Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu
ssl-certificate

Photovoltaik & Stromspeicher

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zur Stromtankstelle (E-Tankstelle)

Bild: Elektroauto Stadt
Elektroautos prägen vermehrt das Stadtbild | © Hubject

Ladepunkt, Ladestation, Ladesäule oder E-Tankstelle. All diese Begrifflichkeiten meinen ein und dasselbe, nämlich die Stromtankstelle. Wie Sie sehen, ist der Begriff ,,Stromtankstelle" recht flexibel und bedarf einer eventuellen Vereinheitlichung um mögliche Verwirrungen zu vermeiden.

Stromtankstellen gibt es in den verschiedensten Modellen und können abhängig vom Betreiber kostenlos oder kostenpflichtig sein. Darüber hinaus unterscheidet man zwischen öffentlich und nicht-öffentlich zugänglichen Stromtankstellen.

Mit letzteren sind hauptsächlich Stromtankstellen für die eigenen vier Wände gemeint. Darauf kommen wir aber später nochmal einmal zu sprechen Um Strom auch laden zu können, wird zumeist eine spezielle Ladekarte benötigt. Mit dieser schalten Sie die Stromtankstelle frei und können dann ganz bequem Strom laden. Allerdings stellt die Ladekarte nicht die einzige Bezahlmethode dar.

Der Trend geht nun auch vermehrt zu sogenannten ,,E-Mobility Service Providern“. Denn diese ermöglichen das Bezahlen der Ladevorgänge mittels App oder Ladeschlüssel. Doch trotz dieser Unterschiede haben alle Stromtankstellen folgendes gemeinsam: Es wird immer mit 100 Prozent Ökostrom geladen.

Lademöglichkeit Ladedauer Kosten
Öffentliche Ladestation 1 - 5 Stunden 1,20 - 3 € pro Std.
Öffentlich Schnell-Ladestation 30 - 60 Minuten 15 - 20 € pro Std.
Tesla Supercharger 30 Minuten 0 €
Zuhause 10 - 14 Stunden 29,6 Cent pro kWh
Wallbox zuhause 3 - 5 Stunden 29,6 Cent pro Std.
Aufladen mit Photovoltaik 5 - 14 Stunden 0 €

Ladestation in Ihrer Nähe finden

Mit dieser Karte finden Sie ganz einfach Ladestationen, bzw. E-Tankstellen in Ihrer Umgebung

Die verschiedenen Anschlüsse (Stecker) und Ladezeiten

Bild: Anschlüsse Elektroauto
Den Stecker schließen Sie an der Stromtankstelle an | © MENNEKES

Nicht jedes Elektroauto kann mit demselben System aufgeladen werden. Das hat vor allem Kosten- und Gewichtsgründe, denn Fahrzeuge wie der Nissan Leaf sind beispielsweise hauptsächlich für schnelle CHAdeMO Ladestationen ausgelegt, wo sich die meisten Komponenten in der Ladestation befinden und so das Elektroauto nicht mit unnötig Gewicht belasten. 

Die Art des Anschlusses und des Ladesystems bestimmten maßgeblich darüber, wie schnell ein Elektroauto geladen werden kann. Hinzu kommt natürlich die Verfügbarkeit entsprechender Ladestationen, die in Deutschland sehr variiert. Wenn das Elektroauto in der Mobilität der Zukunft eine zentrale Rolle spielen und Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren ersetzen soll, dann müssen in absehbarer Zeit, möglichst viele Schnellladestation zur Verfügung stehen. Davon ist man aktuell noch weit entfernt.

Die meisten Fahrzeuge müssen an Typ-2-Ladestationen "betankt" werden und nutzen damit nur einen kleinen Bruchteil der theoretisch möglichen Ladeleistung. Mit welchen konkreten Kosten Sie beim Aufladen Ihres Elektroautos rechnen können, erfahren Sie hier.

