Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu

Spanndecke mit Heizung

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Über Spanndecken und Infrarotheizungen

Spanndecken bieten eine gute Alternative zu herkömmlichen Trockenbau-Decken. Sie sind zwar teurer, lassen sich jedoch deutlich schneller und fast ohne Schmutz realisieren. Hierfür werden Tragleisten an allen Seiten in der Decke verschraubt, in die dann eine Kunststofffolie eingeklemmt wird. Durch Wärmeeinwirkung spannt sich die Folie straff - daher auch der Name Spanndecke. Dieser Aufbau kann nach Wunsch auch durch Lampen aller Art ergänzt werden und sogar ganze Lichtdecken sind möglich.

Die Infrarotheizung macht sich Infrarot-Wärmestrahlung zunutze, die von vielen Menschen als sehr angenehm und wohltuend empfunden wird. Dabei erwärmt sich anders als bei herkömmlichen Heizungen nicht die Luft, sondern nur feste Körper. Für die Erzeugung der Wärme wird allerdings Strom benötigt, was den laufenden Betrieb sehr teuer macht.

Beim Einbau ist hingegen von Vorteil, dass im Prinzip nur ein Stecker in die Steckdose gesteckt werden muss. Durch eine neuartige Bauweise lassen sich Infrarotheizungen auch als Heizfolie unter Spanndecken verlegen, um so beide Systeme kombinieren zu können.

Bild: Energieheld Tipp

Wenn es schnell und sauber laufen soll, dann entscheiden Sie sich ruhig für eine Spanndecke mit integrierter Heizung. Auf längere Sicht sind herkömmliche Heizungen (besonders mit erneuerbaren Energien) jedoch erheblich günstiger.

Vorteile und Nachteile im Vergleich

Bei einer Spanndecke mit Infrarotheizung stehen sich starke Vorteile und Nachteile gegenüber. Zum einen ist der Einbau besonders einfach und schnell, zum anderen sind die Kosten beim Einbau und im dauerhaften Betrieb enorm hoch. Diese Punkte gilt es besonders im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit abzuwägen.

System Vorteile Nachteile
Spanndecke mit Heizung (Infrarotheizung) Einfacher Einbau Teure Anschaffung
Schneller Einbau Hohe laufende Kosten
Wenig Schmutz Kein echter Ersatz für eine Zentralheizung
Mehr Platz an den Wänden  
Mehr Effizienz gegenüber normalen Infrarotheizungen  

Versprechen der Hersteller kritisch beurteilen

Grundsätzlich sollten Sie übermäßig positive Aussagen über die Einsparungen mit einer Infrarotheizung kritisch betrachten. Letztendlich heizen Sie hier direkt mit Strom und das ist bei einem Strompreis von fast 30 Cent pro Kilowattstunde nun mal einfach sehr teuer. Mit Gas bezahlen Sie hingegen nur knapp 6 Cent pro Kilowattstunde beim Heizen. Bei ganz seltener Nutzung kann der Kauf einer Infrarotheizung aber dennoch wirtschaftlicher sein.

Wirtschaftlichkeit: Lohnt sich eine Spanndecke mit Heizung?

Gleich vorweg: Eine Spanndecke mit Infrarotheizung ist sicherlich nicht die erste Option, um viel Geld zu sparen. Trotzdem kann es Szenarien geben, in denen es günstiger ist, eine Infrarotheizung statt einer herkömmlichen Zentralheizung mit Öl oder Gas zu betreiben. In selten genutzten Räumen, Ferienhäusern oder repräsentativen Örtlichkeiten kann der Einbau durchaus Sinn machen.

Bei täglicher Nutzung ist eine herkömmliche Zentralheizung jedoch erheblich günstiger. Am günstigsten heizen Sie in der Regel mit erneuerbaren Energien wie bei Holzheizungen oder Wärmepumpen. Die Gesamtkosten inklusive Einbau wasserführender Heizkörper haben sich im Vergleich zu den Heizkosten bei einer Infrarotheizung meist nach unter 5 Jahren amortisiert.

Heizung Wärmebedarf Gesamtkosten nach 25 Jahren
Infrarotheizung 28.000 kWh ca. 257.000 €
Ölheizung ca. 126.000 €
Erd-Wärmepumpe ca. 119.000 €

Übliche Kosten für eine Spanndecke mit Heizung

Bild: Kosten für eine Spanndecke mit Heizung
Wohltuende Infrarot-Wärme | © sathyatripodi / pixabay.com CC0

Eine Spanndecke ist nicht unbedingt die günstigste Lösung, wenn eine neue Decke her soll. Dafür geht der Einbau jedoch enorm schnell und auch Schmutz suchen Sie dabei meist vergeblich. Eine Trockenbau-Decke wäre im Vergleich dazu mit sehr viel Arbeit und Dreck verbunden.

Rechnen Sie für eine herkömmliche Spanndecke etwa mit 120 bis 180 Euro pro Quadratmeter. Soll eine Infrarotheizung integriert werden, dann liegen die Kosten etwa bei 220 bis 350 Euro pro Quadratmeter (inklusive Einbau).

Spanndecke Heizkosten Kosten mit Einbau
Ohne Heizung n/a 120 - 180 € pro m²
Mit Infrarotheizung 29,99 Cent / kWh 220 - 350 € pro m²

So einfach funktioniert Energieheld

Bild: Icon Daten eingeben

Projekt einfach online erfassen

Geben Sie einfach online Ihre Daten in das Angebotsformular ein.

Bild: Icon Handwerker vermitteln

Wir vermitteln kostenlos Handwerker

Es melden sich nur geprüfte Fachbetriebe aus Ihrer Region.

Bild: Icon Angebot erhalten

Sie erhalten kostenlose Angebote

Sie erhalten kostenlos bis zu 5 Angebote von regionalen Handwerkern.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Spanndecke

Welche Arten von Spanndecken gibt es?

Bild: Freundlicher Handwerker

Wo finde ich gute Handwerker?

Bild: Infrarotheizung an Wand

Wie effizient sind Infrarotheizungen?