Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Ich stimme zu
ssl-certificate

Vergleichsangebote für Türen

kostenlose Angebote | regionale Betriebe | 100% unverbindlich

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines zu Balkontüren

Ein Balkon ist nach einem langen Arbeitstag eine willkommene Abwechslung, um sich auszuruhen und gleichzeitig an der frischen Luft zu sein. Das entscheidende Bindeglied zwischen Innen und Außen ist die Balkontür. Diese lässt sich mit verschiedenen Materialien und Öffnungsmechanismen optisch problemlos an jedes Haus individuell anpassen.

Da sich die Balkontür zumeist auf der dem Wetter zugewandten Seite befindet, ist sie aber auch das ganze Jahr über der Witterung ausgesetzt und sollte daher vor Umwelteinflüssen geschützt werden. Sollte die Balkontür aus Glas bestehen, wie es üblicherweise der Fall ist, sollten Funktionsgläser in Erwägung gezogen werden, um Sturmschäden vorzubeugen.

Welche Varianten von Balkontüren gibt es?

Viele Balkon- und Terrassentüren lassen sich ähnlich öffnen. Zu den gängigsten Modellen zählen Drehkipptüren, Hebeschiebetüren und Schiebedrehtüren.

Drehkipptüren

Drehkipptüren können aus einem oder zwei Fensterflügeln bestehen. Diese sind jeweils an einer Seite mit Scharnieren befestigt. Zu den Vorteilen zählen die hohe Sicherheit, die durch die Verbindungspunkte gewährleistet wird und geringen Kosten, gepaart mit Wärmeeffizienz. Drehkipptüren sind jedoch nur für schmale Balkontüren geeignet, da sie auf großen Flächen instabil werden.

Hebeschiebetüren

Diese Balkontüren haben große Glasfronten und lassen sich leicht in Schienen führen. Die Öffnung erfolgt automatisch nach der Betätigung eines Knopfes auf dem Türgriff. Zu den positiven Eigenschaften zählen der Lichteinfall, die Stabilität und der hohe Komfort. Eher negativ sind die enormen Kosten und der notwendige Platz.

Schiebedrehtüren

Diese Türen sind aus mehreren großen Einzelgläsern gefertigt, die in einer oberen Schiene hängen. In dieser können sie verschoben und zur Seite geklappt werden. Der gesteigerte Lichteinfall und das Panorama sind besondere Vorteile. Allerdings sind diese Balkontüren nicht auf Energieeffizienz ausgelegt.

Was kosten Balkontüren?

Bild: Balkontüren aus Kunststoff
Balkontüren aus Kunststoff | © Free-Photos / www.pixabay.com CC0

Je nachdem, für welche Art von Balkontür Sie sich entscheiden, können die Preise stark variieren. Neben der Größe, dem Material und dem Design, spielen beim Preis auch Faktoren wie die gewählte Verglasung und zusätzliche Extras, etwa spezielle Griffe oder Rollläden eine Rolle.

Auch die Einbruchsicherheit ist ein Aspekt, der einen Einfluss auf den Preis haben kann. Pauschale Angaben sind daher an dieser Stelle schwer zu treffen. Dennoch haben wir für Sie zur ersten Orientierung eine Übersicht zusammengestellt. Die hier aufgeführten Preise sind aber lediglich als Richtwerte zu verstehen.

Material Kosten
Kunststoff-Balkontür 500 - 2.000 €
Holz-Balkontür 600 - 3.000 €
Aluminium-Balkontür 800 - 4.000 €
Holz-Alu-Balkontür 1.000 - 4.500 €

Förderung für neue Balkontüren

Bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) besteht die Möglichkeit, Fördermittel für Bau- oder Sanierungsmaßnahmen zu erhalten, welche die Energieeffizienz des Gebäudes steigern. Dies ist in der Regel auch bei der Erneuerung von Fenstern und Türen der Fall. Sie können Fördermittel für einzelne Maßnahmen, als auch im Rahmen einer Gesamtsanierung in Anspruch nehmen.

Lassen Sie Ihre alte Balkontür gegen eine neue, 3-fach-verglaste Balkontür austauschen, so kommen für diese Einzelmaßnahme die Programme KfW 430 sowie KfW 151/152 in Betracht. Während Sie beim KfW 430 einen Investitionszuschuss von bis zu 10 Prozent der Sanierungskosten erhalten können, bietet das Programm 151/152 Ihnen einen zinsgünstigen Kredit.

