cent / kWh 40 Cent / kWh
    e-Tanken (Regulär Nichtkunden) nein 44 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    Ad hoc ohne Registrierung nein 49 Cent / kWh (zuzügl. 99 Cent Startgebühr) 50 Cent / kWh (zuzügl. 99 Cent Startgebühr)
    Hubject
    Intercharge
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Hyundai
    EnBW mobility+ nein (Standard) 55 Cent / kWh 45 Cent / kWh
    EnBW mobility+ Viellader 5,99 € monatliche Kosten 46 Cent / kWh 36 Cent / kWh
    Ionity
    Ionity App
    nein 79 Cent / kWh 80 Cent/ kWh
    Mainova
    TankE-Netzwerk
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Mercedes
    IONITY-Paket
    nein 29 Cent / kWh nur DC-Schnellladung
    Novofleet
    App +Charge
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    OVAG (Oberhessische Versorgungsbetriebe)
    OVAG Energie
    9,95 € Plugsurfing Aktivierungsgebühr (kann als Kunde der OVAG gespart werden) betreiberabhängig betreiberabhängig
    Plugsurfing
    Plugsurfing App
    9,95 € Plugsurfing Aktivierungsgebühr betreiberabhängig betreiberabhängig
    Porsche
    Porsche Charging Service
    179 € / jährliche Grundgebühr (Taycan Kunden sind erste 3 Jahren befreit) 39 Cent / kWh oder 0 - 45 Cent / Min. 39 Cent / kWh oder 5 Cent
    RheinEnergie
    TankE-Netzwerk
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Stadtwerke Dresden
    StromTicket nein 39 Cent / kWh 40 Cent / kWh
    eRoaming nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    E-Charging nein 39 Cent / kWh 40 Cent / kWh
    Stadtwerke Kiel
    Stromfahrer-App
    FairUse-Gebühr (zwischen 8 und 20 Uhr ab Beginn der 4. Ladestunde): 5 Cent / Minute 49 Cent / kWh 39 Cent / kWh
    Stadtwerke Rostock
    E-Charging App
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Stadtwerk am See GmbH & Co. KG
    Mein Auto Strom
    1,95 € monatliche Kosten 39,6 Cent / kWh 39,6 Cent / kWh
    Stadtwerke Troisdorf
    Tro4me-App - TankE Netzwerk
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Stromnetz Hamburg
    DirectPay
    DirectPay-Zuschlag in Höhe von 1,73 € + 19 % auf den Gesamtbetrag pro Ladevorgang 32 Cent / kWh 32 Cent / kWh
    TankE
    TankE-Netzwerk
    nein betreiberabhängig betreiberabhängig
    Tesla
    Supercharger
    nein 48 Cent / kWh 48 Cent / kWh

    Anbieter mit Ladekarten

    Anbieter / Tarif Aktivierungs- / Grundgebühr Preis DC Preis AC
    Automobil-Club-Verkehr
    e-drive
    nein, aber Transaktionspauschale von 0,35 € pro Ladevorgang betreiberabhängig betreiberabhängig
    Auto-Club-Europa
    POWER ME
    nein, aber Transaktionspauschale von 0,35 € pro Ladevorgang betreiberabhängig betreiberabhängig
    Chargemap Pass
    ohne Abo
    keine monatlichen Kosten, einmal 19,90 € € pro Bestellung der Karte betreiberabhängig betreiberabhängig
    Enercity Hannover
    Plugsurfing
    nein 47 Cent / kWh (+ 2 Cent / Min von 8 bis 22 Uhr) 39 Cent / kWh (+5 Cent / ab 60 Minuten)
    enspire Energy
    Enspire - Grüner Strom Nutzung der E-Ladekarte der Stadtwerke Konstanz - 3 € / Monat 34 Cent / kWh (Stadwerke Konstanz) 42 Cent / KWh (Stadtwerke-Partner) gleich wie DC-Preise
    Andere Nutzung der E-Ladekarte der Stadtwerke Konstanz - 9 € / Monat 34 Cent / kWh (Stadwerke Konstanz) 42 Cent / KWh (Stadtwerke-Partner) gleich wie DC-Preise
    Ladenetz Roaming-Partner tarifabhängig 69 Cent / kWh 49 Cent / kWh
    ENTEGA
    Ladekarte
    12 Monate Mindestvertragslaufzeit 48 Cent / kWh 36 Cent / kWh
    Erdgas Schwaben
    Mein GünstigStrom Ladekarte
    4,99 € 54 Cent / kWh (59 Cent / kWh bei Roaming-Partnern) 39 Cent / kWh (44 Cent / kWh bei Roaming-Partnern)
    EWE Go
    Mobility Card
    nein 52 Cent / kWh 42 Cent / kWh
    EVH-GmBH
    Halplus MOBIL+
    nein nur AC Aufgrund einer Systemumstellung laden Kunden mit bestehendem Ladestromvertrag derzeit kostenfrei. Beim Laden über einen Roamingpartner können ggf. Kosten entstehen.
    Hamburger Energie
    Horizont Mobil
    nein 49,50 Cent / kWh 49,50 Cent / kWh
    Mark-E
    DriveCard
    1,99 € pro Monat 29 Cent / Minute 39 Cent / kWh
    Naturstrom
    Naturstrom-Ladekarte
    6,90 € 59 Cent / kWh 39 Cent / kWh
    Stadtwerke Aschaffenburg
    AVG-Ladekarte (Kunden) nein 43 Cent / kWh 35 Cent / kWh
    AVG-Ladekarte (andere Nutzer) 8,25 €im Monat 43 Cent / kWh 35 Cent / kWh
    Stadtwerke Düsseldorf AG
    Düsselstrom mobil flat nein 49 Cent / kWh (Roaming 59 Cent / kWh) 39 Cent / kWh (Roaming 39 Cent / kWh)
    Düsselstrom mobil flex 5 € monatliche Kosten 8,50 € / Ladevorgang (Roaming 11 € / Ladevorgang) 3,50 € / Ladevorgang (Roaming 6 € / Ladevorgang)
    Stadtwerke Eschwege
    Ladekarte
    einmalige Gebühr von 30 € + 4 € pro Monat 39 Cent / kWh 33 Cent
    Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim
    SWLB-LADEKARTE
    1 €Grundgebühr 49 Cent / kWh 39 Cent / kWh
    Stadtwerke Radolfzell
    E-Ladekarte (nur für Stromkunden erhältlich)
    5 € pro Monat 47 Cent / kWh 37 Cent / kWh

    (Stand: April 2022)