Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu

Angebote für Fassaden

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Über Fassaden-Verschmutzungen

Bild: Dreckige Fassade (Algen und Pflanzen)
Der Klassiker: Algen und pflanzliche Rückstände auf der Fassade | © Tante Tati / pixabay.com CC0

Die Fassade ist tagtäglich Wind und Regen ausgesetzt und schützt das Haus von außen. Dementsprechend ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Fassade kleinere Schäden aufweist. Diese sehen nicht nur unschön aus, sondern können auch die Bausubstanz beschädigen. Lassen Sie es nicht soweit kommen!

Bei Häusern mit Wärmedämmverbundsystemen ist die Außenwand oft kühler als die nicht isolierten Flächen. Das begünstigt die Bildung von Kondenswasser und somit auch das Algenwachstum. Die Wand verfärbt sich mit der Zeit und die Algen hinterlassen graugrüne Flecken. Gleiches gilt für weitere pflanzliche Verunreinigungen wie Schimmel und Moos. Auch von Menschen verursachte Schäden wie Graffiti oder Dreckpartikel von vorbeifahrenden Autos können die Fassade beschädigen.

Viele Verschmutzungen betreffen insbesondere die Außenwand in Richtung der Straßenseite. Diese Seite ist offen einsehbar und das Aushängeschild des Hauses - schnell zerstören Verschmutzungen den ersten Eindruck. Schauen Sie doch einfach mal in die folgende Tabelle, um mehr über die verschiedenen Fassaden-Verschmutzungen zu erfahren.

Verschmutzung Ursache Wirkung
Algen Vorhandensein von Feuchtigkeit Haften an der Fassadenoberfläche, dringen aber nicht in die Bausubstanz ein
CO2 und Stickoxide von Autoabgasen wirken auf die Algen wie Dünger Benötigen Wasser, Licht und Kohlendioxid zum Wachsen
Pilze Besiedeln Untergründe, auf denen die Pilze organische Kohlenstoffverbindungen (Stärke, Zucker etc.) vorfinden und genügend Feuchtigkeit An Fassaden bilden sich überwiegend sogenannte Schwärzepilze
Keime verbreiten sich mit dem Wind Benötigen Wasser, organische Stoffe (Nahrung) und sind lichtunabhängig
Flechte und Moose Verschattung der Wand beschleunigt das Wachstum Anfänglich sehen Sie eine hellgrüne Verfärbung an der Wand, die mit der Zeit immer dunkler wird
Hohe Feuchtigkeit der Außenwand (z.B. durch Wärmedämmung oder ungünstige Lage) Immer größer werdende Moospolster bilden sich auf der Wand und können nur noch mechanisch entfernt werden
Kletterpflanzen und Sträucher Triebe wurden nicht entfernt und der Wachstum der Pflanze nicht gestoppt Pflanzen wachsen unaufhaltsam bis unter das Dach
Benötigen warme, sonnige und im Regelfall halbschattige Hauswand zum Wachsen Pflanzen haften am Untergrund (über die Haftwurzel) und lassen sich nicht ohne weiteres entfernen
Graffiti Vandalismus Ungewollte Schriftzüge, Bilder oder Namenszüge
Sprühfarbe dringt sehr tief in die Wand ein und erschwert die Reinigung Kann nur mit speziellen Reinigern entfernt werden
Farbreste Schlechter oder mangelhafter Anstrich Stören das optische Gesamtbild der Außenwand
Ungleichmäßiger Sonneneinfall Die Fassade hat keinen einheitlichen Farbton

Reinigungs-Arten und Kosten

Bild: Reinigung einer Fassade mit einem Hochdruckreiniger
Sehr beliebt: Der Hochdruckreiniger | © skeeze / pixabay.com CC0

Unter bestimmten Umständen wachsen verschiedene Mikroorganismen an allen Oberflächen. Dabei können durch Moosbefall, Kletterpflanzen oder Pilze auch Schäden an der Bausubstanz entstehen, während Graffiti, Algen oder Farbreste in erster Linie nur den optischen Eindruck stören.

Ein mechanisches Entfernen der Verunreinigungen an der Fassade gelingt mit einem Hochdruckreiniger und ist rund ums Eigenheim eine sehr gängige Reinigungs-Art. Aber Achtung: Prüfen Sie vor dem Einsatz mit einem Hochdruckreiniger die Beschaffenheit der Außenwand. Klinkerfassaden, Kalk- und Zementputz oder Bruch- und Backstein können relativ problemlos mit einem Hochdruckreiniger behandelt werden. Kunstharzputz, Holzfassaden, Sandstein und andere weiche Steinarten können wiederum bei einer Reinigung mit einem Hochdruckreiniger beschädigt werden.