Haushaltsstrom (Schuko)

Grundsätzlich ist das Laden an gewöhnlichen Haushaltssteckdosen (Schuko) möglich. Da diese nicht hauptsächlich für das Laden von Elektroautos bestimmt sind, müssen Sie grundsätzlich mit sehr langen Ladezeiten rechnen: So kann das Laden (Wechselstrom 3,7 Kilowatt) bis zu 14 Stunden dauern.

Typ 2 Wechselstrom

Vor knapp vier Jahren führte die EU mit dem Typ-2-Stecker ein einheitliches Anschlusssystem für Elektroautos ein. Dieser Anschluss wurde speziell für das Laden mit Wechselstrom konzipiert. Die Ladung kann entweder einphasig mit einer Ladestärke von 7,4 Kilowatt oder dreiphasig mit bis zu 43 Kilowatt erfolgen. Es hängt auch vom jeweiligen Elektroauto ab, wieviele Phasen genutzt werden können.

CCS

Das Combined Charging System oder kurz CCS stellt eine Erweiterung des Typ-2-Steckers dar. Wie auch schon der Name vermuten lässt, verfügt dieser Stecker neben einen Anschluss für Wechselstrom zusätzlich einen Gleichstrom-Anschluss. Dieser kann ein Elektroauto mit einer Ladestärke von 50 Kiliowatt zwischen 30 und 60 Minuten volladen.

CHAdeMO

Ein weiteres Gleichstrom-Schnellladesystem, das in Europa verbreitet ist, ist der aus Japan kommende CHAdeMO-Anschluss (CHArge de MOve). Dieser spezielle Anschluss ist vor allem bei asiatischen Fahrzeugen vorzufinden und erlaubt Ladevorgänge mit bis zu 50 Kilowatt. Auch hier dauert die Aufladung zwischen 30 und 60 Minuten.

Tesla Supercharger

Das US-amerikanische Unternehmen Tesla entwickelte für seine Modelle S und X eigene Hochleistungs-Gleichstrom-Ladestationen. Mit einer Ladestärke von bis zu 120 Kilowatt, können Elektroautos innerhalb von nur 30 Minuten vollgeladen werden. Allerdings muss erwähnt werden, dass diese besonderen Stromtankstellen nicht zahlreich vertreten sind: Aktuell befinden sich in Deutschland 59 Schnell-Ladestationen.

Steckertyp Stromart Ladestärke Ladezeit
Haushaltssteckdose (Schuko) Wechselstrom (AC) bis 3,7 kW 10 - 14 Std.
Typ-2 AC 1-phasig bis 7,4 kW 3 - 5 Std.
Typ-2 AC 3-phasig bis 43 kW 40 - 60 Min.
Charging Combined System (CCS) Gleichstrom (DC) bis 50 kW 30 - 60 Min.
CHAdeMO Gleichstrom (DC) bis 50 kW 30 - 60 Min.
Tesla Super Charger Gleichstrom (DC) 120 kW 30 Min.

Öffentliche Stromtankstellen (E-Tankstellen)

Bild: Stromtankstellen Unterschiede
Es gibt zwei Formen von öffentlichen Stromtankstellen | © Hubject

Öffentlich zugängliche Stromtankstellen können abhängig vom Betreiber kostenlos oder kostenpflichtig sein. Mittels Ladekarte oder QR-Scanner auf dem Smartphone schalten Sie die Stromtankstelle frei und können dann bequem laden.

Laut der Bundesnetzagentur besitzt Deutschland knapp 3.000 öffentlich zugängliche Stromtankstellen (alle bisher gemeldeten Stromtankstellen). Mit derzeitig 683 Stromtankstellen weist Bayern das bislang dichteste Ladenetz aller Bundesländer auf.

Den zweiten Platz belegt Nordrhein-Westfalen mit 628 Stromtankstellen. Ein relativ schwach ausgebautes Stromtankstellen-Netz finden Sie unter anderem in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Sachsen-Anhalt. Diese Zahlen machen deutlich, dass wir im Moment keine ausreichend flächendeckende Ladeinfrastruktur in Deutschland haben.