Um die Fördermittel in Anspruch nehmen zu können, müssen Sie allerdings darauf achten, den Antrag auf Förderung unbedingt vor Umsetzung der Maßnahme und gemeinsam mit einem Energieberater zu stellen.

KfW Programm Förderung Betrag
Programm 430 (Investitionszuschuss) 10 % der Sanierungskosten max. 5.000 €
Programm 151 / 152 (Darlehen/Kredit) 0,75 % Zinsen max. 50.000 €

Balkontüren kaufen

Auf der Suche nach neuen Balkontüren steht man oft vor einer Vielzahl von Anbietern. Besonders im Internet überschlagen sich die Angebote geradezu und die Qualität der Türen ist häufig nicht überprüfbar. Aus diesem Grund raten wir davon ab als Laie, Balkontüren online zu kaufen.

Besser ist es, Sie kaufen die neue Balkontür vor Ort bei einem Fachhändler Ihrer Wahl. Üblicherweise nimmt der Betrieb, bei dem Sie die Balkontür gekauft haben, im Anschluss auch den Einbau vor. Auf diese Weise müssen Sie sich weder um die Qualität der Fenster noch um einen fachgerechten Einbau sorgen und haben sozusagen das Rundum-Sorglos-Paket.

Wenn Sie sich selbst gut mit Türen auskennen, lohnt sich auch der Blick in den Baumarkt, die Frage nach der Sicherstellung der Qualität und dem späteren Einbau bleibt hier aber bestehen. Auch Türen aus Polen werden in den letzten Jahren in Deutschland immer beliebter. Die Meinungen darüber, wie sinnvoll der Kauf der Balkontür in Polen wirklich ist, bleiben aber geteilt.

Wir raten davon ab, selbst online Balkontüren oder Fenster aus Polen zu kaufen. Mittlerweile gibt es aber auch in Deutschland einige Handwerksbetriebe, die sich auf den Import und Einbau von Türen und Fenstern aus Polen spezialisiert haben. In Zusammenarbeit mit einem solchen Betrieb besteht die Möglichkeit, hier ein paar Euros zu sparen.

Vorteile und Nachteile von verschiedenen Materialien

Für die Herstellung von Türrahmen werden unterschiedliche Materialien verwendet. Rahmen von Balkontüren bestehen aus Kunststoff, Holz oder einer Verbindung aus Aluminium und Kunststoff. Sogar die Kombination von Aluminium und Holz ist möglich. Jedes Material hat Vorteile und Nachteile.

Material Vorteile Nachteile
Kunststoff Niedriger Preis, kaum Pflegeaufwand Geringe Energieeffizienz, Verfärbungen und Verformungen möglich
Aluminium Witterungsbeständig, gute Dämmeigenschaften, einbruchsicher im Gegensatz zu Holz eher kühle Optik
Holz Natürliche Wärmedämmung und Schallschutz, edle Optik Hoher Pflegeaufwand, gerine Witterungsbeständigkeit
Alu-Holz Hohe Stabilität, hohe Witterungsbeständigkeit Sehr teuer

Kunststoff

Das Material zeichnet sich durch seine Langlebigkeit, den geringen Pflegeaufwand und den niedrigen Preis aus. Allerdings ist seine Dämmfähigkeit und die Stabilität nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht ausreichend. Hier muss, um wirklich energieeffizient zu wohnen, mit Funktionsgläsern nachgerüstet werden.

Außerdem ist Kunststoff ein Material, das sich mit der Zeit verfärben und verformen kann, daher müssen Balkontüren aus Kunststoff über kurz oder lang erneuert werden. Als preisgünstigste Variante sind Balkontüren aber durchaus eine Option für Eigenheimbesitzer, denen die schlichte Optik der Kunststofftüren genügt.

Aluminium

Rahmen aus Alu und PVC sind durch die Verbindung beider Materialien zum einen witterungsbeständig, bzw. langlebig, und zum anderen haben sie gute Dämmeigenschaften. Materieller Verschleiß und Verschmutzungen lassen sich zudem leicht vermeiden bzw. beheben.

Darüber hinaus bieten Balkontüren aus Aluminium aufgrund ihrer hohen Stabilität einen höheren Einbruchschutz. Auch in punkto Gestaltungsmöglichkeiten ist einges möglich. Beispielsweise durch Lackierungen, Färbungen oder den Einbau von Glaselementen lassen sich auch Aluminiumtüren individuell gestalten.

