bis zu 30% sparen
Junge Familie nach erfolgreicher Modernisierung

Sie suchen Angebote für eine neue Photovoltaikanalage?

  •  kostenlose Angebote
  •  regionale Betriebe
  •  100% unverbindlich
Anfragen heute:   | Letzte Anfrage vor:   min
Modernisieren Sie Ihre Immobilie mit Energieheld - Einfach energetisch sanieren

Kosten für PV-Stromspeicher - Wirtschaftlichkeit im Detail

Foto: Stromspeicher Kosten
Stromspeicher Kosten | © fotolia.com

Netzeinspeisung lohnt immer weniger. Der Betrag, den ein privater Nutzer durch die Netzeinspeisung von Solarenergie der Photovoltaikanlage pro Kilowattstunde erhält, ist in den letzten Jahren und sogar Monaten stetig gesunken. Allein im Jahr 2013 lag die Einspeisevergütung bei weniger als 16 Cent / kWh.

Daher wird es immer rentabler einen Stromspeicher zu errichten, um selbst auf die erzeugte Energie aus der Photovoltaikanlage zu einem späteren Zeitpunkt zurückgreifen zu können.


Navigation

1. Kosten

2. Amortisation

3. Förderung

Angebote für Stromspeicher - alle Hersteller


Kosten für einen Stromspeicher der Photovoltaik-Anlage

Im Allgemeinen kann bei dem Preis für Stromspeicher zwischen den zwei folgenden Bezugsgrößen unterschieden werden:

  • dem reinen Preis für das entsprechende Gerät und

  • dem Preis pro gespeicherter Kilowattstunde (kWh).

Entscheidend für die Anschaffung eines Stromspeichers ist allerdings der Preis pro gespeicherter kWh, da hier die Kosten für das Gerät mit der speicherbaren Energiemenge in Bezug gesetzt werden.

Kosten für Stromspeicher - allgemeiner Gerätepreis

Die Kosten für einen durchschnittlichen Stromspeicher liegen zwischen ca. 6.000 Euro und ca. 15.000 Euro. Viele Hersteller bieten auch größer dimensionierte Stromspeicher an, z.B. für Mehrfamilienhäuser oder für den gewerblichen Gebrauch. Der Anschaffungspreis variiert je nach Leistung und Speichertechnologie.

In diesem Rahmen fallen die Preise für Solar-Stromspeicher mit Blei-Technologie in der Regel noch günstiger aus, als jene für Stromspeicher mit Lithium-IonenTechnologie. Diese beziehen sich jedoch lediglich auf den reinen Gerätepreis und sagen somit noch wenig über die Kosten pro gespeicherter Kilowattstunde aus.

Stromspeicher mit Blei-Technologie - Kosten

Die unten genannten Kosten entstammen entweder Angaben von Herstellern oder Angebotsseiten und stellen lediglich einen Ausschnitt des Angebots dar. Hersteller geben Ihre Preise meist ohne Mehrwertsteuer an. Die Mehrwertsteuer wurde daher miteinkalkuliert. Preisangaben ohne Gewähr.

Hersteller oder Anbieter
Kosten in EuroSpeicherkapazität
Deutsche Energieversorgung ca. 10.115 16 kWh
IBC Solar ca. 8.000 8 kWh

Stromspeicher mit Lithium-Technologie – Kosten

Hersteller oder AnbieterKosten in Euro
Speicherkapazität
ASD ab ca. 11.300 bis ca. 28.500 ab 4,8 kWh bis 13,44 kWh
IBC Solar ab ca. 9.800 ab 6,8 kWh bis 8,0 kWh
Prosol Invest ab ca. 12.400 ab 4,5 kWh bis 40 kWh
Voltwerk ca. 18.400 8,8 kWh

Kosten für Stromspeicher - pro gespeicherter Kilowattstunde Solarstrom

Ohne Stromspeicher muss die durch die Photovoltaikanlage produzierte Energie entweder direkt verbraucht oder alternativ in das öffentliche Netz eingespeist werden. Der Stromspeicher ist daher nützlich. Durch ihn kann die Energie bis zum nächsten Bedarf gespeichert werden.

