Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu

Angebote Fenster

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Warum vor Insekten schützen?

Bild: Großaufnahme eines Fliegenkopfes
Ungeliebter Gast - die Fliege | © skeeze / pixabay.com CC0

Neben einer Verringerung der Wohnqualität, durch Geräuschbelästigung und unangenehme Stiche, welche Fliegen und Mücken verursachen können, gibt es noch weitere Gründe, sich vor Insekten zu schützen.

Hier stehen vor allem Hygiene und Gesundheit im Vordergrund. Darüber hinaus können neben der Möglichkeit einer Krankheitsübertragung durch eingeschleppte Bakterien Allergiker z. B. durch Wespen- oder Bienenstiche sogar einer akuten Gefahr ausgesetzt sein.

Auch die Möglichkeit, den Wohnraum an warmen Sommertagen zu lüften, möchten sich die meisten Menschen gerne offen halten. Hierzu sind besonders Insektenschutzgitter gut geeignet. Sie ermöglichen einen freien Luftstrom, während Insekten der Weg in den Innenraum versperrt wird. So bleiben die Insekten dort, wo sie hingehören: draußen in der Natur. Mit Pollenschutzgewebe ausgestattete Gitter können zudem auch einen pollenfreien Innenraum für Allergiker garantieren.

Gängige Lösungen und Kosten im Vergleich

Da es eine Vielzahl verschiedener Insektenschutzgitter gibt und die Wahl für das richtige Produkt schwerfallen kann, soll im Folgenden ein Überblick über Vorteile, Nachteile sowie den Preis unterschiedlicher Insektenschutzgitter gegeben werden. Hierbei werden sowohl maßgefertigte Produkte aus dem Fachhandel als auch ihre günstigeren Gegenstücke aus dem Baumarkt berücksichtigt.

Produkte aus dem Baumarkt werden gewöhnlich in Einzelteilen oder als Bausatz angeboten und müssen selber vormontiert werden, bevor der Einbau erfolgt. Man kann die Gitter aber gegen Aufpreis auch vormontiert im Baumarkt bestellen. Allerdings bieten sie keine Lösung für Allergiker, sind meist wenig witterungsbeständig und haben deshalb eine vergleichsweise kurze Lebensdauer. Dafür sind sie relativ billig.

Produkte aus dem Fachhandel sind dagegen meist maßgefertigt, vormontiert, von deutlich besserer Qualität und deshalb langlebig. Dafür sind sie teurer. Sie sind witterungsbeständig und bieten neben dem Insektenschutz gegen Aufpreis auch Schutz vor Pollen sowie maßgefertigte Lösungen für spezielle Einbausituationen wie z. B. nach außen öffnende Fenster. Wenn man sich den Insektenschutz einbauen lässt, bekommt man auch noch eine Hersteller-Garantie.

Art des Insektenschutzgitters Vorteile Nachteile Preis pro Fenster*
Aluminium-Spannrahmen, Insektenschutzgewebe, Fachhandel Witterungsbeständig, maßgefertigt Feststehend, kein Pollenschutz 130 - 180 €
Aluminium-Spannrahmen, Pollenschutzgewebe, Fachhandel Witterungsbeständig, maßgefertigt, Schutz vor Pollen Feststehend, hohe Kosten 170 - 220 €
Aluminium-Drehrahmen, Insektenschutzgewebe, Fachhandel Witterungsbeständig, maßgefertigt, lässt sich öffnen Kein Pollenschutz, hohe Kosten 220 - 290 €
Aluminium-Drehrahmen, Pollenschutzgewebe, Fachhandel Witterungsbeständig, maßgefertigt, lässt sich öffnen, Schutz vor Pollen Hohe Kosten 260 - 330 €
Aluminium-Pendelfenster, Insektenschutzgewebe, Fachhandel Witterungsbeständig, maßgefertigt, lässt sich sowohl nach innen als auch nach außen öffnen Kein Pollenschutz, hohe Kosten ab 370 €
Aluminium-Pendelfenster, Pollenschutzgewebe, Fachhandel Witterungsbeständig, maßgefertigt, lässt sich sowohl nach innen als auch nach außen öffnen, Schutz vor Pollen Hohe Kosten ab 415 €
Aluminium-Rollo, Insektenschutzgewebe, Fachhandel Witterungsbeständig, maßgefertigt, lässt sich öffnen, sehr gut geeignet für Türen und für Fenster, die nach außen öffnen Kein Pollenschutz, hohe Kosten 220 - 290 €
Aluminium-Rollo, Pollenschutzgewebe, Fachhandel Witterungsbeständig, maßgefertigt, lässt sich öffnen, sehr gut geeignet für Fenster und Türen, die nach außen öffnen Hohe Kosten 340 - 410 €
       