Und genau diese ungleiche Verteilung der Stromtankstellen stellt ein Problem dar. Daher sollten Sie sich noch vor Kauf eines Elektroautos mit dem E-Tankstellen-Netz in Ihrer Nähe intensiv auseinandersetzen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Stromtankstellen, die sich in den einzelnen Bundesländern befinden. Darüber hinaus existieren verschiedenste (Karten-) Dientste zum Finden von Ladestationen.

Bundesland Anzahl der Stromtankstellen (Stand 15.08.2017)
Baden-Würtemberg 412
Bayern 683
Berlin 264
Brandenburg 23
Bremen 33
Hamburg 208
Hessen 204
Mecklenburg-Vorpommern 32
Niedersachsen 255
Nordrhein-Westfalen 628
Rheinland-Pfalz 85
Sachsen 141
Sachsen-Anhalt 42
Schleswig Holstein 139
Thüringen 63

Ladekarten für Stromtankstellen

Bild: Ladekarte
Ladekarte von NATURSTROM | © NATURSTROM AG

Wie bereits oben schon angedeutet wurde, wird in den meisten Fällen eine gesonderte Ladekarte für das Laden der Elektroautos benötigt. Allerdings ist die Palette an Ladekarten derzeit gewaltig:

Zahlreiche Stadtwerke, Verbände aber auch diverse Automobilhersteller bieten die verschiedensten Tarife zu unterschiedlichsten Preise für die Ladekarte an. Man kann sich vor Angeboten kaum retten.

Elektroauto mit Haushaltsstrom (Schuko) aufladen

Bild: Dauer Ladung Elektroauto
Die Vollladung dauert lange | © slightly_different / pixabay.com CC0

Das Laden der Elektroautos an herkömmlichen Steckdosen ist grundsätzlich möglich, aber nicht alle Steckdosen eignen sich dafür. Insbesondere ältere Hausinstallationen können den Dauerbelastungen, die beim Laden der Elektroautos entstehen, nicht standhalten.

Somit kann es vorkommen, dass es zu Kurzschlüssen oder gar zu Kabelbränden kommt. Um dies zu vermeiden, sollte vor dem Laden an der Steckdose ein Elektriker um Rat gebeten werden.

Eine weitere Problematik ist die extrem lange Ladezeit: So benötigt ein Elektroauto mit einer Akkukapazität von 30 Kilowattstunden fast 13 Stunden bis zur Vollladung. Sie zahlen pro Ladevorgang 8,88 Euro bei einem Strompreis von 29,6 Cent pro Kilowattstunde. Aus diesem Grund ist es ratsam, günstige Flatrate-Angebote wahrzunehmen oder eine sogenannte ,,Wallbox“ anzuschaffen.

Aufladung Strom-Menge Ladezeit Preis pro Aufladung
Haushaltsstrom 30 kWh 13 Std. 8,88 €

Elektroauto zu Hause mit Wallbox aufladen

Bild: Wallbox
Die Wallbox von MENNEKES | © MENNEKES

Die eben angesprochene Wallbox stellt eine weitere Lademöglichkeit dar. Denn mit dieser können Sie Ihr Elektroauto ganz einfach und bequem bei Ihnen Zuhause aufladen. Wie der Name schon verrät, wird die Wallbox an einer Wand (Garagenwand) befestigt und an einem 400 Volt-Anschluss angeschlossen.

Der für die Installation benötige Anschluss wird auch für den Elektroherd verwendet und ist somit in den meisten Haushalten verfügbar. Auf keinen Fall sollte die Wallbox eigenständig angebracht werden. Für die Installation der Wallbox müssen Sie unbedingt einen Elektriker beauftragen, denn hierfür muss eine neue Leitung verlegt werden. Viele Anbieter der Wallbox bieten zusätzlich einen Installations-Service an.

Sollten Sie Ihre Garage mieten, dann muss der Vermieter informiert werden. Denn ohne dessen Zustimmung kommt eine Installation der Wallbox nicht in Frage. Die Wallbox zeichnet sich vor allem durch ihre kurze Ladedauer aus: Im Durchschnitt vergehen zwei bis vier Stunden bis das Elektroauto vollgeladen ist.

