Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu
ssl-certificate

Vergleichsangebote Sonnenschutz

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zum Sonnenschutz

Sonnenschutz ist in den Sommermonaten ein wichtiges Thema. Die Sonne brennt, die Temperaturen im Rauminneren steigen und das Raumklima kippt. Aber auch ungewollte Blendeffekte können auftreten und so z. B. das Bild von Bildschirmen überlagern. Der Sonnenschutz in der Architektur hat zum Ziel, Gebäude und deren Bewohner, bzw. Nutzer vor solchen ungewollten Sonneinstrahlungen zu schützen.

Zum außenliegenden Sonnenschutz gehören die Markise und der Rollladen. Sie werden an der Außenseite des Gebäudes angebracht und verringern je nach Bedarf die Sonneneinstrahlung. So sind Sie in der Lage, das unkontrollierte Aufheizen Ihres Eigenheims zu verhindern und z. B. die Temperaturen in Ihrem Schlafzimmer niedrig zu halten, sodass Sie problemlos in den Schlaf finden.

Zum innenliegenden Sonnenschutz zählen dagegen Systeme, die im inneren des Gebäudes für Sonnenschutz sorgen. Dazu gehören Jalousien, Rollos, Plissees und Vorhänge. Ihre Wirkung ist jedoch vergleichsweise begrenzt, da sie die Sonneneinstrahlung erst im Gebäudeinneren abfangen. Außerdem müssen sie stark reflektierend sein, damit ein effektiver Sonnenschutz stattfinden kann.

Rollladen

Bild: Wohncontainer mit Rollläden
Rollläden sind ein effektiver Sonnenschutz | © Antranias / pixabay.com CC0

Der Rollladen ist ein Klassiker des Sonnenschutzes. Er besteht aus einzelnen miteinander verbundenen Elementen, die sich auf einer Rolle auf- und abrollen lassen und wird von außen vor Fenstern oder vor Türen montiert. So ermöglicht er die kontrollierte Verdunkelung des Fensters von außen. Bedient werden kann der Rollladen in der Regel jedoch von innen.

Um einen effektiven Sonnen- und Wärmeschutz zu gewährleisten, sollte der Rollladen möglichst aus Holz sein und zumindset die Lichtschlitze geöffnet bleiben, damit die Luft zwischen Rollladen und Fensterscheibe zirkulieren kann. So lässt sich die Raumtemperatur auch bei starkem Sonnenschein in angenehmen Bereichen halten.

Außerdem können Rollläden, je nachdem aus welchem Material sie gefertigt sind, dem Einbruchschutz dienen. Vor allem solche aus Aluminium, Edelstahl oder Holz sind dafür geeignet. Aber auch verstärkte Kunststoffrollläden können diesen Zweck erfüllen oder zumindest einbruchshemmend wirken. 

Markise

Bereits im Kolosseum im alten Rom wurde die Markise als Sonnenschutz genutzt: Bei Bedarf wurden die Sonnensegel ausgezogen und boten den Besuchern Schatten. Das Prinzip ist das Gleiche geblieben. Allerdings sind die heutigen Markisen in Funktionsweise, Form und Größe wesentlich vielfältiger. So gibt es Rollmarkisen, bei denen sich das Sonnensegel auf einer Welle aufrollen lässt, Falt-Markisen, die ebenfalls beweglich sind und Festmarkisen, die fest installiert sind und sich nicht bewegen lassen.

Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie außen über den Fenstern und vor Türen angebracht werden. Ihre Bedienung, sofern möglich, findet für gewöhnlich von außen statt. Mithilfe von Markisen lässt sich die Sonneneinstrahlung verhindern oder zumindest begrenzen. Sie bieten aber nicht nur Schutz vor der Sonne, sondern auch vor Regen.