Eine 60°C-Waschmaschine Verbraucht Eine KWh .

kWh – wie viel Energie steckt in einer Kilowattstunde?

Wussten Sie, dass Sie mit der Energie aus einer kWh entweder Ihre Waschmaschine bei einem 60°C-Waschgang betreiben oder eine Energiesparlampe bis zu 90 Stunden leuchten lassen können?

Ziemlich genau eine Kilowattstunde wird bei beidem verbraucht. Doch was genau können sich Hausbesitzer unter dieser Energie-Maßeinheit vorstellen? Wir haben hier einige wichtige Fakten über die Energie einer kWh zusammengetragen.

Definition einer kWh

Eine kWh (Kilowattstunde) entspricht der Energie, welche ein elektrisches System (z.B. Glühbirne oder Waschmaschine) mit einer Leistung von tausend Watt in einer Stunde aufnimmt. Sowohl Stromkosten, als auch Wärmekosten werden in dieser Maßeinheit abgerechnet. Ok, doch was genau bedeutet es, eine Kilowattstunde Strom (Elektrizität) zu verbrauchen?

Mit der Energie einer kWh kann man beispielsweise etwa

  • 7 Stunden fernsehen
  • ca. 15 Stunden mit einem LED-Fernseher fernsehen
  • 40 Stunden lang Musik mit einem CD-Player hören
  • 5 Stunden am PC arbeiten
  • 50 Stunden am Laptop arbeiten
  • 9 Liter Tee aufbrühen
  • 35 Becher Kaffee kochen (je 300 ml)
  • Eine Maschine 60°C-Wäsche waschen
  • 15 Hemden bügeln
  • 90 Stunden lang eine Energiesparlampe (11 W) benutzen
  • 15 Stunden lang eine Glühbirne (60 W) brennen lassen
  • 3 Oberhemden im Wäschetrockner trocknen und bügeln
  • sich 2.800 mal elektrisch rasieren

All diese Tätigkeiten benötigen etwa die Energiemenge von einer kWh Strom.

Natürlich sind dies nur Näherungswerte. Elektrischen Geräte verbrauchen unterschiedliche viel Strom, vor allem je nach Leistung des Gerätes kann der Stromverbrauch variieren. Ein leistungsstärkerer PC wird mehr Strom benötigen als ein einfacheres Model. Jedoch sind diese Richtwerte recht realistisch und sollten nicht weit von der tatsächlichen Verbrauch abweichen. Als Überblick und zur Einschätzung können diese Werte daher hilfreich sein.

Durchschnittlicher Strom-Verbrauch an kWh

Im Schnitt verbraucht eine allein lebende Person in Deutschland pro Jahr etwa 1.700 kWh. Kommen zu dem Haushalt noch mehrere Personen hinzu, verringert sich der pro Kopfverbrauch (z.B. weil sie gemeinsam fernsehen, etc.). Ein Vier-Personen-Haushalt verbraucht daher etwa 5.000 kWh pro Jahr.

Durchschnittlicher Verbrauch an kWh für WÄRME

Deutlich mehr Energie wird für die Wärmebereitstellung benötigt, also für Heizung und Warmwasser. Je noch Gebäude (Baujahr, Sanierungsstand, Größe, etc.), Bewohneranzahl und Heizverhalten variiert der jährliche Bedarf. Im Schnitt kann man aber in Deutschland von etwa 155 kWh pro Quadratmeter und Jahr ausgehen. Das ergibt für ein 140 m2 großes Einfamilienhaus einen Energiebedarf von über 21.000 kWh pro Jahr.

Haus Standard weiss mit Solar

Moderne Gebäude benötigen weniger kWh an Strom und Wärme.
© KB3 / Fotolia.com

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

Kosten einer kWh und CO2-Bilanz

Eine kWh kostet dem Verbraucher zur Zeit durchschnittlich etwa 28,68 Cent (Stand: 2016).
Eine einzelne Kilowattstunde Strom verursacht übrigens in der Erzeugung im Durchschnitt etwa 600 Gramm CO2 (gemäß Strom-Erzeugungsmix, Stand 2014). Es sei denn, man bezieht seinen Strom aus erneuerbaren Energiequellen (Ökostromanbieter, Photovoltaik, etc.) dann verringert sich diese CO2-Bilanz drastisch.

Was können Hausbesitzer tun, um Energie zu sparen?

Stromfresser lauern in jedem Haushalt, aber sie lassen sich sehr gut mit einem Strommessgerät aufspüren. Sie werden zwischen das Gerät und der Steckdose gesteckt und geben dann den aktuellen Verbrauch des Gerätes in kWh an. Gute Stromzähler gibt es bereits ab etwa 25,- Euro. Vielleicht gehen Sie mit Ihren Kindern mal als Detektive auf Stromfresser-jagt durch jedes Zimmer? Wenn Geräte oder Netzteile warm werden ohne eingeschaltet zu sein, heißt das immer, es wird unnötig Strom verbraucht. Das gleiche gilt für brummende Fernseher oder Musikanlagen im Stand-by-Modus.

Falls Sie mehr über das Thema Energie wissen wollen

Zudem finden Sie auf unserer Website weitere Informationen zum Thema Energiesparen.

Stephan Günther

"Für eine erfolgreiche Energie- und Wärmewende ist eine realistische und unabhängige Informationsbereitstellung wichtig. Bei Energieheld ist dies unser tägliches Bestreben."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.