Neue Fenster gesucht?
  • kostenlose Angebote
  • regionale Betriebe
  • 100 % unverbindlich
Jetzt Handwerker in Ihrer Region finden.

Alte Fenster entsorgen - ganz einfach

Bild: Abfallcontainer für Bauschutt
Container für alte Fenster | © Russel Watkins / shutterstock.com

Wer neue Fenster einbauen lassen möchte, der muss zunächst die alten entsorgen. In der Regel übernehmen diese Arbeit alle Fensterbauer gegen eine geringe Gebühr.

Bei größeren Sanierungen kann es jedoch durchaus vorkommen, dass zunächst alle alten Fenster in Eigenregie ausgebaut und entsorgt werden, um Geld zu sparen. Für dieses Szenario zeigen wir Ihnen alle Optionen, die zur Verfügung stehen, um alte Fenster fachgerecht und kostengünstig zu entsorgen.

Inhalt


    Arten und Kosten der Fenster-Entsorgung

    Bei der Entsorgung alter Fenster haben Sie mehrere Möglichkeiten. Am einfachsten ist es, wenn Sie beim Einbau neuer Fenster auch gleich die alten Fenster vom entsprechenden Fachbetrieb entsorgen lassen. So kommt alles aus einer Hand und Sie müssen sich um nicht weiter kümmern. Alternativ können Sie Ihre alten Fenster auch selbst entsorgen. Hierfür fallen für ein durchschnittliches Einfamilienhaus meist um die 100 bis 300 Euro an.

    Fenster-Entsorgung Übliche Kosten
    Ausbau durch Fensterbauer 30 - 40 € pro Fenster
    Entsorgung durch Fensterbauer 15 - 30 € pro Fenster
    Entsorgung auf Wertstoffhof 5 - 15 € pro Fenster
    Entsorgung mit Fenster-Container 200 - 300 € pro Container (gefüllt)
    Entsorgung über Sperrmüll 100 - 160 € pro Tonne (10 - 15 Fenster)

    Türen entsorgen - ähnliche Preise

    Für die Entsorgung von Türen fallen ähnliche Preise an. Meist ist die Anzahl von Türen in einem Haus jedoch deutlich geringer, was auch die Entsorgung insgesamt günstiger als bei Fenstern macht.


    Vorteile bei Entsorgung durch Fensterbauer

    Im Normalfall übernimmt ein Fensterbauer den Ausbau und den Einbau neuer Fenster in einem Zug. Wenn Sie etwa mit 500 bis 700 Euro für ein neues Fenster rechnen, dann sind darin alle Kosten, inklusive Ausbau und Entsorgung enthalten. Unterm Strich ist die Lösung auch nur minimal teurer als die Entsorgung alter Fenster in Eigenregie.

    Wer sich nicht unnötig viel Stress machen möchte, der ist mit dieser Lösung am besten bedient. Kommt es beim Budget jedoch auf jeden Euro an, dann kann es sich bei vielen Fenstern durchaus lohnen, diese selbst zu entsorgen.

    Energieheld-Hinweis

    Alle Fenster-Preise bei Energieheld verstehen sich (wenn nicht anders gekennzeichnet) als Komplett-Preise. Unsere Partner übernehmen daher auch gerne die Entsorgung Ihrer alten Fenster, wenn Sie eine Anfrage über unsere Webseite stellen.


    Fenstertausch inkl. Entsorgung

    Hinweise zur Entsorgung in Eigenleistung

    Bei der Fenster-Entsorgung in Eigenregie haben Sie wie bereits erwähnt mehrere Möglichkeiten. Bauen Sie die Fenster selbst aus und transportieren sie zum nächstgelegenen Wertstoffhof, dann müssen Sie dort etwa 5 bis 15 Euro pro Fenster oder 100 bis 160 Euro pro Tonne (10 bis 15 Fenster) bezahlen. Bei den Preisen gibt es starke regionale Unterschiede und auch die Art des Fensterrahmens hat Einfluss auf die letztendlichen Kosten - Holzfenster ohne Scheiben lassen sich zum Beispiel sehr günstig entsorgen.

    Soll die Fenster mit einem Container entsorgt werden, dann kostet dieser einmalig zwischen 200 und 300 Euro. Die Entsorgung über den Sperrmüll wird Sie etwa 100 bis 160 Euro pro Tonne kosten - die Abnahmemengen sind jedoch häufig begrenzt.


    Was passiert mit Fenstern nach der Entsorgung?

    Aufgrund der verschiedenen Bestandteile des Fensters, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen, unterscheiden sich die Entsorgungsprozesse. Hier finden Sie eine Übersicht:

    Fensterbestandteil Was passiert in der Entsorgungsanlage?
    PVC-Fensterrahmen PVC-Fenster werden über ein Rücknahmesystem der Hersteller recycelt
    Holzfenster-Rahmen Holzfenster fungieren als Brennholz in Holzkraftwerken
    Aluminiumfenster-Rahmen Aluminiumfenster werden recycelt
    Verglasung Das Glas wird ausgeschlagen und recycelt oder als Bauzusatzstoff weiterverwertet