Es gilt eine einfache Faustregel: Je härter das Gestein, desto mehr Druck und Reibung verträgt auch die Oberfläche.

Auch chemische Reinigungsprodukte sind rund um die Fassade ein probates Mittel und werden vor allem für die Entfernung pflanzlicher Verunreinigungen genutzt. Beachten Sie allerdings, dass die Reinigungsmittel nicht in das Grundwasser gelangen dürfen. In der Praxis liegt der Preis für eine herkömmliche Reinigung etwa bei 5 bis 15 Euro pro Quadratmeter.

Die Kosten für eine Fassadenreinigung hängen allerdings von einigen Faktoren ab. Kommen zum Beispiel auch Hilfsmittel wie ein Sandstrahler zum Einsatz, dann beginnen die Preise meist erst ab 15 Euro pro Quadratmeter. Bei einer Behandlung der Außenwand mit Trockeneisstrahlen müssen Sie sogar mit Kosten zwischen 100 bis 150 Euro rechnen. Ebenfalls ausschlaggebend für die Höhe der Kosten kann das Benötigen eines Gerüstes sein oder der Wunsch nach einer Desinfektion und Versiegelung der Wand.

Reinigungs-Art Reinigungsverfahren Hilft gegen welche Verunreinigung? Kosten (Fachkraft)
Mechanische Reinigung Hochdruckreiniger Algenbefall und weitere pflanzliche Rückstände auf Klinker-, Kalk-, Zement-, Bruch- oder Backsteinfassade 5 - 10 € pro m²
Sandstrahler Entfernt Verunreinigungen auf weichem Untergrund, bspw. Kunstharzputz- oder Holzfassade 15 - 30 € pro m²
Trockeneisstrahler Umweltschmutz, alte Farbe, Kletterpflanzen und Brandrückstände 100 - 150 € pro m²
Laser-Reinigung (Denkmalschutz, Restauration) Jegliche Verunreinigungen (auch Graffiti) an Ziegelmauerwerk und anderen historischen Baustoffen auf Anfrage
Chemische Reinigung Reinigungs-Spray oder Gel Graffiti und Sprühfarbe 5 - 20 € pro m²
Alkalische Reiniger Verunreinigungen auf Gestein (Marmor, Muschelkalk, etc.) 10 - 15 € pro m²
Biozide (Algizide, Fungizide etc.) Algen und Pflanzenbefall an Fassaden-Wänden 5 - 10 € pro m²
Bonus: Miete Gerüst Das Gerüst wird direkt an der Hauswand befestigt Wird benötigt für hohe Hausfassaden 5 - 15 € pro m² (in Abhängigkeit zur Dauer der Miete)
Bonus: Imprägnierung Wasserabweisende und chemische Spezialfarbe Soll versuchen Schäden in der Zukunft vorzubeugen und eine Keim- und Pflanzenbildung zu verhindern 5 - 10 € pro m²
Bonus: Neuer Anstrich (Maler) Nach Ausbesserung der Schäden sorgt ein neuer Anstrich für eine optische Verschönerung und Schutz der Fassade Nach einer Fassadenreinigung hilft ein neuer Anstrich bei allen Verunreinigungen und kann Schäden in der Zukunft vorbeugen 10 - 20 € pro m²

Die beste Fassadenreinigung

Bild: Altes Fenster mit Fassade (Algen und Pflanzen)
Verfärbungen und Schmutz rund ums Fenster | © skeeze / pixabay.com CC0

In Bezug auf die Fassadenreinigung spielen zwei Faktoren eine zentrale Rolle: Die Umweltbelastung und die Kosten der Reinigungs-Variante. Behalten Sie diese zwei Faktoren bei der Wahl einer Fassadenreinigung immer im Auge. Dabei ist vermutlich die beste Fassadenreinigung eine solche, welche der Umwelt keinen Schaden zufügt und gleichzeitig die Bausubstanz unbeschädigt lässt.