Foto: Stromspeicher Die Sonnenbatterie eco9.0 | © Sonnenbatterie GmbH

Bei der Anschaffung eines Stromspeichers ist es besonders interessant, den Vorteil einer Speicherung gegenüber der Einspeisung des Stroms ins Netz abzuwägen. Als Bezugsgröße wird daher der Preis pro gespeicherter Kilowattstunde hinzugezogen. Dieser Preis wird von Herstellern allerdings häufig nicht angegeben.

Für die Berechnung der Kosten pro gespeicherter Kilowattstunde werden die Investitionskosten durch die praktisch speicherbare Energiemenge (Nennkapazität multipliziert mit der Anzahl der Vollzyklen unter Berücksichtigung der Entladetiefe und des Systemwirkungsgrades) geteilt, um den Preis pro gespeicherter Kilowattstunde Strom ermitteln zu können.

Bei günstigen Solar-Stromspeichern liegen die Preise zur Zeit bei ca. 20 bis 30 Cent pro gespeicherter Kilowattstunde. Allerdings reichen die Kosten bei vielen noch bis zu 50 bis 60 Cent/kWh. Da Stromspeicher noch relativ neu auf dem Markt sind, ist mit einer weiteren Senkung der Preise in Zukunft zu rechnen, wodurch ebenfalls die Kosten pro gespeicherter Kilowattstunde sinken.

Um diese Rechnung ein wenig zu veranschaulichen, wird sie hier an einem Beispiel für einen Stromspeicher gezeigt: 

Wichtige Kennzahlen des Stromspeichers:

  • Nennkapazität (Kp): 6,3 kWh
  • Entladetiefe (DoD): 0,9 %
  • Vollzyklen: 5.000
  • Systemwirkungsgrad (Wg): 95 %
  • Preis: ca. 9.830 €
  • Rechnung der Kosten pro Kilowattstunde:

    • 6,3 kWh * 5.000 = 31.500 kWh
    • 31.500 kWh * 0,95 * 0,9 = 26.932,5 kWh

    Es handelt sich in diesem Beispiel also um einen Preis von ca. 36 Cent pro kWh. Ein solcher Überschlag der Kosten ist für eine Einschätzung sinnvoll, eine genaue Rechnung sollte allerdings von einem Solarteur vorgenommen werden. Weiterhin sinkt der Preis pro kWh bei Inanspruchnahme einer staatlichen Förderung.


    Amortisation und Wirtschaftlichkeit der Stromspeicher

    In der Grafik sehen Sie die Amortisationszeiten von Photovoltaikanlagen mit und ohne PV-Speicher. Grundsätzlich lohnt es sich eher, in eine reine PV-Anlage ohne Speicher zu investieren. Je günstiger die Speicher in Zukunft werden, desto attraktiver wird diese Option. Bei der Rechnung wurde auch berücksichtigt, dass die Einspeisevergütung nur auf 20 Jahre festgeschrieben ist und der Wechselrichter unter Umständen ersetzt werden muss.

    Grafik: Amortisation von PV-Speichern
    Amortisation von PV-Speichern | © Energieheld GmbH

    Auch wenn sich der Stromspeicher grundsätzlich nach etwa 23 Jahren rentieren würde, so kann man jedoch nur von einer durchschnittlichen Lebensdauer von 10 bis 20 Jahren ausgehen. Aktuell ist es also noch überhaupt nicht wirtschaftlich, einen Stromspeicher in Einfamilienhäusern einzusetzen.

