Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu
ssl-certificate

Hersteller gesucht?

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Einführung

Es gibt unzählige Smart Home-Hersteller auf dem Markt. Diese bieten zum Teil einzelne Geräte oder auch komplette Pakete an. Ebenso wie die Produkte variieren natürlich auch die Preise sehr stark. Hier den Durchblick zu behalten, ist nicht ganz einfach. Energieheld hat hier für Sie die wichtigsten und bekanntesten Anbieter und Hersteller von Smart Home Produkten zusammengefasst.

Smart Home-Pakete von EWE

Bild: EWE Smart Home
Eine dieser Kameras ist im Paket einfach&sicher enthalten | © EWE AG

Das Versorgungsunternehmen EWE bietet drei verschiedene Smart Home-Pakete an. Das Paket "einfach und sicher" dient Ihrem Schutz, indem es automatisch Ihre Anwesenheit simuliert.

Bei „unerlaubten Bewegungen“ erhalten Sie Benachrichtigungen direkt auf Ihr Smartphone und können reagieren. Auch Fenster und Türen können mit Sensoren versehen werden. Dieses Paket ist für circa 240 Euro erhältlich. Enthalten sind die Basisstation, zwei Zwischenstecker und zwei Fenster- bzw. Türkontakte.

Das System "warm und spar" besteht aus zwei Heizkörperthermostaten, zwei Tür-/Fensterkontakten sowie der Basis. Es ist ebenfalls für ungefähr 240 Euro im Handel erhältlich. Bei diesem Paket lässt sich ihre Heizung fernsteuern oder erkennt automatisch ein geöffnetes Fenster und regelt die Heizleistung herab.

Sollten Sie ihr Licht regeln wollen, ist das Paket "hell und schnell" für Sie geeignet. Im Lieferumfang sind die Basis, ein Funkschalter und zwei Zwischenstecker. Mithilfe dieses Systems können Sie komplette Szenarien für sich erschaffen und das Licht per App einschalten, dimmen oder ausschalten. Es kostet ca. 240 Euro.

RWE - Smart Home-Pakete

Bild: RWE Smart Home
Smart Home-Produkte von RWE | © RWE AG

Auch der Energieversorger RWE bietet ebenfalls verschiedene Smart Home-Pakete an. Das Starterpaket kostet 319 Euro. Es beinhaltet die Basisstation, zwei Heizkörperthermostate und je einen Zwischen- und Wandstecker. Mit diesem System legen Sie eine gute Grundlage, die Sie jederzeit erweitern können. RWE verkauft zusätzlich auch spezialisierte Systeme.

Das Lichtpaket besteht aus der Zentrale und je einem Wandsender und Zwischenstecker für innen und außen. So werden Lampen sowohl innen, als auch außen nach ihren Bedürfnissen steuerbar. Das System kostet 269 Euro. Das kostet ca. 232 Euro, umfasst die Zentrale, einen Heizkörperthermostat und Tür- bzw. Fensterkontakt. Regeln Sie so ganz einfach ihre Heizung oder lassen Sie sie automatisch ausschalten wenn das Fenster oder die Tür geöffnet ist.

Das Solarpaket dient als Ergänzung zu Ihrer Photovoltaik-Anlage. Es kostet 659 Euro, umfasst die Zentrale, drei Heizkörperthermostate und Zwischenstecker, einen Wandsender sowie eine Power Control Ausleseeinheit und eine Empfangseinheit. Mithilfe dieses Systems können Sie bei ausreichender PV-Leistung Ihre elektrischen Geräte schalten und so ihren Eigenverbrauch erhöhen.

Auch ein Kamerapaket bietet RWE an. Es kostet ca. 440 Euro und wird mit der Zentrale, einem Bewegungsmelder für innen, einer Innenkamera und einem Wandsender geliefert. So können Sie regelmäßig nach dem Rechten sehen, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Tado Smart Home

Bild: Smart Home tado
Smart Home-Produkte von tado | © tado° GmbH

Das Münchner Unternehmen Tado hat es sich zum Ziel gesetzt, Energie durch intelligente und moderne Technik zu sparen. Bisher seien sehr veraltete Technologien im Einsatz, die dringend ersetzt werden müssten.

Tado bietet diverse smarte Thermostat Starter Kits an. Sie sind ab ca. 200 Euro erhätlich oder können sogar ab ca. 70 Euro pro Jahr gemietet werden. Ab 80 Euro können Sie smarte Zusatzthermostate kaufen. Die Preise variieren je nach Art der Heizung und der Breite des gewünschten Funktionsspektrums.

Smart Home-Produkte von der Telekom

Die Telekom setzt auf einzelne Geräte. Im Shop können Sie sich die Geräte jedoch thematisch geordnet anzeigen lassen und finden so schneller das passende. Die Geräte sind nach Sicherheit, Energiesparen, Licht und Komfort sortiert. Die Smart Home Zentrale kostet bei der Telekom knapp 120 Euro. Dazu können Sie beliebig viele andere Geräte erwerben. Heizkörperthermostate kosten ca. 40 Euro, Zwischenstecker ebenfalls. Fenster- und Türkontakte kosten ungefähr 30 Euro. Bewegungsmelder gibt es für 60 Euro und Kameras ab ca. 150 Euro.