Holz

Aufgrund der natürlichen Eigenschaften dieses Materials wird Holz als Rahmenmaterial für Türen und Fenster immer beliebter. Diese Rahmen sind aufgrund ihrer geringen Wärmeleitfähigkeit besonders effektiv, wenn es um gute Wärmedämmung und Schallschutz geht. Holz sieht zudem sehr edel aus und ist ökologisch besonders wertvoll. Da es jedoch nicht sehr witterungsbeständig ist, müssen die Türen regelmäßig neu lackiert werden.

Alu-Holz

Dies Türrahmen vereinen die guten Eigenschaften beider Materialien. Die Empfindlichkeit des Holzes wird durch die Robustheit des Aluminiums ausgeglichen. Zudem überzeugen diese Türen mit hochwertiger Optik und Sicherheit. Wegen der hohen Herstellungskosten sind sie jedoch sehr teuer.

Funktionsgläser und ihre Nutzung

Bild: Ferienhaus mit Balkontüren
Ferienappartements mit Balkontüren aus Holz | © static_x_scam / www.pixabay.com CC0

Neben der Energieeffizienz Ihrer Balkontüren sollten Sie auch auf Schallschutz, Einbruchschutz und Sicherheit achten. Es gibt zahlreiche Funktionsgläser, mit denen Türen ergänzt und verbessert werden können. Mit einer Dreifachverglasung etwa lassen sich ereits 90 Prozent des Wärmeverlustes einsparen.

Die Wärmedämmung kann mit energiesparenden Wärmeschutzfenstern verstärkt werden. Ein optimales Ergebnis wird allerdings erst durch eine vollständige Dämmung des Hauses erreicht. Um übermäßiger Schallübertragung entgegenzuwirken, können Schallschutzgläser verbaut werden. Dies macht zum Beispiel Sinn, wenn Sie in dem Raum, von dem Ihre Balkontür abgeht, häufig laute Musik hören.

Wie sichert man Balkontüren gegen Einbruch?

Balkon- und Terrassentüren sind häufig der erste Anlaufpunkt für Einbrecher. Daher sollten Sie bei der Planung Ihres Balkons neben dem Schallschutz und der Wärmedämmung auch die Sicherheitsaspekte beachten.

Die häufigste Einbruchsmethode ist das sogenannte Aufhebeln, bei dem die Balkontür mit einem Werkzeug, meistens einem Schraubenzieher, aufgehebelt wird. Das geht ziemlich schnell und ist nahezu geräuschlos. Aus diesem Grund sollten Sie Ihre Balkontür gegen das Aufhebeln sichern, indem Sie am besten eine Tür mit Pilzkopfverriegelung wählen.

Die Pilzkopfverriegelung verhindert ein Aufhebeln durch pilzkopfförmige Zapfen, die am Türflügel angebracht sind. Am Rahmen angebrachte Schließteile verhaken sich mit den Zapfen, wenn jemand versucht die Tür von außen aufzuhebeln.

Abschließbare Türgriffe bieten einen zuverlässigen und günstigen Schutz gegen die zweithäufigste Einbruchsmethode, das Durchstechen des Glases nahe des Balkontürgriffs, um an den Griff zu gelangen und über diesen die Tür zu öffnen.

Sicheres Schließen - Glasbruch vorbeugen

Wegen ihres Standortes müssen Balkontüren besonders gut vor Umwelteinflüssen geschützt werden. Luftstöße und Windböen sind für verglaste Haustüren eines der größten Probleme. Beim Zuschlagen kann das ungesicherte Glas zerspringen und eine ernste Gefahrenquelle darstellen. Um dies zu verhindern, sollten Balkontüren mit entsprechenden Vorrichtungen versehen werden.

Magnetschnäpper bestehen aus einem an der Tür befestigten Eisenplättchen und einem kleinen Magneten, der am Rahmen montiert ist. Werden die Türen leicht angestoßen, zieht der Magnet das Eisen an und die Tür schließt langsam. Durch die Magnethaftung bleiben Balkontüren auch bei starkem Wind geschlossen.

Bei Soft-Close-Systemen reguliert ein Kolben die Schließbewegung. Die Tür schließt auf diese Weise langsam und leise. Haustüren, die mit der Soft-Care-Automatik ausgestatte sind, schließen bis zu einem Winkel von 60 Grad sogar ohne manuellen Einfluss geräuschlos.

Feststellscheren ersetzen den provisorischen Stuhl oder Türstopper. Sie können direkt integrierte oder manuell angebrachte werden, wodurch die gewünschte Position von Balkontüren fixiert wird.