Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu
ssl-certificate

Ausgangslage

Bild: Fassade vor Sanierung
Die Haushinterseite vor der Sanierung | © Energieheld / Krüger

Wir haben im letzten Jahr einen Altbau mit Anbau erworben und eine Komplettsanierung durchgeführt (Erneuerung der Heizung, Einbau dreifachverglaster Fenster, erneuern von Elektrik und Wasserleitungen).

Da wir auch noch etwas zur Reduzierung unserer Energiekosten unternehmen wollten, haben wir uns im Internet umgeschaut und sind dabei unter anderem auf energieheld.de gestoßen. Nach dem wir mehrere Angebote eingeholt hatten, haben wir uns für enegieheld.de entschieden, weil sie uns zu unseren Angaben und Vorgaben am besten beraten haben!

Umsetzung

Bild: Löcher für Dämmung in Fassade
Bohrlöcher der Einblasdämmung | © Energieheld / Krüger

Nach unserer Entscheidung wurden Termine zur Vorbesichtigung gemacht, um die genaue Umsetzung zu besprechen, diese wurden super eingehalten. Da wir zunächst nur den Anbau Wärmedämmen wollten, ergaben sich mehrere Lösungen schon beim ersten Besichtigungstermin.

Unser Anbau war verklinkert und es wurde festgestellt, dass sich zwischen der Hauswand und dem Klinker ein etwa 6cm breiter Hohlraum befand. Dieser konnte für eine sogenannte Einblasdämmung verwendet werden. Das wiederrum hatte für uns den Vorteil, dass die Außendämmung von der dicke her reduziert werden konnte und die Dämmung trotzdem nun den Energierichtlinien von 2014 entspricht.

Ergebnis

Bild: Fassade nachher
Die Fassade nach den Dämmarbeiten | © Energieheld / Krüger

Die Durchführung der Dämmarbeiten durch die Firmen Dulski und NordDämm (durch energieheld.de vermittelt) war tadellos, sauber und schnell! Die Dämmung für unseren Anbau, entspricht genau unseren Vorstellungen und wir können energieheld.de ruhigen Gewissens jedem weiterempfehlen, der für sein Geld kompetente und angenehme Partner haben möchte.