Kunststoff-Rahmen, Insektenschutzgewebe, Baumarkt Geringe Kosten, in verschiedenen Größen erwerbbar Wenig witterungsbeständig, kein Pollenschutz, feststehend 30 - 40 €
Aluminium-Rahmen, Insektenschutzgewebe, Baumarkt Geringe Kosten, witterungsbeständig Kein Pollenschutz, feststehend 40 - 60 €
Kleberahmen, Insektenschutzgewebe, Baumarkt Sehr günstig Kaum witterungsbeständig, kein Pollenschutz, feststehend 5 - 15 €

*Preis pro Fenster mit Standardmaßen (100cm x 100cm), Montage nicht inklusive

Einbau-Kosten

Wie hoch die Einbaukosten für Insektenschutz sind, hängt stark davon ab, ob man für den Einbau von Insektenschutzgittern einen Fachbetrieb beauftragt oder ob man die Montage selber durchführt. Hat man sich für den Einbau durch einen professionellen Montageservice entschieden, variieren die Preise je nach Größe und Bauart der Insektenschutzgitter, Lieferweg und Hersteller. Besonderheiten wie Katzenklappen, elektrische Bedienelemente für Rollos, zusätzlicher Einbruchschutz, Sonderfarben oder edlere Materialien kosten selbstverständlich mehr.

Einer der Marktführer verlangt für 1 bis 5 Standard-Spannrahmen für Fenster pauschal rund 120 Euro für die Montage inklusive Anfahrt und Aufmaß. Für einen Drehrahmen für ein Fenster berechnet er 100 Euro Montage-Kosten, für einen Spannrahmen für eine Schiebetür sind es rund 300 Euro. Es gibt aber auch Anbieter, die diesen Service pauschal schon für rund 50 Euro anbieten, da die eigentliche Montage pro Spannrahmen und Fenster vor Ort nur wenige Minuten dauert.

Förderung für Ihren Insektenschutz

Gerade bei der Installation mehrerer hochwertiger Insektenschutzgitter vom Fachhändler können beträchtliche Kosten anfallen. In diesem Fall kann es Sinn machen, auf finanzielle Fördermöglichkeiten, wie jene der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), zurückzugreifen.

Über den Zuschuss KfW 430 oder den Kredit KfW 152, können zusätzliche Fördergelder, in Zusammenhang mit energieeffizienter Sanierung, in Anspruch genommen werden. Im Rahmen der Installation neuer Fenster kann auf diese Weise z. B. auch ein hochwertiger Insektenschutz mitfinanziert werden.

Tipps für den Kauf

Bild: Mücke auf Insektenschutz
Hält Plagegeister draußen - der Insektenschutz | © jaredcaraway / pixabay.com CC0

Grundsätzlich ist der Einbau durch einen Fachbetrieb zu empfehlen. Die Installateure nehmen im Vorfeld ein exaktes Aufmaß, nach dem der Insektenschutz maßgefertigt wird. Sie sind gut geschult und erkennen Probleme schon im Ansatz, sodass sie den Insektenschutz problemlos einbauen können. Außerdem vergeben Fachbetriebe eine Garantie auf Material und Einbau.

Wer dagegen Geld sparen möchte, kann alternativ den Insektenschutz durch den Fachbetrieb vormontieren und liefern lassen und diesen dann selber einbauen. Wem selbst das zu teuer ist, der kann auch auf Insektenschutz aus dem Baumarkt zurückgreifen. Dabei sollte man jedoch einige Aspekte beachten. Denn nicht jeder Spannrahmen passt zu jedem Fensterrahmen. Deshalb ist es wichtig, jeden Fensterrahmen genau zu vermessen. Danach kann man den Insektenschutz den Maßen entsprechend online im Baumarkt bestellen.