    Kosten pro Kilowattstunde für einzelne Stromspeicher

    Die hier aufgeführten Kosten pro Kilowattstunde sind nach der oben vorgestellten Überschlagsrechnung berechnet. Preisangaben zu den jeweiligen Stromspeichern sind bereits inklusive Mehrwertsteuer und entstammen entweder Hersteller- oder Anbieterangaben. Sie beziehen sich häufig nur auf die Batterie, sondern auf komplette Stromspeicher-Systeme, welche neben einem Wechselrichter oft auch Batterie-Managementsysteme enthalten. Die Kosten pro kWh können bei einem Stromspeicher mit bis zu 30 Prozent der Investitionskosten als Zuschuss gefördert werden, welche für die Berechnung der Kosten pro kWh mit Förderungen angenommen wurden. 

    StromspeicherÜberschlagsrechnungKosten pro kWh 
    ohne / mit Förderung
    ASD Sonnenspeicher 
    future ON 900
    20.468 € : (13,44 kWh (Kp) * 5.000 (Zyklen) * 0,8 (DoD) * 0,96 (Wg)) 39,66 / 27,76 Cent
    ASD Sonnenspeicher future ON 600 15.113 € : (8,06 kWh (Kp) * 5.000 (Zyklen) * 0,8 (DoD) * 0,85 (Wg)) 55,15 / 38,61 Cent
    IBC SolStore Set 8.0 Pb 8.068,75 € : (8 kWh (Kp) * 2.700 (Zyklen) * 0,5 (DoD) * 0,85 (Wg))  87,89 / 61,52 Cent
    Senec.Home G2 9.508 € : (16 kWh (Kp) * 3.200 (Zyklen) * 0,5 (DoD) * 0,7 (Wg)) 53,06 / 37,14 Cent
    Sonnenbatterie classic M 20.706 € : (10 kWh (Kp) * 5.000 (Zyklen) * 0,7 (DoD) * 0,85 (Wg)) 69,6 / 48,72 Cent

    Voltwerk VS 5 Hybrid 18.465,52 € : (8,8 kWh (Kp) * 7.000 (Zyklen) * 0,6 (DoD) * 0,9 (Wg) 55,51 / 38,86 Cent


    Förderung für Stromspeicher

    Foto: Solarenergie Sonnenstrom durch PV-Anlage nutzen | © fotolia.com

    Seit Mai 2013 kann die Anschaffung eines Stromspeichers staatlich gefördert werden. Durch diese Förderung möchte die Bundesregierung die Markteinführung unterstützen.

    In diesem Fall wird durch die KfW-Bank ein zinsgünstiges Darlehen mit einem Tilgungszuschuss von bis zu 660 Euro (bei Nachrüstung der Photovoltaik-Anlage) bzw. 600 Euro (bei gleichzeitiger Neuanschaffung der Photovoltaik-Anlage) pro Kilowattpeak (kWp) PV-Leistung vergeben. Erfahren Sie mehr über die Konditionen und Höhe der Stromspeicher-Förderung. Um sich die Kostenvorteile mit einer Förderung durch die KfW-Bank zu veranschaulichen, kann das obere Beispiel durch die folgende Rechnung ergänzt werden:

    Die Besitzer einer Photovoltaikanlage mit 5 Kilowattpeak  können bis zu 3.300 Euro (660 Euro pro kWp) an staatlichen Förderungen für den Stromspeicher erhalten, maximal jedoch 30 % der Kosten des Stromspeichers. In diesem Fall ist eine Förderung von 2.949 Euro möglich. Der Stromspeicher würde effektiv nur 6.881 Euro kosten.

    Die Kosten pro gespeicherter Kilowattstunde betragen damit: 6.881 Euro / 26.932,5 = 25,5 Cent.


    bis zu 30% sparen

    Fachbetriebe für PV-Anlagen finden!

    • kostenlose Angebote
    • regionale Betriebe
    • 100% unverbindlich

    Geschrieben von:
    Philipp Kloth


    4 / 5 bei 46 Stimmen

    Sie suchen Angebote für Ihre Modernisierung?

    Jetzt Anfrage stellen
     

    Energieheld GmbH © 2016