Philips Smart Home

Auch Philips entwickelt bisher kein komplettes Smart Home-System. Das Unternehmen bietet jedoch einige Kameras an, diese gibt es ab 110 Euro. Das Kerngeschäft von Philips sind Beleuchtungssysteme. Die Serie Hue ist smart-home-kompatibel und wird sogar in den Gesamtpaketen anderer Hersteller verwendet.

Belkin Smart Home

Der amerikanische Hardwarehersteller Belkin hat eine intelligente Steckdose entwickelt, die per App von überall ein- und ausgeschaltet werden kann. Auch ein Zeitplan kann so erstellt werden. Diese Smart Home-Steckdose kostet ca. 50 Euro.

AVM (Fritz) Smart Home

Der Hersteller der bekannten Fritz Box AVM bietet zwei Smart Home-Steckdosen an. Die Fritz Powerline kostet 80 Euro und kann sogar nicht netzwerkfähige Geräte in Ihre Smart Home-Landschaft einbinden. Mithilfe der Fritz DECT 200 können Sie die Stromzufuhr und den Energieverbrauch Ihrer Geräte steuern und messen. Sie ist für ca. 43 Euro erhältlich.

Smart Home-Kameras von Blaupunkt

Blaupunkt hat sich mit seinen Smart Home-Produkten bisher auf den Bereich Sicherheit spezialisiert. Das Videoüberwachungssystem kostet ca. 200 Euro. Das Unternehmen bietet auch komplette Alarmsysteme an. Diese kosten zwischen 390 und 550 Euro, bestehen aus der Alarmzentrale, Tür-/Fenstersensoren und Bewegungsmeldern.

Samsung Smart Home Entertainment

Samsung bietet hauptsächlich Entertainment Produkte an. Diese sind mittlerweile fast alle miteinander vernetzbar. Komplette Home Entertainment Systeme sind ab 450 Euro im Handel erhältlich. Samsung verkauft ebenfalls Smart Home-fähige Kühlschränke, Mikrowelle und Waschmaschinen.

LG Smart Home Entertainment

Einen ähnlichen Markt wie Samsung bedient auch der Elektronikkonzern LG. Intelligente Fernseher werden angeboten, diese kosten zwischen 380 und 8.000 Euro. LG verkauft aber auch Home Entertainment Systeme. Kosten für diese liegen zwischen 170 und 6.200 Euro.

Preisvergleich verschiedener Hersteller

Energieheld hat für Sie eine Übersicht der Smart Home-Anbieter und -Preise zusammengestellt. Lesen Sie hier, welche Pakete und Hersteller am ehesten für Ihre Smart Home-Landschaft in Frage kommen.

Anbieter Produkte / Preise
EWE "einfach & sicher" für ca. 240 €
"warm & spar" für ca. 240 €
"hell & schnell" für ca. 240 €
   
RWE Smart Home-Starterpaket ca. 319 €
Lichtpaket ca. 269 €
Heizpaket ca. 232 €
Solarpaket für ca. 659 €
Kamerapaket ca. 440 €
   
Tado Thermostat Kit ab 120 €
   
Telekom Einzelteile zwischen 30 und 200 €
   
Philips Kameras ab 110 €
Beleuchtung ab 60 €
   
Belkin Steckdosen ab 50 €
   
AVM Powerline Steckdosen ab 80 €
DECT Steckdosen ab 43 €
   
Blaupunkt Überwachungssysteme ab 200 €
   
Samsung Elektronikgeräte ab 450 €
   
LG Unterhaltungselektronik ab 170 €

Welcher Smart Home-Anbieter ist empfehlenswert?

Eine Empfehlung ist schwer auszusprechen, da natürlich Ihre besonderen Wünsche und Zwecke des Smart Home-Systems zu beachten sind. Die meisten positiven Testergebnisse erhalten die Anbieter RWE und Telekom, die durch einfach und schnelle Inbetriebnahme und Nutzung überzeugen.

Bei Telekom kommt hinzu, dass man sich die Landschaft sehr individuell zusammenstellen kann, was natürlich auch schon einen gewissen Kenntnisstand und Planung erfordert. Bei RWE ist der Vorteil, dass man Pakete bekommt, die immer weiter aufrüstbar sind. Betrachtet man das Preisleistungsverhältnis, ist die Telekom etwas besser. Daher unsere Empfehlung: Investieren Sie etwas Zeit in die Planung und stellen Sie sich ihr System nach Ihren Wünsche zusammen.

Starterpaket für Smart Home-Anfänger

Es gibt auf dem Markt auch einige interessante Starterpakete, die Ihnen einen guten Einstig in die Welt der intelligenten Geräte ermöglicht. Es reicht, wenn Sie sich überlegen in welchem Bereich Sie Ihr Zuhause zuerst automatisieren wollen. RWE und EWE bieten die wohl einfachsten Starterpakete an. Diese sind zudem relativ und schnell und einfach zu installieren. Allerdings kosten diese Systeme auch 240 Euro bzw. 320 Euro.