Weiches Gestein wie Marmor oder Muschelkalk aber auch Kunstharzputz oder eine Holzfassade werden von einem Hochdruckreiniger beschädigt. Dementsprechend greifen Sie bei diesen Oberflächen lieber zu einem Sandstrahler oder chemischen Reinigungsmitteln. Gleiches gilt bei Fassaden mit Schäden am Putz oder der Oberfläche - die Schäden werden von einem Hochdruckreiniger nur noch vergrößert. Bei Denkmal- oder Restaurierungsarbeiten wählen Sie am besten eine Laser-Reinigung aus, welche der Bausubstanz keinen Schaden zufügen kann und trotzdem eine ausgiebige Reinigung verspricht.

Chemische Reiniger sollten im Hinblick auf die Umweltbelastung genauestens überprüft werden und sind heutzutage nicht sehr beliebt. Besonders Biozide sind gefährlich, da das Reinigungsmittel ins Grundwasser gelangen kann. Dementsprechend lange dauert eine ordentliche Fassadenreinigung mit Chemikalien, da nicht nur die Wand gereinigt, sondern auch das verwendete Reinigungswasser aufgefangen und entsprechend entsorgt werden muss. Weitere Vorteile und Nachteil der verschiedenen Fassadenreinigungen entnehmen Sie einfach der folgenden Tabelle.

Reinigungs-Art Vorteile Nachteile
Chemische Reiniger Kostengünstig Umweltschädigend
Für Rost, Ausblühungen, Öl- und Fettverschmutzungen geeignet Putz- und Brauchwasser muss gesammelt werden und darf nicht ins Grundwasser einsickern
Hochdruckreiniger Großer Anwendungsbereich Für weiches Gestein ungeeignet
Einfach zu handhaben, auch in Eigenregie möglich Bei zu hohem Druck entstehen Schäden an der Bausubstanz
Sandstrahler Eignet sich gut für weiches Gestein und empfindliche Oberflächen Verschleiß der Oberfläche bei unsachgemäßen Gebrauch möglich, da hoher Abrieb (schnelle Abnutzung)
Verhältnismäßig hohe Abrasivität (Schmirgel-Wirkung) Strahlmittel kann nur mit hohen Kosten entsorgt werden
Trockeneis-Strahler Keine Feuchtigkeit und Nässe Weiche Materialien können nicht bestrahlt werden
Keine Chemikalien oder Strahlgut (umweltfreundlich) Kälteempfindliche Oberflächen problematisch zu reinigen
Laser-Reinigung Ideal für Restaurierungen und Gebäude unter Denkmalschutz Sehr kostenintensiv
Es entsteht kein Bauschutt oder andere Abfälle Verhältnismäßig lange Reinigungsdauer

Umweltaspekte

Sowohl bei der mechanischen Reinigung als auch bei einer chemischen Fassadenreinigung sollte man auf einige Umweltaspekte gesondert Acht geben. Keinerlei Rückstände, ob Farbreste oder Chemikalien, sollten in den Boden, das Gewässer oder die Kanalisation gelangen. Gleiches gilt für anfallende Betriebsstoffe wie das Strahlmittel oder verschiedene Stoff-Abriebe. Die Entsorgung dieser Abfallstoffe gilt als gefährlicher Abfall und muss entsprechend entsorgt werden.

Chlor, aromatische Kohlenwasserstoffe, lösemittelhaltige Zubereitungen mit Flammpunkten unter 30 Grad oder Flusssäure sind nur in Einzelfällen nutzbar und brauchen eine Genehmigung. Die Graffiti-Entfernung benötigt ebenfalls einige Schutzmaßnahmen und auch hier muss das verwendete Wasser aufgefangen werden. Dafür sind Matten oder Tücher die nur Feststoffpartikel zurückhalten nicht ausreichend. Biozide sind in der aktuellen Forschung grundsätzlich fragwürdig, können Auswirkungen auf die Gesundheit haben und sollten daher eher vermieden werden.

Kosten-Nutzen-Verhältnis

Bild: Dreckige alte Fassade (Fassadenreinigung)
Nach einer Reinigung ist diese Wand wieder Weiß | © Anaterate / pixabay.com CC0

Letztendlich werden Sie nach der Fassadenreinigung bei allen Reinigungsarten eine Verbesserung der Optik feststellen. Allerdings wird die Fassadenreinigung mit chemischen Lösungsmitteln heutzutage zunehmend nur noch als kostengünstige Notfalllösung für kleinere Ausbesserungen angesehen.