Die Rahmen werden dann vom Baumarkt vormontiert, sodass man sie zu Hause nur noch nach Anleitung einbauen muss. Wer will, kann aber auch das Vormontieren selber übernehmen. Lassen sich die Spannrahmen nicht am Fensterrahmen befestigen, gibt es noch die Möglichkeit, den Spannrahmen in der Fensterlaibung zu verbauen. Geht auch das nicht, weil z. B. das Fenster nach außen öffnet, kann man alternativ auch auf Insektenschutzgitter zurückgreifen die sich öffnen lassen. Hier kommen Drehrahmen, Pendelrahmen oder Rollos in Frage. Diese sind entsprechend schwieriger zu montieren als Spannrahmen. Auch hier ist das korrekte Aufmaß entscheidend und man sollte sich stets an die Anleitung halten, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Problem mit Insekten trotz Fliegengitter?

Wenn sich trotz angebrachter Insektenschutzgitter noch Insekten in den Wohnraum verirren, kann dies unterschiedliche Gründe haben. Möglicherweise ist es bei der Installation zu einem Fehler gekommen und es befinden sich Zwischenräume zwischen Gitter und Fenster oder Fensterlaibung. Bei älteren Insektenschutzgittern kann es durch Witterungsschäden auch zu Löchern im Gitter selbst kommen.

Es ist empfehlenswert, vor jedem Sommer eine kleine Inspektion der angebrachten Insektenschutzgitter durchzuführen, um mögliche Schäden rechtzeitig zu entdecken und beheben zu können. Auch Türen und Lichtschächte können potenzielle Eingänge für Insekten darstellen und müssen ggf. mit Insektenschutzgittern ausgestattet werden. Gerade für Türen gilt es hierbei einige Besonderheiten zu beachten.

Insektenschutz für Türen

Bild: Wohnungstür
Auch die Tür braucht Schutz | © qimono / pixabay.com CC0

Der passende Insektenschutz für Türen kann auf unterschiedliche Art und Weise montiert werden. Wichtig ist, dass die Tür ihre volle Funktionalität behält und sich weiterhin uneingeschränkt öffnen lässt. Feststehende Installationen wie beim Insektenschutz für Fenster gibt es deshalb nicht.

Am häufigsten wird das Insektenschutzgitter als zusätzliche Tür montiert. Hier kommen verschiedene Lösungen zum Einsatz. Die einfachste Variante ist die Drehtür. Sie öffnet gewöhnlich in die gleiche Richtung wie die Haustür. Die Pendeltür dagegen öffnet in beide Richtungen. Weitere Alternativen sind die Schiebeanlage und das Insektenschutzrollo.

Die Schiebeanlage funktioniert nach dem Prinzip einer Schiebetür. Sie kann jedoch nur in einer Türöffnung montiert werden, die links oder rechts genug Platz bietet, um sie vollständig zu öffnen. Das Insektenschutzrollo kommt dagegen mit weniger Platz aus. Es wird oberhalb der Tür montiert und kann vollständig aufgerollt werden, sodass sich die Tür problemlos öffnen und schließen lässt. Gerade beim Kauf von Insektenschutztüren kann es sinnvoll sein, auf eine professionelle Beratung zurückzugreifen, um das richtige Produkt für Ihren individuellen Fall zu erhalten.

So einfach funktioniert Energieheld

Bild: Icon Daten eingeben

Projekt einfach online erfassen

Geben Sie einfach online Ihre Daten in das Angebotsformular ein.

Bild: Icon Handwerker vermitteln

Wir vermitteln kostenlos Handwerker

Es melden sich nur geprüfte Fachbetriebe aus Ihrer Region.

Bild: Icon Angebot erhalten

Sie erhalten kostenlose Angebote

Sie erhalten kostenlos bis zu 5 Angebote von regionalen Handwerkern.

Das könnte Sie auch interessieren

Bild: Einbau eines Fensterrahmens

Wie viel kosten neue Fenster?

Bild: Fenster wird eingebaut

Wo finde ich einen Fensterbauer?

Bild: Montage einer Tür

Wie viel kostet der Einbau neuer Türen?