Allerdings fällt der Preis für die persönliche Stromtankstelle sehr happig aus: Die derzeitige Kostenspanne liegt zwischen 500 und 2.000 Euro abhängig von der Ladeleistung und dem beigefügten Zubehör. So bietet unter anderem Energieversorger ENTEGA für 1.047,20 Euro seine eigene Wallbox an, mit der Sie Ihr Elektroauto daheim laden können.

Sollten Sie darüber hinaus ENTEGA-Ökostrom Kunde sein, dann erhalten Sie zusätzlich eine Förderung von 200 Euro. Neben der Kompatibilität mit allen europäischen Elektroauto-Modellen, profitieren Sie zudem von einer inklusiven Montage-Beratung. Mit der Entega-Wallbox laden Sie Ihr Elektroauto innerhalb von nur drei Stunden.

Wallbox Stecker-Typ Phasen Leistung Preis
"Walli® LIGHT" Typ-2 3-phasig 3,7 kW 595 €
ABL Wallbox eMH1 Basic Typ-2 k. A 3,7 kW 699 €
WALLI® 4.16 LD Typ 1 und 2 3-phasig 11 kW 749 €
KEBA Wallbox 98.125 KeContact P30 b-series Typ-2 k. A 22 kW 939 €
Entega Wallbox Typ-1 und 2 k. A 11 kW 1.047,20 €
ICU Eve Mini Wallbox Typ-1 und 2 3-phasig 11 kW 1.110 €
 Wallbox "ECOTAP® Homebox"  Typ-2 1-phasig 7,4 kW 1.229 €
MENNEKES 1343202 Basic 22 C2 AMTRON Wallbox  Typ-2 3-phasig 22 kW 1.940 €

Elektroauto mit Photovoltaik-Anlage und Wallbox aufladen

Bild: Stromspeicher
Der PV-Speicher von E3/DC | © E3/DC

Die Wallbox kann nicht nur mit dem haushaltsüblichen Strom aus der Steckdose geladen werden, sondern auch mit Solarenergie.

So bietet unter anderem E3/DC das S10 E Hauskraftwerk an, ein Photovoltaikspeicher, mit dem Sie nicht nur die alttägliche Energieversorgung Ihres Eigenheims sicherstellen, sondern auch die Beladung Ihres Elektroautos mithilfe einer eigens entwickelten Wallbox garantieren.

Hierfür leitet die integrierte Strom-Speicherfunktion die überschüssige Energie aus dem PV-Speicher direkt zum Elektroauto. Das Besondere: Die Wallbox misst die Ladeleistung und passt sich dem Energieverbrauch des Hauses an. Darüber hinaus fallen für die Beladung Ihres Elektroautos mit Solarenergie keine Kosten an.

Auch Stecker-Produzent MENNEKES bietet mit seiner AMTRON-Wallbox-Reihe die Möglichkeit an, mit Solarenergie zu laden. Einzige Voraussetzung hierfür ist der Besitz eines ,,Home Energy Management System". Dieses intelligente System verteilt den selbst erzeugten PV-Strom optimal in Ihrem Haushalt von dem auch die AMTROM-Wallboxen Nutzen schöpfen.

Wallbox Steckertyp Phasenanzahl Ladeleistung Preis
E3/DC Wallbox Typ-2 3-phasig 22 kW k. A.
Entega Wallbox Typ-2 k. A. 11 kW 1.047,20 €
MENNEKES 1343400 Basic 3,7 AMTRON Typ-2 1-phasig 3,7 kW 1.389 €
MENNEKES 1344100 Xtra 3,7 C1 AMTRON Typ-1 1-phasig 3,7 kW 1.555 €
MENNEKES 1341202 Light 22 C2 AMTRON Typ-2 3-phasig 22 kW 1.689 €
Solar Paket KEBA Wallbox Typ-2 - 22 kW 1.988 €
MENNEKES 1345201 Premium 11 C2 AMTRON Typ-2 3-phasig 11 kW 2.429 €