Bei der Reinigung einer kompletten Fassade sind die Kosten einer chemischen Reinigung vergleichbar mit anderen Reinigungsarten und so fällt die Wahl oft auf eine umweltfreundlichere Reinigungsart (z.B. Hochdruckreiniger). Die komplette Fassade mit einem Sand- oder Trockeneis-Strahler zu reinigen, bedarf einem hohen Arbeitsaufwand und erzeugt hohe Kosten. Im Vergleich mit den kostengünstigen Reinigungsarten ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis dementsprechend klar im Nachteil.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen oder Graffiti, welche nicht die gesamte Fassade beanspruchen, sondern nur ein paar Quadratmeter, können dennoch auch die vergleichsweise teuren Reinigungsarten ein gutes Ergebnis liefern. Zusammengefasst besteht bei chemischen oder günstigen mechanischen Reinigungen ein gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis in Bezug auf die komplette Reinigung einer Fassade. Bei kleineren Ausbesserung erreichen Sie mit einem Sand- oder Trockeneis-Strahler oftmals ein besseres Endresultat.

Art der Reinigung Arbeitsaufwand Kosten (150 m² Fassade)
Ausbesserung der alten Fassade (Neuer Deckputz, Oberputz, etc.) hoch 3.000 - 4.500 €
Chemische Reinigung mittel 750 - 3.000 €
Hochdruckreinigung niedrig 750 - 1.500 €
Sandstrahler mittel 2.250 - 4.500 €
Trockeneis-Strahler hoch 15.000 - 22.500 €

Fassade versiegeln lassen

Bild: Steinwand mit Versiegelung (Fassade)
Eine Versiegelung dringt bis in die Fugen ein | © Pavlofox / pixabay.com CC0

Bis zu 25 Prozent der produzierten Wärme kann über nasse oder feuchte Außenwände verloren gehen. Vor allem Vollziegel-Fassaden oder Steinmauern können nur mit einem hohen Aufwand gut isoliert und die Wärme nur selten ausreichend im Raum gehalten werden. Auch eine Außendämmung ist oft zu teuer und in gewisser Weise (optisch) unattraktiv. Eine Versiegelung isoliert die Trockenmauer und schützt gleichzeitig vor Regen, Wind und Dreck.

Eine sogenannte Hydrophobierung dringt bis zu 20 Millimeter in die Außenwand ein und legt sich wie eine unsichtbare Barriere auf die Bausubstanz. Die Versiegelung funktioniert nach dem Prinzip der Nanoversiegelung (Lotuseffekt), wodurch die Wand das Regenwasser besser ableiten kann. Algen und Bakterien können auf solch einem Untergrund nur schwierig halten und einfache Verschmutzungen werden vom Regen weggespült. Aktuell modern sind verschiedene Siloxane und die Versiegelung sollte von einer Fachkraft aufgetragen werden.

Ein Liter Versiegelungs-Farbe kostet zwischen 5 und 15 Euro. Achten Sie darauf, dass die Farbe auch für Ihren Fassaden-Untergrund geeignet ist. Falls Sie eine Fachkraft beauftragen, dann können Sie mit Kosten ab 5 Euro pro Quadratmeter rechnen. Zusätzlich muss die Fassade vor der Versiegelung frei von Staub, Schmutz oder anderen Baumängeln sein, damit die Farbe auf der Wand halten kann. Weitere Kosten entstehen für das Abdecken des Bodens und (falls nötig) für ein Gerüst. Eine Versiegelung verspricht einen Schutz der Fassade über 10 bis 20 Jahre und wird im Sprühverfahren mit einem Pump-Spritzbehälter aufgetragen.

So einfach funktioniert Energieheld

Bild: Icon Daten eingeben

Projekt einfach online erfassen

Geben Sie einfach online Ihre Daten in das Angebotsformular ein.

Bild: Icon Handwerker vermitteln

Wir vermitteln kostenlos Handwerker

Es melden sich nur geprüfte Fachbetriebe aus Ihrer Region.

Bild: Icon Angebot erhalten

Sie erhalten kostenlose Angebote

Sie erhalten kostenlos bis zu 5 Angebote von regionalen Handwerkern.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Dämmung der Fassade

Fassadendämmung - was ist zu beachten?

Bild: Reinigung mit Trockeneis an der Hauswand

Was kostet eine Reinigung mit Trockeneinsstrahlen?

Bild: Rostige Metall-Fassade

Fassadenverkleidung - welche Möglichkeiten gibt es?